NORSK entwickelt zentrales Wohn- und Geschäftsquartier in Halle

Diese Pressemitteilung erscheint nur noch bis zum 21.11.2019.

Als Herausgeber(in) können Sie die Laufzeit für nur 99 Cent pro Monat oder sogar alle unter derselben E-Mailadresse in einem Benutzerkonto veröffentlichten Pressemitteilungen für nur 4,99 € pro Monat um ein ganzes Jahr prolongieren (jeweils zzgl. MwSt.).

  • 30 Mio.-EUR-Investition für „Neue Höfe Tuchrähmen“ mit 140 Wohnungen
  • CEO Schulze Wischeler: Projektpipeline von über 200 Mio. EUR bis Jahresende

Halle an der Saale / 7. Oktober 2019 – Die NORSK Deutschland AG hat ein 4.580 qm großes  Areal im Zentrum von Halle an der Saale für die Entwicklung eines Wohn- und Geschäftsquartiers erworben. Das Projekt „Neue Höfe Tuchrähmen“ zwischen Mansfelderstraße und Tuchrähmen schafft bis Ende 2022 auf 8.500 Quadratmetern Nutzfläche Raum für 140 Wohnungen sowie für Arztpraxen, Ladengeschäfte, Café und einen  SB-Markt sowie Tiefgaragenstellplätze. Für die Entwicklungsmaßnahme hat NORSK bereits einen positiven Bauvorbescheid der Stadt Halle erwirkt. Das Investitionsvolumen für die Bestandssanierung und Neubauentwicklung liegt bei über 30. Mio. EUR. Damit realisiert die NORSK Deutschland AG derzeit ein Projektentwicklungsvolumen von über 150 Mio. EUR.

NORSK-CEO Thomas Schulze Wischeler: „Mit diesem Projekt setzen wir nicht nur eine Marke in der Innenstadt von Halle sondern auch in der Unternehmensentwicklung der NORSK Deutschland AG. Wir entwickeln nunmehr gemeinsam mit unseren Partnern ein Volumen von 150 Mio. EUR an den Standorten Wiesbaden, Saarbrücken, Trier und Halle. Nach derzeitigem Stand werden wir die Projektpipeline bis Jahresende auf deutlich über 200 Mio. EUR ausbauen können.“

Das Hallenser Projekt entsteht an einem geschichtsträchtigen Ort nahe dem Marktplatz, der Stadtmauer und dem Mühlengraben, wo Tuchhändler im Mittelalter ihr Lager aufschlugen und ihre Pferde tränkten. Mit einer Blockrandbebauung unter Einbeziehung dreier denkmalgeschützter Gebäude schafft NORSK Deutschland AG ein in die Zukunft gerichtetes Wohn- und Geschäftsensemble, auch mit Wohnungen und Angeboten speziell für ältere Menschen.

 

Über NORSK Deutschland AG

NORSK Deutschland AG wurde im April 2018 vom langjährigen Vorstand der IFM Immobilien AG, Thomas Schulze Wischeler, als deutsche Aktiengesellschaft mit Sitz in Frankfurt am Main gegründet. Hervorgegangen aus einem Spin-Off der IFM Immobilien AG entwickelt das Unternehmen seitdem gewerbliche und wohnwirtschaftliche Immobilienprojekte als Eigen-Investments und gemeinsam mit Co-Investoren.        

Als INVESTOR AND SERVICER IN REAL ESTATE entwickelt NORSK Deutschland AG für nationale und internationale Investoren Projekte in den Nutzungsklassen Büro, Hotel, Studenten-/Mikro-Apartments und Wohnen und stellt ihr umfassendes Know-how in den Bereichen Projektentwicklung, Projektmanagement, Transaktionen und Asset Management auch als Dienstleister für Dritte zur Verfügung.

Das NORSK-Partnermodell bietet Immobilieninvestoren die Chance, in Projektentwicklungen mit attraktiven Returns zu investieren – projektbezogen, partnerschaftlich, maßgeschneidert, altlastenfrei! 

 

Ansprechpartner Medien
Ummen Communications GmbH

Sascha Monath
Fritschestr. 62
10627 Berlin 
Telefon: +49 (0)30 46006-180
E-Mail:   monath@ummen.com
Web:     www.ummen.com

 

 

Veröffentlicht von:

Ummen Communications

Fritschestraße 62
10627 Berlin
DE
Telefon: +493046006260
Homepage: http://ummen.com/

Ansprechpartner(in):
UmmenCommunications
Herausgeber-Profil öffnen

Informationen sind erhältlich bei:

Dr. Tilman Pradt 
Ummen Communications GmbH 
Tel.: +49 30 46006-260 
Mail: pradt@ummen.com

Themenverwandte Pressemitteilungen: