MCM Investor Management zur Investoren-Umfrage 2019

Diese Pressemitteilung erscheint nur noch bis zum 03.12.2019.

Als Herausgeber(in) können Sie die Laufzeit für nur 99 Cent pro Monat oder sogar alle unter derselben E-Mailadresse in einem Benutzerkonto veröffentlichten Pressemitteilungen für nur 4,99 € pro Monat um ein ganzes Jahr prolongieren (jeweils zzgl. MwSt.).

Laut der Investoren-Umfrage 2019 finden viele Investoren Immobilien hierzulande mittlerweile zu teuer.

 

Magdeburg, 19.10.2019. In dieser Woche beschäftigen sich die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg mit der aktuellen Investoren-Umfrage 2019. Demnach sei die Haupterkenntnis dieser Umfrage, dass vielen Immobilieninvestoren die deutschen Immobilien mittlerweile zu teuer sind. Die Umfrage wurde bereits zum siebten Mal von der von Universal-Investment durchgeführt. „Es geht dabei um das Investitions- und Anlageveralten der Immobilienanleger. Nach wie vor sind Deutschland und andere europäische Länder natürlich sehr beliebt bei Immobilieninvestoren. Doch auch Immobilien auf anderen Kontinenten erfreuen sich immer größerer Beliebtheit“, kommentiert die MCM Investor Management AG die Studie.

 

Nichtdestotrotz empfinden die Immobilieninvestoren die Preise für Immobilien in Deutschland als „nicht akzeptabel“. Doch das Interesse an Wohn- und Büroimmobilien steigt, lediglich im Einzelhandel schwächte es laut Investoren-Umfrage 2019 ab. „Eine Blasengefahr halten viele Investoren nach wie vor für eher unrealistisch, bis auf ein paar Märkte innerhalb der Branche. Bei Neuinvestitionen vertrauen drei Viertel der Befragten dem Service-KVG“, erklärt die MCM Investor Management AG weiter. 

 

An der Investoren-Umfrage 2019 nahmen institutionelle Investoren mit einem Gesamtvermögen von rund 202,4 Milliarden Euro sowie einem Immobilienkapital von rund 71,4 Milliarden Euro teil. 54 Prozent der institutionellen Anleger investieren weiterhin in Deutschland – im Vorjahr waren es sogar 70, 2 Prozent gewesen. Weitere 31 Prozent investierten innerhalb Europas, während die restlichen vier Prozent Übersee, beispielsweise in Nordamerika, Asien und Lateinamerika investieren. 

 

„Die Immobilienpreise sind vor allem in den deutschen Metropolen in den vergangenen Jahren enorm gestiegen. Die Immobilieninvestoren gehen aber nicht mehr mit jedem Preis mit, sondern suchen sich rentable Alternativen“, fügt die MCM Investor Management AG hinzu. 53 Prozent wollen laut Studie in Büroimmobilien investieren, während die Einzelhandelsimmobilien mit 8 Prozent das Schlusslicht bilden. Weitere Investitionen verteilen sich auf Shopping Center und Einzelhandel, Logistik-Immobilien und Hotels. „Doch bezeichnend ist, wie stetig das Interesse an Wohnimmobilien steigt. So erfolgt laut Studie fast jede vierte Neuinvestition in Wohnimmobilien“, beschreibt die MCM Investor Management AG abschließend. 

Veröffentlicht von:

MCM Investor Management AG

Hegelstraße 36
39104 Magdeburg
Deutschland

Ansprechpartner(in):
Enrico Selig
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Die MCM Investor Management AG kann auf eine 15-jährige Unternehmenshistorie verweisen. Das Management hat sich in dieser Zeit das Wissen angeeignet, Investitionen in Immobilien als ganzheitlichen Prozess zu begleiten, um den Kunden maximalen Nutzen bieten zu können. Doch nicht allein das Wissen zählt, sondern auch die Erfahrung, es richtig anzuwenden. So entstehen Kapitalanlageprodukte, die in ihrer Wirkung einzigartig, effizient und vor allem werthaltig sind. Zum Beispiel die sachwert- und zukunftsorientierte Vermögensanlage MCM LIFE-FLEX ist bereits die dritte Auflage einer Genussrechtsbeteiligung. Eine Anlageform, die u.a. die höchste Flexibilität für den Anleger bietet – unabhängig von seiner Lebenssituation und seinen individuellen Wünschen und Zielen.



Informationen sind erhältlich bei:

MCM Investor Management AG

Hegelstraße 36

D-39104 Magdeburg

Tel. 0391 - 53 64 527

Fax 0391 - 53 64 519

E-Mail: info@agmcm.de

Web: www.mcm-investor.de
Themenverwandte Pressemitteilungen: