Florian Morandell hat seinen Ausbildungsbetrieb gewechselt – Im Aktiv-Sportpark absolviert er nun sein letztes Ausbildungsjahr

(hob) Der Aktiv-Sportpark Moers ist nicht nur ein weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannter und beliebter Fitnessclub. Hier legt man auch gesteigerten Wert auf die Berufsausbildung von jungen Menschen. Derzeit absolviert Florian Morandell sein drittes Ausbildungsjahr zum Sport- und Fitnesskaufmann. Für das kommende Jahr sucht der Aktiv-Sportpark wieder Auszubildende und ausgebildete Nachwuchskräfte.

Vor zwei Jahren hat Florian Morandell seine Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann in Xanten begonnen. „In dieser Zeit habe ich nicht wirklich viel gelernt. Was ich in der Berufsschule an theoretischem Wissen beigebracht bekommen habe, durfte ich im Betrieb nicht in die Praxis umsetzen“, erinnert sich der 24-Jährige. „Da musste ich die Notbremse ziehen und den Ausbildungsbetrieb wechseln. Ich habe einfach beim Aktiv-Sportparkt in Moers angefragt und bin nach einem Vorstellungsgespräch direkt zum 1. August übernommen worden.“ Der gelernte Dachdecker fühlt sich in der neuen Umgebung pudelwohl. Florian, der seit sechs Jahren Kraft- und Ausdauersport betreibt, schätzt das sehr angenehme Arbeitsklima: „Ich bin angekommen. In den letzten Wochen habe ich im Praxisbereich mehr gelernt, als in den beiden zurückliegenden Jahren in Xanten. 

Beate Hawryluk sieht die Ausbildung junger Menschen nicht nur als gesellschaftspolitische Herausforderung. „Schulabgänger können sich in diesen Zeiten den Ausbildungs- oder Studienplatz aussuchen“, sagt die Ausbildungsleiterin im Aktiv-Sportpark Moers. „Daher bieten wir eine fundierte Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann an. Dieser Beruf hat einen hohen Stellenwert im gesundheitsorientierten Zukunftsmarkt.“

Wer Sport- und Fitnesskaufmann werden möchte, durchläuft im Aktiv-Sportpark Moers eine dreijährige duale Ausbildung, die mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer ihren krönenden Abschluss findet. „Die Ausbildung ist auf die Bedürfnisse der Mitglieder des Aktiv-Sportpark Moers ausgerichtet“, meint Geschäftsführer Rigo Thiel und macht deutlich: „Bei uns erhalten die Auszubildenden das betriebliche Rüstzeug, dass in der Berufsschule durch theoretische Wissensvermittlung noch vertieft wird. Auf diese Weise werden Theorie und Praxis so miteinander verbunden, das diese Ausbildung das ideale Bildungskonzept in der Sport- und Fitnessbranche widerspiegelt.“ Der Aktiv-Sportpark bietet neben Ausbildungsplätzen auch freie Stellen für ausgebildete Sport- und Fitnesskaufleute in Voll- und Teilzeit an.

Jetzt freut sich Florian Morandell auf die letzten zehn Monate seiner Ausbildung. „Ich hoffe natürlich, dass ich nach meiner bestandenen Prüfung hier im Aktiv-Sportpark Moers weiterbeschäftigt werde. In diesem tollen Team macht die Arbeit einfach sehr viel Spaß.“

www.aktivsportpark.de

Veröffentlicht von:

redaktionsbüro holger bernert

Am Rabenhufen 22
46487 Wesel
DE
Telefon: +4928144274252
Homepage: https://www.der-reporter.net

Ansprechpartner(in):
Holger Bernert
Herausgeber-Profil öffnen


   

Firmenprofil:

Bohrende Ungewissheit? Ihnen fehlen manchmal die Worte? Macht nichts. Ich recherchiere gerne und hartnäckig, weil ich professionell neugierig bin. Und wenn es sein muss, sogar investigativ. Ich habe keine Schreibe, sondern Stil. Hinter nackten Nachrichten sehe ich lesenswerte Magazingeschichten. Meine eigenen Bildideen setze ich in gelungenen Fotos um - und das seit 1988. Seither bin ich professionell als freier Journalist, Fotograf und Filmemacher unterwegs. Immer auf der Suche nach der Geschichte hinter der Geschichte.