Ur-UNO 24 von BOTTA jetzt in limitierter Sonderedition und drei attraktiven Bundles

Diese Pressemitteilung erscheint nur noch bis zum 06.10.2019.

Als Herausgeber(in) können Sie die Laufzeit für nur 99 Cent pro Monat oder sogar alle unter derselben E-Mailadresse in einem Benutzerkonto veröffentlichten Pressemitteilungen für nur 4,99 € pro Monat um ein ganzes Jahr prolongieren (jeweils zzgl. MwSt.).

 

Königstein im Taunus, August 2019 – Die UNO 24 mit weißem Zifferblatt, wie sie 2008 von Klaus Botta, dem Entwickler der modernen Einzeigeruhr entworfen wurde, hat auch heute noch viele Freunde, die sie vermissen und immer wieder nach ihr fragen. Deshalb wird die Ur-UNO 24 von BOTTA jetzt in einer limitierten Sonderedition und drei verschiedenen Bundles mit je 3 Armbändern zum Wechseln neu aufgelegt.

 

Originales Zifferblatt in neuem Titangehäuse

Mit seinen Einzeigeruhren schrieb Klaus Botta Design- und Uhrengeschichte; nationale und internationale Auszeichnungen und treue Fans bestätigen ihn in seiner Vision einer reduzierten Betrachtung der Zeit. Auch die originale UNO 24 ist nach mehr als 10 Jahren so zeitlos und modern wie damals – wohl einer der Gründe, warum sie auch heute ebenso gefragt ist.

 

Jetzt wird die 24-Stunden-Einzeigeruhr mit dem weißen Zifferblatt auf 100 Exemplare begrenzt noch einmal aufgelegt. Neu ist das hochwertige Titangehäuse in der aktuellen Gehäusearchitektur, das bis 5 ATM wassergeschützt ist. Außerdem haben Interessenten die Wahl zwischen drei Bundles mit hochwertigen Textil-, Leder-, Kautschuk- und Metallbändern, die je nach Anlass und Stimmung gewechselt werden können.

 

Die Bundleversionen im Überblick

  • das schwarze Bundle: UNO 24 weiß mit Natoband, schwarzem Rindernappaband und schwarzem Kautschukband

  • das weiße Bundle: UNO 24 weiß mit Natoband, weißem Rindernappaband und weißem Kautschukband

  • das Metallbundle: UNO 24 weiß mit Natoband, schwarzem Rindernappaband und Edelstahlgliederband

 

Alle Bundles werden mit Werkzeugset und einer bebilderten Anleitung geliefert, so dass die Armbänder einfach und sicher selbst gewechselt werden können. Auf Wunsch wird die favorisierte Kombination vorkonfiguriert geliefert.

 

Die UNO 24 weiß wird exklusiv im Onlineshop vertrieben. Alle weiteren Uhren sind im Uhrenkatalog von BOTTA zu finden. Gedruckte Exemplare des neuen BOTTA-Katalogs mit allen Uhren können kostenfrei per Mail an info@botta-design.de bestellt werden – innerhalb von drei Werktagen wird ein druckfrisches Exemplar frei Haus geliefert.

 

Zeichenzahl: 2170 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

Veröffentlicht von:

Botta design

Klosterstrasse 15a
61462 Königstein
Telefon: 06174 96 11 88
Homepage: https://www.botta-design.de

Ansprechpartner(in):
Klaus Botta
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

 

BOTTA design - der Pionier der Einzeigeruhr

Designed in Germany, Handmade in Germany

 

Seit der Gründung im Jahr 1986 gestaltet und entwickelt BOTTA design am Firmenstammsitz in Königstein im Taunus Armbanduhren. Zunächst für Auftraggeber wie die Junghans AG, Bestform oder Watch People. In dieser Zeit entstanden die Designklassiker Junghans-Solar-1, die UNO oder die TRES-Serie.

 

BOTTA design ist aber auch eine Agentur für Industriedesign und entwickelt Produkte für global operierende Unternehmen wie Grundig, Volkswagen oder Siemens.

 

Botta design wurde mittlerweile mit 60 renommierten Designawards ausgezeichnet. Einige Modelle sind in der Zwischenzeit zu Designklassikern avanciert und wurden in die Sammlungen nationaler und internationaler Design- und Architekturmuseen aufgenommen.

 

Die Philosophie von Klaus Botta

Kompliziert ist einfach – einfach ist schwierig: Klaus Botta hat den Anspruch, logische Produkte zu entwickeln, die intuitiv zu handhaben sind. Er verzichtet bewusst auf Überflüssiges und verknüpft Funktionalität mit Design. Exemplarisch hierfür steht die von Klaus Botta 1986 entwickelte Einzeigeruhr UNO - die weltweit erste Armbanduhr nach dem Einzeigerprinzip. Längst sind die Zeitmesser von BOTTA design zu Klassikern avanciert und werden in Sammlungen renommierter Museen weltweit ausgestellt.

 

Für sie und etliche andere Produkte hat der Industriedesigner bis dato über 60 nationale wie internationale Auszeichnungen erhalten.

 

Eine zentrale Frage bei Bottas Arbeit ist: Was wäre, wenn es das Produkt noch nie gegeben hätte? Am Beispiel der Uhr könnte das bedeuten: Ein Zeitmesser mit nur einem Zeiger und einer 24-Stunden-Skala wäre die logischste aller Uhren. Das Einzeiger-Prinzip vereinfacht die Darstellung und Erfassung der Zeit.

 

Klaus Botta studierte zunächst Technische Physik an der Universität Bayreuth, bevor er sich für Produktgestaltung und Industriedesign an der HFG Offenbach einschrieb. Während seines Studiums praktizierte er unter anderem bei der Adam Opel AG sowie bei Albrecht Graf von Goertz, dem Designer des legendären BMW 507.

Informationen sind erhältlich bei:


Botta-Design
Klosterstrasse 15a
61462 Königstein
info@botta-design.de
06174 96 11 88
www.botta-design.de

Themenverwandte Pressemitteilungen: