Nachhaltig umweltbewusst und glücklicher leben – Betrachtungen eines Designers

Diese Pressemitteilung erscheint nur noch bis zum 12.10.2019.

Als Herausgeber(in) können Sie die Laufzeit für nur 99 Cent pro Monat oder sogar alle unter derselben E-Mailadresse in einem Benutzerkonto veröffentlichten Pressemitteilungen für nur 4,99 € pro Monat um ein ganzes Jahr prolongieren (jeweils zzgl. MwSt.).

 

Königstein im Taunus, August 2019 – Wirksames Umweltbewusstsein ist auf Langfristigkeit und Nachhaltigkeit ausgelegt. Langlebige Produkte entlasten die Umwelt, denn es wird letztendlich ingesamt weniger produziert. Die Produktion minderwertiger Wegwerfartikel kann entfallen – Rohstoffverbrauch und Abfallmenge sinken. Damit ein Produkt länger lebt, muss es von Grund auf langlebig ausgelegt sein. Für BOTTA als Uhrenmarke heißt das konkret: hochwertige Materialien, sorgfältige Verarbeitung, Servicefreundlichkeit und nicht zuletzt eine Gestaltung, die eine Uhr auch optisch lange zeitgemäß sein lässt.

 

Qualität schlägt Quantität

Hochwertigkeit und Langlebigkeit sind in meinen Augen – gleich nach dem Verzicht – die wirksamsten Beiträge zum Umweltschutz“, sagt Klaus Botta, Inhaber von BOTTA design und Entwickler der Einzeigeruhr UNO. Genau in diesem Sinne werden bei BOTTA seit 1986 Uhren geplant und gefertigt. „Nicht selten erhalten wir Uhren zum Service, die 20 oder 30 Jahre alt sind. Diese Uhren sind den Kunden so ans Herz gewachsen, dass sie sie immer wieder in Ordnung bringen lassen.“

 

Wie seine Kunden verfügt der Designer über ein tief verwurzeltes intrinsisches, d. h. eigenmotiviertes Umweltbewusstsein, das sich in langfristigem und konsequentem Denken und Handeln ausdrückt und keiner Mode folgt. Er selbst wählt seit vielen Jahren die Produkte, mit denen er sich umgibt, sehr bewusst aus und achtet auf deren Herkunft. Dabei muss das Produkt seiner Wahl nicht das Teuerste sein, denn ein hoher Preis ist nicht unbedingt Garant für eine umweltbewusste Produktionsphilosophie. In seinem Blog-Beitrag „Der Wert der Wertigkeit“ erklärt er außerdem, warum wertige Produkte im Gegensatz zu billiger Massen-Wegwerf-Ware glücklicher machen.

 

Regionalität – ein wesentlicher Aspekt im Umweltbewusstsein, auch für Nicht-Lebensmittel

Entsprechend dieser Produktionsphilosophie versteht sich, dass BOTTA konsequent in Deutschland fertigt. Zum einen ist ihm die Material- und Verarbeitungsqualität bzw. deren Kontrolle sehr wichtig, was im Ausland oft schwierig bis unmöglich ist. „Zum anderen passt eine Massenproduktion in Billiglohnländern absolut nicht zu unserer Philosophie. Wir müssten auch eine komplett andere Servicepolitik fahren.“ Jetzt ist es so, dass alle Uhren von BOTTA gewartet und repariert werden können. Der Service kann alle Bauteile einzeln austauschen – auch nach Jahren. „Das schätzen unsere Kunden und das ist uns wichtig.“

 

Ein weiterer, wesentlicher Grund für den Produktionsstandort Deutschland ist die räumliche und mentale Nähe zu den Fertigungsbetrieben. „Die kurzen Wegen zu unseren Partnern machen die Entwicklung einer neuen Uhrenserie, die im Durchschnitt etwa zwei Jahre dauert und unzählige Telefonate und Besuche erfordert, erst möglich.“

 

Alle mit Blick auf Nachhaltigkeit und Langlebigkeit entworfenen Uhren sind im Uhrenkatalog von BOTTA zu finden. Gedruckte Exemplare des neuen BOTTA-Katalogs mit allen Uhren können kostenfrei per Mail an info@botta-design.de bestellt werden – innerhalb von drei Werktagen wird ein druckfrisches Exemplar frei Haus geliefert.

 

Zeichenzahl: 3.179 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

Veröffentlicht von:

Botta design

Klosterstrasse 15a
61462 Königstein
Telefon: 06174 96 11 88
Homepage: https://www.botta-design.de

Ansprechpartner(in):
Klaus Botta
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

 

BOTTA design - der Pionier der Einzeigeruhr

Designed in Germany, Handmade in Germany

 

Seit der Gründung im Jahr 1986 gestaltet und entwickelt BOTTA design am Firmenstammsitz in Königstein im Taunus Armbanduhren. Zunächst für Auftraggeber wie die Junghans AG, Bestform oder Watch People. In dieser Zeit entstanden die Designklassiker Junghans-Solar-1, die UNO oder die TRES-Serie.

 

BOTTA design ist aber auch eine Agentur für Industriedesign und entwickelt Produkte für global operierende Unternehmen wie Grundig, Volkswagen oder Siemens.

 

Botta design wurde mittlerweile mit 60 renommierten Designawards ausgezeichnet. Einige Modelle sind in der Zwischenzeit zu Designklassikern avanciert und wurden in die Sammlungen nationaler und internationaler Design- und Architekturmuseen aufgenommen.

 

Die Philosophie von Klaus Botta

Kompliziert ist einfach – einfach ist schwierig: Klaus Botta hat den Anspruch, logische Produkte zu entwickeln, die intuitiv zu handhaben sind. Er verzichtet bewusst auf Überflüssiges und verknüpft Funktionalität mit Design. Exemplarisch hierfür steht die von Klaus Botta 1986 entwickelte Einzeigeruhr UNO - die weltweit erste Armbanduhr nach dem Einzeigerprinzip. Längst sind die Zeitmesser von BOTTA design zu Klassikern avanciert und werden in Sammlungen renommierter Museen weltweit ausgestellt.

 

Für sie und etliche andere Produkte hat der Industriedesigner bis dato über 60 nationale wie internationale Auszeichnungen erhalten.

 

Eine zentrale Frage bei Bottas Arbeit ist: Was wäre, wenn es das Produkt noch nie gegeben hätte? Am Beispiel der Uhr könnte das bedeuten: Ein Zeitmesser mit nur einem Zeiger und einer 24-Stunden-Skala wäre die logischste aller Uhren. Das Einzeiger-Prinzip vereinfacht die Darstellung und Erfassung der Zeit.

 

Klaus Botta studierte zunächst Technische Physik an der Universität Bayreuth, bevor er sich für Produktgestaltung und Industriedesign an der HFG Offenbach einschrieb. Während seines Studiums praktizierte er unter anderem bei der Adam Opel AG sowie bei Albrecht Graf von Goertz, dem Designer des legendären BMW 507.

Informationen sind erhältlich bei:


Botta-Design
Klosterstrasse 15a
61462 Königstein
info@botta-design.de
06174 96 11 88
www.botta-design.de

Themenverwandte Pressemitteilungen: