Zukunft Personal Europe vom 17. – 19. September in Köln

Diese Pressemitteilung erscheint nur noch bis zum 06.10.2019.

Als Herausgeber(in) können Sie die Laufzeit für nur 99 Cent pro Monat oder sogar alle unter derselben E-Mailadresse in einem Benutzerkonto veröffentlichten Pressemitteilungen für nur 4,99 € pro Monat um ein ganzes Jahr prolongieren (jeweils zzgl. MwSt.).

Die europäische Leitmesse "Zukunft Personal Europe" vernetzt als Impulsgeber Menschen und Märkte in den Bereichen Recruiting & Attraction, Corporate Health, Digital Learning, Future of Work und Startup. In Köln bietet sich vom 17. – 19. September 2019 die Möglichkeit, Trends von morgen kennenzulernen und sich einen entscheidenden Marktüberblick zu verschaffen. Im Mittelpunkt stehen dabei innovative Lösungen und Networking in der Personal-Community. Das Event besticht durch internationale Keynote-Speaker, Best-Practice-Vorträge, wissenschaftlichen Beiträge und interaktive Formate.

Motto 2019: Leading in permanent beta

Von analog zu digital, von Personalverwaltung zum HR-Management, von starren Strukturen zu durchlässigen Hierarchien – der kontinuierliche "beta-Status" ist allgegenwärtig und verändert die Arbeitswelt nachhaltig. Eins jedoch bleibt unverändert: Der Mensch steht im Mittelpunkt des Wandels und er ist und bleibt die wichtigste Ressource für Unternehmenserfolg. So ist es unabdingbar, mutige Wege bei der Gestaltung der Unternehmenskultur und der Zusammenarbeit zu gehen. Ob Disruption oder werteorientierte Beständigkeit der richtige Ansatz ist, ist nicht zuletzt abhängig von der Unternehmensform und -größe: Was für Konzerne und große Mittelständler gilt, muss für kleinere Betriebe und das produzierende Gewerbe nicht ebenfalls zielführend sein.

Permanent beta geht mit Unsicherheiten einher: Verlieren wir wirklich über ein Drittel der Jobs an den Kollegen Roboter und ist in zehn Jahren jede zweite Führungskraft KI-getrieben? Sind wir bei der digitalen Transformation tatsächlich schon so weit? Fragen wie diese zeigen, wie stark der Wandel der Arbeitswelt ein Vorbote und Spiegel der künftigen Gesellschaft ist. Die enge Verwobenheit von Leben und Arbeitsleben zeigt sich nicht zuletzt in der Suche nach der optimalen "work-life-balance".

In diesem Sinne vernetzt die Leitmesse Zukunft Personal Europe seit 20 Jahren die HR-Community. Als Impulsgeber, Diskussionsplattform und Marktplatz ist sie der Ankerpunkt im beta-Status für alle, die an der Gestaltung der Arbeitsgesellschaft mitwirken und eine führende Rolle dabei einnehmen wollen – gestern, heute und morgen.

Themen sind u. a:

Recruiting & Attraction – Das Recruiting der Zukunft
Corporate Health – Gesunde Mitarbeiter als Erfolgsfaktor für Ihr Unternehmen
Digital Learning – Smartes Lernen, E-Learning Plattformen und virtuelle Meetings
Future of Work – Neue Berufe, Organisationsmodelle und Bürolandschaften
Startup – Feel the Silicon Valley Spirit in Europas größtem HR Startup Hub

Alle Infos und Tickets unter: https://www.europe.zukunft-personal.com/de/tickets/

Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) ist mit einem Stand vertreten:

Die DHfPG und ihr Schwesterunternehmen, die BSA-Akademie, bieten bundesweite Bildungslösungen für Betriebliches Gesundheitsmanagement: Von nebenberuflichen, staatlich anerkannten Qualifikationen wie Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK), Betrieblicher Gesundheitsmanager, Gesundheitsexperte im Betrieb – Ergonomie und Rückengesundheit, Gesundheitsexperte im Betrieb – Förderung der psychosozialen Gesundheit, Gesundheitsexperte für KMU und Manager BGM über duale Bachelor-Studiengänge bis zum Master-Studium mit Schwerpunkt BGM.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement

Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
Deutschland
Telefon: 0681/6855-220
Homepage: www.dhfpg-bsa.de

Ansprechpartner(in):
Tobias Wolfanger
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die BSA-Akademie ist mit ca.140.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Mit Hilfe der über 60 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Mentale Fitness/Entspannung und Fitness/Gruppentraining gelingt die Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Im Jahr 1997 wurde in Zusammenarbeit mit der zuständigen IHK die Berufsprüfung zum Fitnessfachwirt IHK entwickelt. Inzwischen gilt diese erste öffentlich-rechtliche Weiterbildungsprüfung der Branche als Standard für die nebenberufliche Qualifikation von Führungskräften. Im Jahr 2006 wurde mit dem Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK eine weitere öffentlich-rechtliche Berufsprüfung von der BSA-Akademie in Zusammenarbeit mit der IHK entwickelt. 2010 kam mit der "Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)" ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 5.000 Studierende zum "Bachelor of Arts" in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum "Master of Arts" Prävention und Gesundheitsmanagement sowie zum "Master of Business Administration" MBA Sport-/Gesundheitsmanagement für den Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Mehr als 3.000 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Osnabrück, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch den E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihr theoretisch erlangtes Fachwissen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen können und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Informationen sind erhältlich bei:

Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
presse@dhfpg.de
0681/6855-220
http://dhfpg-bsa.de/
Themenverwandte Pressemitteilungen: