Online Reputation für Pflegeeinrichtungen immer wichtiger

Diese Pressemitteilung erscheint nur noch bis zum 05.09.2019.

Als Herausgeber(in) können Sie die Laufzeit für nur 99 Cent pro Monat oder sogar alle unter derselben E-Mailadresse in einem Benutzerkonto veröffentlichten Pressemitteilungen für nur 4,99 € pro Monat um ein ganzes Jahr prolongieren (jeweils zzgl. MwSt.).

Durch die immer stärkere Nutzung von sozialen Medien wird Online-Reputation und Markenbildung für Einrichtungen der Sozialwirtschaft wie stationäre Pflegeeinrichtungen oder mobile Pflegedienste immer wichtiger.

Dabei sind 2 Adressaten besonders wichtig:
(potentielle) Bewohner und deren Angehörige
(potentielle) Mitarbeiter

Grundsätzlich sollte die Online-Reputation von stationären Einrichtungen und mobilen Pflegediensten immer aus Kundensicht gepflegt werden.

Bewohner und deren Angehörige
Pflegeeinrichtungen und mobile Pflegedienste wurden bisher auf Grund persönlicher Empfehlungen oder Empfehlungen der Krankenhäuser ausgewählt. Dies hat sich weiterentwickelt. Das öffentliche Bild der Einrichtung ist unheimlich wichtig und muss von der Heimleitung bzw. den Mitarbeitern gepflegt werden.

Im Internet und den sozialen Medien sind Bewertungsplattformen und Vermittlungsplattformen entstanden, bei denen sich die Kommunikation von der Einrichtung bzw. dem Anbieter entwickelt. User dieser Plattformen tauschen sich untereinander aus oder geben ungefiltert ihre Meinung ab. Somit wird die online Reputation immer wichtiger.

Hier ist Handeln erforderlich! Sie sollten mindestens wissen, welche Kommentare und Bewertungen über Ihre Pflegeeinrichtung bzw. Pflegedienst im Netz kursieren (Monitoring). Idealerweise sollten Sie auf Kommentare und Bewertungen reagieren – oder noch besser: Sie sollten die Kommunikation und Ihre Online-Reputation steuern.

Bitte bedenken Sie, zum Teil Sind Ihre zukünftigen Bewohner / Patienten oder deren Angehörigen – mindestens aber der Enkel – mit Sicherheit in Sozialen Medien wie Facebook, Instagram, Youtube usw. längst aktiv .

Nehmen Sie an der Kommunikation teil
Nutzen Sie die sozialen Medien um sich aktiv zu präsentieren. Entwickeln Sie für Ihre Einrichtung bzw. für Ihren Pflegedienst eine MARKE. Machen Sie Ihre Qualität sichtbar und heben Sie sich dadurch auch von der Konkurrenz ab.

Bewerber
Laut einer aktuellen Studie der Evangelischen Bank e.V. gibt es derzeit in 6 von 10 Pflegeeinrichtungen knapp 6 offene Stellen für Pflegefachkräfte. Einrichtungen können zum Teil nicht aufgenommen werden oder werden verspätet aufnehmen, weil Pflegefachkräfte fehlen.

Dies bedeutet für die Einrichtung einen finanziellen Schaden!

Laut dieser Studie bieten die Stellenanzeigen eine "wertschätzende Unternehmenskultur", "Möglichkeit zum eigenständigen Arbeiten" und "berufliche und persönliche Weiterentwicklungen".

WOW – ob dies starken Gründe sind, um sich bei einer bestimmten Einrichtung zu bewerben, sei dahingestellt.

Im Kampf um die besten Bewerber werden Sie mit diesen "Kundennutzen" nicht gewinnen.

Recruiting ist heute viel mehr ein Marketing um die besten Bewerber geworden. Passen Sie Ihre Recruitingprozesse, aber auch die Art und Weise der Mitarbeitersuche an. Soziale Medien sind längst ernstzunehmende Plattformen für Bewerber geworden. Hier ist eine gute online Reputation und eine Markenbildung essentiell.

Mitarbeiter und Bewerber tauschen sich aus
Durch Social Media haben die (ehemaligen) Mitarbeiter die Möglichkeit , sich über den Arbeitgeber, die Arbeitsbedingungen und das Arbeitsklima auszutauschen. Dies gilt für Bewerber gleichermaßen.

Präsentieren Sie sich als starke Arbeitgebermarke
In den Medien wird bereits von einem "War of Talents" gesprochen. Allein die Wortwahl bzw. der Vergleich mit einem Krieg zeigt, wie dramatisch die Situation ist. Es wird nicht mehr die Frage gestellt, ob man soziale Medien für die Mitarbeitergewinnung und -führung nutzen soll. Die Frage ist, wie diese Prozesse geführt werden. Der gesamte Recruitingprozess muss zudem datenschutzkonform abgebildet werden.

Marke aufbauen
Präsentieren Sie Ihre Pflegeeinrichtung und Ihren mobilen Pflegedienst aktiv nach außen. Definieren Sie Ihr Markenbild und transportieren Sie dieses in den (sozialen) Medien. Nur so können Sie sich optimal am Markt behaupten und haben eine Chance, dem Fachkräftemangel zu entgegenzuwirken.

Die Online-Reputation ist erforderlich!

Die care impuls GmbH hat hierzu verschiedene Angebote entwickelt. Mit dem Angebot Facebook FIT erhalten Sie für 3 Monate Einblicke in die Macht von Facebook als social media Kanal. Bei der Erstellung Ihrer (Arbeitgeber-) MARKEN kann die care impuls GmbH auf einen reichen Erfahrungsschatz aus vielen erfolgreichen Umsetzungsbegleitungen zurückgreifen. Bei der Definition datenschutzkonformer Recruitingprozesse kann die care impuls GmbH ebenfalls auf einen reichen Erfahrungsschatz aus dem Bereich Datenschutz zurückgreifen.

Informationen zu dem Angebot Facebook FIT erhalten Sie hier https://www.ezpage24.com/145830/5151942

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

care impuls GmbH

Kurfürstendamm 57
10707 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 30 20673542
Homepage: http://www.care-impuls.de

Ansprechpartner(in):
Martin Holzapfel
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Die care impuls GmbH ist eine Unternehmensberatung, die auf die Durchführung und Optimierung von Nebenprozessen in Gesundheits- und Sozialeinrichtungen spezialisiert ist.
Darüber hinaus unterstützt die care impuls GmbH Unternehmen bei dem Aufbau und Weiterentwicklung von Managementsystemen als Führungsinstrument. Besonderes Augenmerk gilt dabei dem Bereich Legal Compliance und Datenschutz.

Die care impuls GmbH ist bundesweit tätig.

"Sie können diese Pressemitteilung - auch in geänderter oder gekürzter Form - mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden."

Informationen sind erhältlich bei:

care impuls GmbH
Herr Martin Holzapfel
Kurfürstendamm 57
10707 Berlin

fon ..: +49 30 20673542
web ..: http://www.care-impuls.de
email : info@care-impuls.de
Themenverwandte Pressemitteilungen: