Neues Zeiterfassungsterminal mit vielen zusätzlichen Features

Timemaster plus7 ab jetzt lieferbar

Die Zeit des Wartens ist vorbei: Das neue Timemaster plus7 Erfassungsterminal ist ab sofort bestell- und lieferbar. Damit komplettiert der Zeiterfassungsspezialist aus dem ostfriesischen Leer sein Produktportfolio mit einem modernen, leistungsfähigen Gerät zu einem günstigen Preis.


Größeres Display, kleinerer Preis

Nicht nur auf den ersten Blick auf das gegenüber dem Vorgänger plus6 noch größere Display hat man bei Timemaster ziemlich alles richtig gemacht. Denn auch der Rest hat’s in sich. Doch der Reihe nach: Das innovative und moderne Gehäuse macht mit seinem vollgrafikfähigen und hinterleuchteten IPS-Touch-Farbdisplay einen exzellenten Eindruck. Der Bildschirm mit einer Diagonale von 7 Zoll (17,78 cm) lässt es teurer erscheinen als es ist: Das Erfassungsterminal plus7 ist schon ab 499,- Euro netto erhältlich.


Erstmalig mit Dual-Transponderleser

Auch im Inneren hat das Terminal der neuesten Gerätegeneration einiges auf dem Kasten:  So ist die komfortable Menüführung passwortgeschützt und die Speichertechnik ermöglicht das Update der Betriebssystemsoftware auch im laufenden Betrieb. Wie beim „großen Bruder“ erfolgt auch beim plus7 die Erfassung der Zeitbuchungen verschleißfrei über einen integrierten Transponderleser. Der Unterschied und Vorteil zum Terminal plus6: Der Transponderleser im DSC-Format ist nicht nur kompatibel mit RFID-Transpondern (125 KHz, EM4102-Chip), sondern auch mit NFC-Transpondern (MiFare Classic 13,56 MHz).


Daten für 1000 Mitarbeiter

Die Buchungsdaten werden in der Regel sofort über das Netzwerk zum PC übergeben. Der interne Speicher des Erfassungsterminals plus7 speichert aber im Falle des Offline-Betriebsmodus die relevanten Daten für maximal 1000 Mitarbeiter bzw. bis zu 100.000 Zeitbuchungen. Anschließend kann die Online-Übertragung problemlos mit dem Herstellen der Netzwerkverbindung gestartet werden. Eine Übertragung per USB-Stick ist bei dem Erfassungsterminal plus7 nicht vorgesehen.


Schnell verkabelt, optimal montiert

Wenn kein eigener Stromanschluss in der Nähe des besten Platzes für das Terminal vorhanden ist, kann die Stromversorgung ganz einfach über eine Netzwerkverbindung erfolgen (PoE). Darüber hinaus kann das Timemaster Terminal plus7 dank der einteiligen Wandhalterung leicht in einem idealen Neigungswinkel an der Wand montiert werden, damit eine optimale Les- und Bedienbarkeit des Displays gewährleistet ist.

 

Über Timemaster:

Timemaster ist ein etablierter Hersteller von Zeiterfassungssystemen im deutschsprachigen Raum. Bereits vor 25 Jahren positionierte sich Timemaster als einer der Pioniere für Arbeitszeiterfassung im Zuge des technischen Wandels der Arbeitswelt und brachte ein erstes System zur professionellen Zeiterfassung hervor, das sich grundlegend von den damals üblichen mechanischen Stempeluhren unterschied. Besonderen Fokus legt Timemaster bis heute auf die Zielgruppe der kleinen und mittelständischen Unternehmen. In diesem Marktsegment konnte sich Timemaster früh durchsetzen. Über 15.000 Systeme wurden bisher an Kunden verschiedenster Branchen verkauft. Dabei hat man die Produkte der Zeiterfassung und Zutrittsteuerung kontinuierlich weiter- und neuentwickelt und auch Änderungen im Arbeitsrecht, Tarifverträgen sowie Kundenanforderungen wurden kontinuierlich implementiert. Die enge Verzahnung von eigener Entwicklung, eigener Produktion und spezialisiertem Vertrieb ermöglicht es, ein ebenso professionelles wie preiswertes Angebot für Kunden anzubieten.

Weitere Informationen: www.timemaster.de

 

Fragen zum Produkt:

Timemaster Hotline
+49 (491) 6008 – 460
info@timemaster.de
Maiburger Straße 29-36
D-26789 Leer

 

Pressekontakt:

Timemaster
eine Marke der ELV AG
Maiburger Straße 29
D-26789 Leer
presse@timemaster.de

Veröffentlicht von:

ELV Elektronik AG

Maiburger Str. 23-36
26789 Leer
Telefon: 0491/6008-460
Homepage: https://www.timemaster.de

Ansprechpartner(in):
Jens Mettjes
Herausgeber-Profil öffnen


      

Firmenprofil:

Timemaster ist ein etablierter Hersteller von Zeiterfassungssystemen im deutschsprachigen Raum. Vor 25 Jahren brachten engagierte Entwickler der ELV AG das erste System zur professionellen Zeiterfassung hervor, das sich grundlegend von den damals üblichen mechanischen Stempeluhren unterschied. Damit positionierte sich Timemaster als einer der Pioniere für Arbeitszeiterfassung im Zuge des technischen Wandels der Arbeitswelt.

Besonderen Fokus legte und legt Timemaster dabei auf die Zielgruppe der kleinen und mittelständischen Unternehmen. In diesem Marktsegment konnte sich Timemaster früh durchsetzen. Heute kann Timemaster auf über 15.000 verkaufte Systeme zurückblicken. Kunden aller Branchen, egal ob Handwerksbetrieb oder Medizinlabor, Industriefertiger oder Kreisverwaltung. Kunden, die in Timemaster Zeiterfassung investierten, arbeiten seit Jahren zuverlässig mit Timemaster.

Timemaster ist heute Teil der ELV- und eQ-3 Unternehmensgruppe, die sich in über 30 Jahren von einem Technologie-Pionier zu einem der europäischen Marktführer im Bereich Home Control entwickelt hat.

eQ-3 steht für Innovationen in einem breiten Spektrum von Technologien, die in der Kombination für einen großen Vorsprung bei Lösungen für Konsumenten sorgen. Mit seinen Smart-Home-Produkten ist eQ-3 Marktführer und realisiert die häufig zitierte Vision des Internet der Dinge schon heute.

Mit über 1000 Mitarbeitern ist die ELV-/eQ-3-Gruppe einer der größten und am schnellsten wachsende Arbeitgeber in Ostfriesland.

Informationen sind erhältlich bei:

Timemaster Zeiterfassung
Abteilung Presse

Themenverwandte Pressemitteilungen: