CD-Neuveröffentlichung: Händels „Brockes-Passion“ HWV 48 mit Concerto Copenhagen erscheint am 17.09.2019 bei cpo

Diese Pressemitteilung erscheint nur noch bis zum 31.10.2019.

Als Herausgeber(in) können Sie die Laufzeit für nur 99 Cent pro Monat oder sogar alle unter derselben E-Mailadresse in einem Benutzerkonto veröffentlichten Pressemitteilungen für nur 4,99 € pro Monat um ein ganzes Jahr prolongieren (jeweils zzgl. MwSt.).

Ein Meisterwerk der barocken Passionsliteratur präsentiert Concerto Copenhagen mit der Brockes-Passion von Georg Friedrich Händel (1685–1759). Nach einer gefeierten Tour mit dem Werk im Frühjahr 2018 wurde die Passion in gleicher Besetzung im Januar 2019 in der Kopenhagener Garnisonskirken eingespielt. Die Aufnahme unter der musikalischen Leitung von Lars Ulrik Mortensen basiert auf der Hallischen Händel-Ausgabe.

Der 1712 veröffentlichte Passionstext des wohlhabenden Hamburgers Barthold Heinrich Brockes wurde ein literarischer Bestseller des frühen 18. Jahrhunderts. Mehr als 30 Mal vertonten Komponisten seine Dichtung, die erstmals narrative Elemente in den biblischen Passionstext einfügte. Die heute bekannteste Komposition stammt von Georg Friedrich Händel, der die Verse 1716 in Musik setzte und damit sein einziges geistliches Werk in deutscher Sprache schuf. Stilistisch jedoch folgt die Brockes-Passion eher italienischen Vorbildern und ähnelt in der Musiksprache der Barockoper. ‚Die Welt‘ fasste begeistert nach Konzerten mit diesem Programm zusammen: „Mortensens Elitetruppe der Originalklangbewegung setzt traumwandlerisch um, was sich ihr Meister und Motivator wünscht. […] Eines der besten Alte-Musik-Ensembles zeichnet ein farbenprächtig blühendes, geheimnisvolles und immer wieder auch tänzerisch erregtes Barockbild. Wie Mortensen die Musik modelliert, haucht er einem der bedeutendsten Passionsoratorien, das vor den späteren Meisterwerken von Bach entstanden ist, beherzt neues Leben ein.”

Dänisches Nationales Barockorchester
1991 gegründet, ist Concerto Copenhagen heute Skandinaviens führendes Barockorchester und spielt in der Liga der weltweit aufregendsten und innovativsten Alte Musik-Ensembles. 1999 übernahm der renommierte Cembalist Lars Ulrik Mortensen die künstlerische Leitung. Aus dieser Partnerschaft entwickelte sich eine reiche musikalische Entdeckungsreise, die weltweit Beifall bei Publikum und Kritik hervorruft. Markenzeichen seiner Programme ist die Kombination bekannter Meisterwerke mit weniger bekanntem Repertoire skandinavischer Herkunft und zeitgenössischer Komponisten. Kurz vor seinem 30jährigen Jubiläum begeistert das Orchester weiterhin sein Publikum weltweit mit seiner eigenen, vitalen Erforschung, Auslotung und Überschreitung der Grenzen der Barockmusik. www.concertocopenhagen.com

Veröffentlicht von:

Ophelias Culture PR

Johannisplatz 3a
81667 München
Homepage: http://www.ophelias-pr.com/

Ansprechpartner(in):
Ulrike Wilckens
Herausgeber-Profil öffnen


      

Firmenprofil:

OPHELIAS - PR für Kultur wurde im Millenniumsjahr 2000 von Ulrike Wilckens M.A. gegründet. Die in München ansässige Agentur betreut Kulturinstitutionen, Unternehmen mit kulturellen Interessen und Künstler im Bereich der Public Relations und Kommunikation. Mit ihrem flächendeckenden, internationalen Mediennetzwerk zählt Ophelias PR zu den führenden Agenturen ihres Bereiches. PR-Beratungen und Einzelgespräche bilden die Grundlage für Strategien und Kampagnen - und sie sind der Garant für ein erfolgreiches Gelingen.

Informationen sind erhältlich bei:

OPHELIAS Culture PR

Ulrike Wilckens - Geschäftsführung und Inhaberin

Johannisplatz 3a

D - 81667 München

Tel: +49 (0)89 67 97 10 50

letter@ophelias-pr.com

www.ophelias-pr.com

Themenverwandte Pressemitteilungen: