RAMPF-Mineralguss: Maßgeschneidert für den japanischen Markt

EPUMENT® Mineralguss für hochdynamische Anwendungen und Technologien im Maschinenbau sowie eine wegweisende Abformtechnologie für höchste Präzision präsentiert RAMPF Group Japan auf der MECT 2019 in Nagoya – Stand 1D25.

Der vom deutschen Unternehmen RAMPF Machine Systems entwickelte EPUMENT® Mineralguss wird weltweit in zahlreichen Industrien eingesetzt, unter anderem im klassischen Werkzeugmaschinenbau sowie weiteren Anwendungen in der Halbleiter-, Laser-, Medizin- und Verpackungsindustrie.

Aus materialtechnischer Sicht besteht der wesentliche Vorteil von EPUMENT® Mineralguss in der deutlich besseren Dämpfung gegenüber Grauguss und Schweißkonstruktionen, was eine höhere dynamische Stabilität der Gestellstruktur in ultraschnellen und hochpräzisen Produktionsmaschinen gewährleistet. Vergleichende Messungen des logarithmischen Dekrements als Dämpfungskenngröße zeigen, dass Mineralguss eine acht- bis zehnmal höhere Werkstoffdämpfung aufweist als metallische Werkstoffe.

Weitere Vorteile des alternativen Gestellwerkstoffs:

  • geringe Wärmeleitfähigkeit gewährleistet hohe thermische Stabilität
  • hohe Isotropie und Homogenität verhindern Verformungen des Maschinengestelles bei Lasteinwirkung
  • hohe Medienbeständigkeit
  • unkonventionelle Gestell- und Variantenstrukturen durch flexible Formgebung, spanloses Abformen und innovative Klebetechnologie
  • Kostenreduzierung bei Maschinenverkleidungen durch Integration in den Gussrohling (Design- und Funktionsintegration)
  • Ressourcenschonende, nahezu CO2-freie Produktion (Kaltguss), umweltfreundliche Entsorgung und Recycling tragen zu einer nachhaltigeren und umweltfreundlicheren industriellen Produktion bei

Masafumi Yasunaga, Bereichsleiter Machine Systems bei RAMPF Group Japan:

Für die asiatischen Märkte wird EPUMENT®-Mineralguss von unserem RAMPF-Tochterunternehmen in China hergestellt. Die Maschinenbetten und Gestellbauteile sind von höchster Qualität und maßgeschneidert für die Anforderungen unserer Kunden in Japan. Als Full-Service-Partner für die Entwicklung und Herstellung zukunftsweisender Maschinen und Produktionstechnologien freuen wir uns, den Besuchern der MECT 2019 das große Potenzial unseres Materials zu präsentieren.

Wegweisende Abformtechnologie

Ein weiteres Highlight auf der MECT 2019: die RAMPF-Abformtechnologie für Maschinengestelle aus Mineralguss. Während bisher Abformungen im Hundertstel-Millimeter-Bereich lediglich bis zu einer Abformlänge von 2,5 Meter prozesssicher realisiert werden konnten, erreicht RAMPF bei einer Abformlänge von 4 Meter nun Ebenheiten und Geradheiten von jeweils 0,02 Millimeter.

Mit dieser Weiterentwicklung können die zahlreichen Vorteile der Abformtechnologie fortan auch für größere Flächen genutzt werden:

  • Hohe Wirtschaftlichkeit, vor allem bei mittleren bis großen Stückzahlen, da der kostenintensive Einsatz von Bearbeitungsmaschinen entfällt
  • Gesamter Prozess wird firmenintern von RAMPF abgewickelt: Abformung in klimatisierter Halle bei 20 °C, keine externen Bearbeiter und Transporte notwendig
  • Hohe Prozesssicherheit, da weder von Maschine noch Werkzeug beeinflusst
  • Nur sehr wenige Fräs- und Schleifbearbeiter können bei solchen Bauteilabmessungen derart hohe Genauigkeiten prozesssicher erreichen; die Abformtechnologie schafft Unabhängigkeit von diesen Dienstleistern (u. a. konjunkturbedingte Auslastung) und stellt damit eine Just-in-Time-Lieferung sicher

Besuchen Sie RAMPF Group Japan auf der MECT in Nagoya, 23. – 26. Oktober, Stand 1D25!

Veröffentlicht von:

RAMPF Holding GmbH & Co. KG

Albstraße 37
72661 Grafenberg
DE
Homepage: https://www.rampf-gruppe.de

Ansprechpartner(in):
RAMPF-Gruppe
Herausgeber-Profil öffnen


   

Firmenprofil:

Die internationale RAMPF-Gruppe steht für Engineering and Chemical Solutions und bietet Antworten auf ökonomische und ökologische Bedürfnisse der Industrie.

Das Kompetenz-Spektrum umfasst

  • Herstellung und Recycling von Werkstoffen für die Formgebung, den Leichtbau, das Verbinden und zum Schutz
  • Produktionstechnische Systeme für die präzise, dynamische Positionierung und Automatisierung sowie Technologien für die Herstellung komplexer Composite-Teile
  • Umfassende Lösungen und Services, insbesondere in Bezug auf innovative und kundenindividuelle Anforderungen.

 

Informationen sind erhältlich bei:

benjamin.schicker@rampf-gruppe.de

Themenverwandte Pressemitteilungen: