Schüleraustausch USA: 5 Punkte, wie Eltern die Bewerbung um Stipendien unterstützen können

Diese Pressemitteilung erscheint nur noch bis zum 06.09.2019.

Als Herausgeber(in) können Sie die Laufzeit für nur 99 Cent pro Monat oder sogar alle unter derselben E-Mailadresse in einem Benutzerkonto veröffentlichten Pressemitteilungen für nur 4,99 € pro Monat um ein ganzes Jahr prolongieren (jeweils zzgl. MwSt.).

Die Kosten des Schüleraustausches sind die größte Hürde auf dem Weg ins Ausland. Grundsätzlich ist die Finanzierung des Auslandsjahres die Aufgabe der Familie. Die Schüler leisten einen Beitrag, indem sie sich um ein Stipendium bewerben. Wie die Eltern zum Erfolg beitragen können.

1 Die Eltern müssen vom Schüleraustausch überzeugt sein. Die Eltern haben bei der Bewerbung um das Auslandsjahr eine wichtige Funktion: Sie müssen dem Schüler den Auslandsaufenthalt erlauben und einen großen Teil der Kosten des Schüleraustausches finanzieren.

2 Der Beitrag der Eltern zur Finanzierung des Auslandsjahres in den USA. Die Eltern können aufatmen: Ein Großteil der Kosten des Schüleraustausches wird durch das Kindergeld gedeckt, das sie weiter bekommen Hinzu kommen die Ersparnisse, weil die Kosten für Lebensmittel und Kleidung zuhause entfalle während die Schüler im Ausland sind. Stipendien können einen wesentlichen Beitrag zum Budget bringen.

3 Stipendien für Schüleraustausch USA: Die wichtigsten Voraussetzungen. Es gibt viele Stipendien für den Schüleraustausch USA. Die Bedingungen sind sehr unterschiedlich. Das sind zum Beispiel Stipendien, bei denen es auf die Person der Schüler bzw. ihre Leistungen ankommt, insbesondere schulische, künstlerische oder ehrenamtliche Leistungen. Ein Beispiel sind die Stipendien der Stiftung Völkerverständigung, bei der es nur auf das Ehrenamt ankommt. Eine umfassende Übersicht über die seriösen Stipendien und Tipps für die Bewerbung gibt es im Schüleraustausch-Portal: www.schueleraustausch-portal.de/stipendien.

4 Wie Eltern die Suche nach Stipendien für den Schüleraustausch USA unterstützen können. Die wichtigste Hilfe bei der Bewerbung für Stipendien können Eltern geben, wenn ihren Kindern mit Rat und Tat zur Seite stehen, wenn diese Fragen oder Zweifel haben. Das betrifft zuerst die Frage, wo man nach Stipendien suchen sollte. Der nächste Punkt ist, wie die Stärken der Schüler in der Bewerbung zum Ausdruck gebracht werden können. Außerdem gibt es Stipendien, bei denen zur Bewerbung Unterlagen über die Eltern notwendig sind, insbesondere über ihr Einkommen. Das kritische Lesen der schriftlichen Bewerbung durch die Eltern hilft, weil sie den „Blick von außen“ mit der Kenntnis ihrer Kinder verbinden können. Falls der Stipendien-Stifter ein Bewerbungsgespräch vorsieht macht es Sinn, dass die Eltern als Sparringspartner für die Vorbereitung zur Verfügung stehen.

5 Gute Informationen für Schüleraustausch Stipendien USA. Im Internet gibt es die Stipendien-Suche auf dem SchülerAustausch-Portal mit der Stipendiendatenbank und den Bewerbungstipps (www.schueleraustausch-portal.de/stipendien). Persönlich bekommt man die Erfahrungen und Tipps von Stipendien-Stiftern und Ehemaligen auf den  bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen, den deutschen Schüleraustausch-Messen, der gemeinnützigen Stiftung Völkerverständigung, die selbst auch Austausch-Stipendien vergibt. Orte und Termine: www.aufindiewelt.de/messen. Der Eintritt ist frei.

Veröffentlicht von:

Deutsche Stfitung Völkerverständigung

An der Reitbahn 1
22926 Ahrensburg
DE
Homepage: https://www.deutsche-stiftung-voelkerverstaendigung.de/

Ansprechpartner(in):
Michael Eckstein
Herausgeber-Profil öffnen


      

Firmenprofil:

Die Deutsche Stiftung Völkerverständigung ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in der Nähe von Hamburg. Die Stiftung ist ordentliches Mitglied des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen.
Auf dem Gebiet des Schüler- und Studentenaustausches und der internationalen Bildung engagiert sich die Stiftung aktuell mit den Austausch-Stipendien, Universitätsstipendien für die USA, den bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen, den Deutschen Schüleraustausch-Messen, dem SchülerAustausch-Preis, Fachtagungen und Publikationen. Mit den Informations- und Vergleichsportalen www.internationale-hochschulen.de, www.schueleraustausch-portal.de, www.sprachreise-suche.de gibt die Stiftung unabhängige Informationen im Internet.

Informationen sind erhältlich bei:

Deutsche Stiftung Völkerverständigung
Dr. Michael Eckstein
An der Reitbahn 1
D-22926 Ahrensburg
E-Mail: presse@schueleraustausch-portal.de

Themenverwandte Pressemitteilungen: