Data Governance: Unternehmen droht der Daten-Tsunami

Diese Pressemitteilung erscheint nur noch bis zum 28.10.2019.

Als Herausgeber(in) können Sie die Laufzeit für nur 99 Cent pro Monat oder sogar alle unter derselben E-Mailadresse in einem Benutzerkonto veröffentlichten Pressemitteilungen für nur 4,99 € pro Monat um ein ganzes Jahr prolongieren (jeweils zzgl. MwSt.).

Unternehmen müssen jetzt handeln – oder können von dem Daten-Tsunami hart getroffen werden! Data Governance ist kein neues Buzzword sondern kritischer Erfolgsfaktor der IT ..

Cloud, Big Data, permanent zunehmende Datenflut und Datenkomplexität sind nicht nur im Rahmen der DSGVO Schlagwörter, die Unternehmen und deren IT-Verantwortliche derzeit umtreiben. Data Governance ist ein weiteres aber kritisches Handlungsfeld, das den so schon übervollen Alltag der Verantwortlichen in Unternehmen mit zusätzlichem "Verbrauch" von Zeit und Ressourcen belastet.

Was sich dahinter verbirgt und was getan werden kann, um dieses komplexe Feld mit passenden Ansätzen zu beherrschen erläutern die Experten der SCOPAR GmbH in dem Interview mit Michael Jost und Ralf Matwin. Es geht dabei um Fragen, ob Data Governance ein neues Buzzword oder kritischer Erfolgsfaktor in der IT ist, warum es so wichtig ist, die Daten im Unternehmen zu beherrschen, wer im Unternehmen verantwortlich ist und welche Risiken Daten gefährdet sind sowie welche Folgen können diese haben können und ob diese nicht bereits durch die Umsetzung der DSGVO abgedeckt sind.

Beispiele für reale Gefahren, gegen die man sich nach Möglichkeit schützen muss sind "Bedrohungen" mit z.T. gravierenden Auswirkungen:
• Ein Key-Account-Manager hat einen Unfall. Wo sind die aktuellen Unterlagen zum wichtigsten Kundenauftrag seit 3 Jahren?
• Das Unternehmen wird umstrukturiert. Die Liste der geplanten Entlassungen liegt auf einem unzureichend geschützten Cloud-Laufwerk.
• Die IT-Leiter erhält einen Anruf des Finanzchefs, dass der Entwicklungsleiter das Unter-nehmen "überraschend" verlässt. Die Daten im persönlichen Speicherbereich des Entwicklungsleiters sollen dem Finanzchef übergeben werden. Natürlich kommt der IT-Leiter dieser Bitte nach. Es stellt sich heraus, dass nicht der Entwicklungsleiter das Unternehmen verlässt, sondern der Finanzchef.

"Die Risiken von fehlendem Zugriff auf Daten, einem plötzlichen Datenverlust oder Datenmanipulationen können überlebenskritisch für ein Unternehmen sein. Entscheider müssen im Informationszeitalter wissen, wo die Risiken schlummern und entsprechende Maßnahmen ergriffen haben, um die Risiken zu minimieren. Vor allem aus Eigeninteresse, aber auch wegen der DSGVO-Strafen. " Ralf Matwin, Berater der SCOPAR GmbH

Das gesamte Interview zum Thema Data Governance lesen Sie hier: https://www.scopar.de/wp-content/uploads/IT-Beratung/SCOPAR-S-DaGo-Data-Governance-Dataguidelines.pdf

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

SCOPAR GmbH

Klara-Löwe-Str. 3
97082 Würzburg
DE
Telefon: 093145320500
Homepage: https://www.scopar.de

Ansprechpartner(in):
Jürgen T Knauf
Herausgeber-Profil öffnen


         

Firmenprofil:

SCOPAR - Scientfic Consulting Partners

100 % der Kunden empfehlen SCOPAR weiter!

SCOPAR bietet ganzheitliche und wissenschaftlich fundierte Beratung, Coaching, Moderation, Gutachten sowie Strategie, Konzeption und Umsetzung aus einer Hand an neutral, pragmatisch und nutzenorientiert. Das 60-köpfige Team von SCOPAR setzt sich zusammen aus erfahrenen Managern, renommierten Wissenschaftlern und exzellenten Beratern. Die enge Einbindung der Wissenschaft in unsere Projekte führt zu einem Know-how-Vorsprung von ca. zwei bis drei Jahren, von dem die Kunden direkt profitieren. Beratungsfokus:

Strategie-/Management-Consulting: Strategie-, Organisationsentwicklung, Turnaround, SCM Supply Chain Management, Prozessoptimierung, Marktanalysen, Vertrieb, Marketing, Kundenbefragung, Controlling BSC/KPI, CRM Customer Relationship Management, CVM Customer Value Management, Innovations- und Technologiemanagement ...

IT-Consulting: Strategie, Governance, Business Alignment und Kundenmanagement, Portfolio- und Servicemanagement, Sourcing, Technologiereviews, IT-Controlling und Leistungsverrechnung, IT-Optimierung (Infrastruktur, Applikationen und Betrieb), Toolauswahl und -implementierung, Datenqualität, SW-Engineering (Strategien, Methoden, Prozesse, Werkzeuge) ...

Human-Resources-Consulting: Personalentwicklung, Steigerung der Leistungsbereitschaft, -fähigkeit und -möglichkeit, Führungskräftecoaching, Einzel- und Gruppencoaching, Mitarbeiterbefragung, Leistungsmessung und leistungsorientierte Vergütung, Optimierung aller Personalprozesse, Assessment, 360°-Feedback, Employer Branding, Demografischer Wandel, Gesundheitsmanagement, H2B-Strategie (health2business©) ...

Health2Business: Nachhaltige, ganzheitliche und integrierte Unternehmensentwicklung, Gesundheitsmanagement, BGF, betriebliche Gesundheitsförderung, Personalentwicklung, Leistungsbereitschaft, Leistungsfähigkeit, Teambuilding, Unternehmenskultur, Werte, Betriebsklima, Employer Branding, Health Care Management, Changemanagement

Informationen sind erhältlich bei:

SCOPAR GmbH
Jürgen T. Knauf
Klara-Löwe-Straße 3 
D - 97082 Würzburg 
Fon: +49 - 931 - 45 32 05 00 
Fax: +49 - 931 - 45 32 05 05
E-Mail: info(at)scopar.de
Web: www.SCOPAR.de

Themenverwandte Pressemitteilungen: