Stauff stellt neue Steckkupplung für Hydraulik-Bremsleitungen von Landmaschinen vor

Zu den Neuheiten, die Stauff auf der Agritechnica präsentiert, gehört die überarbeitete Steckkupplung QRC-BP. Sie ist eine echte "Spezialistin" im Stauff- Kupplungsprogramm.

Mit der neuen flachdichtenden Steckkupplung QRC-BP zeigt Stauff, dass auch echte Nischenprodukte im breiten Kupplungsprogramm mit großer Sorgfalt gepflegt und weiterentwickelt werden.



Die Kupplung, die Stauff auf der Agritechnica zeigen wird, entspricht dem ISO-Standard 5676 und der inhaltlich identischen französischen Norm NFU 16006. Beide Normen stellen Anforderungen an Bremsleitungskupplungen für den Einsatz in hydraulischen Bremsanlagen. Sie werden vor allem in der Landmaschinentechnik angewendet, wo die Zugmaschinen häufig gebremste Anhänger oder Arbeitsgeräte ziehen.

Diese Kupplung wird ab sofort mit hochwertiger Korrosionsschutz-Beschichtung auf Zink-Nickel-Basis gefertigt, die sich als Standardkorrosionsschutz bei Stauff bewährt und beste Ergebnisse bei einschlägigen Tests (z.B. gemäß VDMA-Einheitsblatt 24576) erreicht.

Das "Flat face"-Design der Kupplungs-Festhälfte mit Flachventil schafft die Voraussetzung dafür, dass beim Verbinden mit der Hülse keine Luft ins Bremssystem gelangt. Zugleich wird absolute Dichtheit gewährleistet und Ölverlust beim Entkuppeln verhindert.

Die Kupplung lässt sich einfach und sicher betätigen. Beim Kuppeln und Entkuppeln muss der Bediener nur die Schiebehülse zurückziehen. Im Verriegelungssystem kommen Präzisionskugeln zum Einsatz.

Laut Normung gibt es diese Kupplung nur in einer einzigen Nenngröße von DN 12,5. Sie eignet sich für Betriebsdrücke bis 150 bar mit – wie bei Stauff üblich – hohem Sicherheitsfaktor.

Die QRC-BP ist austauschbar mit den Wettbewerbskupplungen, die keinen Zink-Nickel-Korrosionsschutz haben, und ab sofort als Lagerware verfügbar. Stauff untermauert damit den Anspruch, als Komplettlieferant von Rohr- und Schlauchverbindungen weltweit auch Nischenprodukte für die Landtechnik in hoher Qualität liefern zu können.

Besuchen Sie Stauff auf der Agritechnica: Halle 17, Stand F 41

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG

Im Ehrenfeld 4
58791 Werdohl
Deutschland
Telefon: 02392-9160
Homepage: www.stauff.com

Ansprechpartner(in):
Boris Mette
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Die Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG wurde in den 1950er Jahren als Lohndreherei im nordrhein-westfälischen Werdohl gegründet. Unter der Markenbezeichnung STAUFF entwickelt, produziert und vertreibt das Unternehmen heute fluidtechnische Komponenten für den Anlagen- und Maschinenbau und gehört in den Bereichen der Rohr- und Schlauchbefestigungen, Messtechnik und Hydraulikfiltration zu den führenden Unternehmen einer wachsenden Branche.

Mittlerweile erwirtschaften weltweit mehr als 1100 Mitarbeiter (12/2014) in 18 Nationen einen jährlichen Umsatz von über EUR 200 Mio. (2014). Zuletzt wurden weitere Vertriebsniederlassungen in Malaysia, Vietnam und Thailand eröffnet. Neben dem Stammsitz des Unternehmens im Werdohler Ehrenfeld verfügt das Unternehmen in Deutschland noch über weitere Fertigungs- und Logistik-Standorte in Plettenberg-Ohle und Neuenrade-Küntrop.

Informationen sind erhältlich bei:

amedes gbr
Selbachstr 2a
53773 Hennef
wilbertz@amedes.de
02242-9016613
www.amedes.de


Auch interessant: