Brüsseler Metro fährt mit automatisierten Lösungen von Extreme Networks in die Zukunft

Diese Pressemitteilung erscheint nur noch bis zum 02.12.2019.

Als Herausgeber(in) können Sie die Laufzeit für nur 99 Cent pro Monat oder sogar alle unter derselben E-Mailadresse in einem Benutzerkonto veröffentlichten Pressemitteilungen für nur 4,99 € pro Monat um ein ganzes Jahr prolongieren (jeweils zzgl. MwSt.).

SAN JOSE/READING/FRANKFURT, 18. Oktober 2019 – Die Brüsseler Metro ist praktisch ganzjährig rund um die Uhr in Betrieb und absolviert täglich mehr als eine Million Fahrten mit U-Bahnen, Straßenbahnen und Bussen für Pendler, Besucher und Bewohner – Tendenz steigend. Der Betrieb stieß immer mehr an an seine Grenzen. Daher entschied sich die Societe des Transports Intercommunaux de Bruxelles (STIB) für autonome Netzwerklösungen von Extreme Networks, Inc, um die Effizienz zu steigern, die Kapazität des IT-Netzwerks um 33 Prozent zu erhöhen und letztlich die Fahrgäste besser zu bedienen.

Zur Verwirklichung der Vision der STIB von einem "Mission Critical Network" konzipierte Extreme Networks eine konvergente IP-Netzwerkinfrastruktur auf Basis von Extreme Elements™. Zu den Bausteinen, die als Zusammenschluss von Software, Hardware und Services kombiniert und koordiniert werden können, gehören Extreme Fabric Connect™, Extreme Management Center™ und ExtremeAnalytics™. So konnte die STIB die Verkehrssteuerung über ein konvergentes IP-Netzwerk automatisieren. Sämtliche Bahnzustände werden in Echtzeit überwacht, die Services für die Fahrgäste konnten ausgebaut werden und die Netzausfallzeiten sanken. Zu den neuen Funktionen gehören u. a.:

– Echte automatisierte Steuerung des Netzwerkverkehrs
Die Extreme Management Center Software ermöglicht eine durchgängige, automatisierte Steuerung des Netzwerks in Echtzeit. Dank der Automatisierung von Routineaufgaben, die bisher manuell durchgeführt werden mussten, erzielt die STIB Effizienzgewinne im Tagesgeschäft und kann die aktuelle und künftige Kapazität der gesamten Brüsseler Metro-Umgebung erhöhen.

– Umfangreiches IP-basiertes Videoüberwachungsnetzwerk
Das Netzwerk unterstützt mittlerweile fast 15.000 hochauflösende, IP-basierte Videoüberwachungskameras, die für den Schutz und die Sicherheit von Fahrgästen und Mitarbeitern sorgen. Dank der Netzwerk-Virtualisierungstechnologie Fabric Connect von Extreme hat STIB nun die Flexibilität, bei Bedarf schnell und einfach zusätzliche Dienste zur Maximierung der Effizienz bereitzustellen.

– Manuelles und automatisiertes Management des Verkehrssystems
Die Zusammenführung von manuellem und automatisiertem Management des Verkehrssystems war der Schlüssel zu einer höheren Fahrgastkapazität. Die Verbesserung der Systemverfügbarkeit, die Resilienz von Systemen und Services und die Verbesserung der Netzwerktransparenz ermöglichen es der STIB, die wichtige Kontrolle beizubehalten und gleichzeitig mögliche menschliche Fehler zu minimieren. Mit einem Failover von Verbindungen und/oder zugehörigen Switching-Systemen in weniger als einer Sekunde bietet Extreme Fabric Connect der Brüsseler Metro zudem ein weitaus robusteres und widerstandsfähigeres Netzwerk als die Konkurrenz.

– Unerreicht einfache Netzwerkanbindung
Da die herkömmlichen PIM-Protokollstapel wegfielen und durch eine Kombination aus vereinfachtem ISIS-Routing / IGMP-Snooping ersetzt wurden, ist Extreme Fabric Connect Multicast einfach zu implementieren und zu betreiben, weniger fehleranfällig und bei Auftreten ungünstiger Netzwerkbedingungen schnell zu konvergieren. Damit profitiert STIB von einem optimalen Mix aus Zuverlässigkeit, Effizienz und Benutzerfreundlichkeit des Netzwerks.

Während der gesamten Installations-, Implementierungs- und Testprozesse arbeitete Extreme eng mit ProData Systems als Partner zusammen. Damit wurde sichergestellt, dass die implementierte Lösung den spezifischen Anforderungen von STIB entspricht und das Unternehmen für die Herausforderungen und Initiativen von morgen gut aufgestellt ist.

John Morrison, SVP EMEA, Extreme Networks
"Ein flexibles, resilientes und autonomes Netzwerk ist die Grundlage, auf der die Smart City der Zukunft aufbaut. Gemeinsam mit der Brüsseler Metro haben wir ein Netzwerk aufgebaut, das nicht nur dazu beiträgt, die aktuellen Herausforderungen durch Effizienz- und Kapazitätssteigerung zu bewältigen. Es bildet auch die Basis für ein Metro-System, das die Anforderungen der Smart City der Zukunft erfüllt."

Pierre-Andre Rulmont, VP, Information Systems, STIB
"Das Metro-System in Brüssel ist die Lebensader der Stadt. Ohne diesem würde das öffentliche Leben zum Stillstand kommen. Wir brauchten eine neue "mission critical" Netzwerk-Lösung, die uns helfen soll, effizienter zu sein und manuelle Prozesse zu automatisieren. Mit Extreme Networks haben wir einen vertrauenswürdigen und zuverlässigen Partner gefunden, der uns geholfen hat, unsere Vision eines intelligenten, automatisierten und effizienten Metro-Netzwerks in die Tat umzusetzen."

Weitere Ressourcen
Extreme STIB Case Study
Extreme Elements Solutions Page

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Extreme Networks

Longwater Avenue Green 250
1 Floor Reading
Deutschland
Telefon: +44 (0) 118 334 4216
Homepage: http://www.extremenetworks.com

Ansprechpartner(in):
Miryam Quiroz
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Über Extreme Networks
Extreme Networks, Inc. (EXTR) bietet offene, softwaregesteuerte Lösungen - vom Desktop zum Rechenzentrum, vor Ort oder über die Cloud - die agil, anpassungsfähig sowie sicher sind und so die digitale Transformation ermöglichen. Unser zu 100% durch eigene qualifizierte Mitarbeiter durchgeführter Service und Support ist branchenweit führend. Auch mit 30.000 Kunden weltweit - darunter die Hälfte der Fortune 50 sowie weltweit führende Unternehmen in den Bereichen Wirtschaft, Hospitality, Einzelhandel, Transport und Logistik, Bildung, Bundesbehörden, Gesundheitswesen und Fertigung - bleiben wir schnell, flexibel und haben jederzeit den Erfolg unserer Kunden und Partner im Auge. Wir nennen das "Customer-Driven Networking". Extreme Networks wurde 1996 gegründet und hat seinen Hauptsitz in San Jose, Kalifornien. Weitere Informationen erhalten Sie unter https://de.extremenetworks.com/ oder unter der Telefonnummer +49 69 47860-0.

Extreme Networks, Smart OmniEdge, ExtremeAI, ExtremeCloud, ExtremeDefender, Extreme Fabric Connect, ExtremeWireless, ExtremeManagement, ExtremeAnalyticsExtremeWireless WiNG, ExtremeWireless WiNG und das Extreme Networks-Logo sind Marken oder eingetragene Marken von Extreme Networks, Inc. in den USA und anderen Ländern. Andere hier gezeigte Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.

Forward Looking Statements:
Except for any historical information contained herein, statements in this release, including those concerning Smart OmniEdge, ExtremeAI for Smart OmniEdge, ExtremeCloud Appliance, Extreme ExtendedEdge Switching, and Extreme Defender for IoT are "forward-looking statements" within the meaning of the "safe harbor" provisions of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. These forward-looking statements speak only as of the date of this release. Actual results or events could differ materially from those anticipated in those forward-looking statements as a result of certain factors, including:: the possibility that we might experience delays in the development, introduction or shipment of new technology and products, the possibility that our new product introductions may not be as successful as we anticipate or may not perform as expected, and the possibility that new products may have quality or other defects or deficiencies in the early stages of introduction.

More information about potential factors that could affect Extreme Networks' business and financial results is included in Extreme Networks" filings with the U.S. Securities and Exchange Commission, including, without limitation, under the captions: "Management's Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations," and "Risk Factors." Except as required under the U.S. federal securities laws and the rules and regulations of the U.S. Securities and Exchange Commission, Extreme Networks disclaims any obligation to update any forward-looking statements after the date of this release, whether as a result of new information, future events, developments, changes in assumptions or otherwise.

Informationen sind erhältlich bei:

GlobalCom PR-Network GmbH
Münchener Straße 14
85748 Garching
ExtremeNetworks@gcpr.de
+49 89 360363-41/ -40
http://www.gcpr.net
Themenverwandte Pressemitteilungen: