Blutdruck natürlich senken – Chance mit rein pflanzlicher Omega-3-Fettsäure

Diese Pressemitteilung erscheint nur noch bis zum 05.12.2019.

Als Herausgeber(in) können Sie die Laufzeit für nur 99 Cent pro Monat oder sogar alle unter derselben E-Mailadresse in einem Benutzerkonto veröffentlichten Pressemitteilungen für nur 4,99 € pro Monat um ein ganzes Jahr prolongieren (jeweils zzgl. MwSt.).

Die moderne Lebensweise fordert ihren Tribut. Auch gesundheitlich. So weist heute etwa jeder fünfte Europäer einen hohen Blutdruck mit Werten über 160mmHg auf. Noch mehr Menschen, die genaue Zahl ist unbekannt, haben nur einen leicht erhöhten Blutdruck mit systolischen Werten zwischen 140 und 160mmHg. Diese Werte sind einerseits noch nicht so richtig krankheitsrelevant, andererseits aber auch nicht gesund. Das kommt ganz auf das persönliche Risikoprofil an. Jedenfalls könnte sich im Laufe der Zeit daraus ein manifester Bluthochdruck entwickeln, der dann wiederum das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall deutlich erhöht. Die Frage ist also, was Betroffene frühzeitig tun können. Müssen es gleich blutdrucksenkende Arzneimittel sein oder gibt es auch Alternativen aus der Natur?

Leinöl ist reich an pflanzlicher Omega-3-Fettsäure

Antworten auf die Fragen geben eine ganze Reihe von Forschungsarbeiten, die in einer Übersichtsarbeit zusammengefasst wurden. In den Untersuchungen konzentrierten sich die Forscher auf hochwertige Pflanzenöle mit einem hohen Anteil der essenziellen Omega-3-Fettsäure ALA. Dazu ließen die Forscher Probanden mit mildem Bluthochdruck täglich normales Pflanzenöl oder Leinöl verzehren, das reich an ALA ist. Nach 1,2 und 3 Monaten maßen sie jeweils den Blutdruck der Testpersonen und stellten fest, dass sowohl der systolische (höherer Wert) wie auch der diastolische (niedrigerer Wert) Blutdruckwert durch ALA signifikant gesenkt wurde. Und das bei hervorragender Verträglichkeit. Denn auch eine sehr hoch dosierte Einnahme von ALA führte bei den Probanden zu keinen Veränderungen von Laborwerten oder gar zu Nebenwirkungen. Eine unabhängig davon durchgeführte weitere Vergleichsstudie bestätigte das Ergebnis. Sie zeigte, dass Leinöl mit viel ALA den Blutdruck senken konnte, während das als Vergleichsöl dienende Färberdistelöl dazu nicht in der Lage war. Die in Leinöl hoch konzentriert vorkommende ALA ist für den Blutdruck senkenden Effekt also verantwortlich. ALA ist eine rein pflanzliche Omega-3-Fettsäure, die aus ernährungsphysiologischer und medizinischer Sicht unbedingt zum Bestandteil der täglichen Ernährung gemacht werden sollte. Leider ist Leinöl sehr empfindlich und die wertvolle Omega-3-Fettsäure ALA kann durch Lagerung leicht zerstört werden. Deshalb ist es sinnvoll, auf speziell aufbereitetes Leinöl in rein pflanzlichen Kapseln zurückzugreifen, um das wertvolle Pflanzenöl zu schützen. Solche leicht zu schluckenden rein vegetarischen Kapseln mit Bio-Leinöl sind als OmVitum im Handel. Die Kapseln sind auf der Grundlage rein pflanzlicher Rohstoffe hergestellt und enthalten selbstverständlich keine Gelatine oder andere Stoffe tierischer Herkunft. Sie sind für Veganer geeignet. Auch ist das Präparat frei von Farbstoffen und Allergenen. Jede Weichkapsel OmVitum enthält 600mg Bio-Leinöl mit etwa 300mg der gesunden Omega-3-Fettsäure ALA plus weiterer wichtiger Omega-Fettsäuren. OmVitum als Monatspackung (90 Kapseln; PZN 11528336), als günstige 3- (PZN 11528342) oder 6-Monatspackung (PZN 11528359) kann in Apotheken oder bequem online unter https://liebig-apotheke-friedberg.linda.de/ versandkostenfrei bestellt werden. Ausführliche Information und wissenschaftliche Hintergründe zu OmVitum Kapseln gibt es auf http://www.navitum.de.

Quelle : Ursoniu S et al. Clin Nutr. 2015 May 29. pii: S0261-5614(15)00144-2. doi: 10.1016/j.clnu.2015.05.012. West SG. Et al. J Am Coll Nutr. 2010 Dec;29(6):595-603.Takeuchi H. et al. J Oleo Sci. 2007 ; 56(7) : 347-60 ;  Paschos GK, et al. Eur J Clin Nutr. 2007 Jan 31

Veröffentlicht von:

Navitum Pharma GmbH

Am Wasserturm 29
65207 Wiesbaden
Deutschland

Ansprechpartner(in):
Dr. Gerhard Klages
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Navitum Pharma entwickelt und vertreibt Produkte aus Naturstoffen, Vitalstoffen und Mikro-Nährstoffen zur ernährungsphysiologischen Gesundheitspflege des modernen gesundheitsbewussten Menschen. Die Produkte sind alle auf Basis von aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und Studien zusammengesetzt, dokumentiert und zertifiziert. Diese einzigartigen rational wissenschaftlich begründeten Produkte sind erklärungsbedürftig und erfordern eine kompetente Beratung, die durch Arzt, Gesundheitszentrum oder Apotheke gewährleistet wird.

Die Produkte der Navitum® Pharma sind als ergänzende Maßnahme bei Erkrankungen gedacht, die sich ernährungsmedizinisch (diätetisch) beeinflussen lassen. Dazu zählen Herz- Kreislauferkrankungen wie Arteriosklerose, einzelne Krebserkrankungen, Stoffwechselstörungen wie Diabetes, Knochen- und Gelenkerkrankungen wie Osteoporose und Arthrose, immunologische Erkrankungen wie Infektionen sowie Erkrankungen des Alters wie Demenz. Zusammensetzung und Dosierung der Produkte folgt streng wissenschaftlichen Kriterien und entspricht der Studienlage im entsprechenden Anwendungsgebiet.

Folgende Produkte sind zur Zeit verfügbar:

CorVitum® zur diätetischen Behandlung von Arteriosklerose (Adernverkalkung)

ProVitum® zur diätetischen Behandlung von Prostataerkrankungen

DiaVitum® zur diätetischen Behandlung von Diabetes mellitus Typ II (Altersdiabetes)

VasoVitum® zur diätetischen Behandlung von chronisch venöser Insuffizienz (Krampfadern)

MemoVitum® zur diätetischen Behandlung von altersbedingten kognitiven (Gedächtnisleistung) und immunologischen (Infektabwehr) Veränderungen

ArtVitum® zur diätetischen Behandlung von Arthrose (degenerative Gelenkerkrankung)

OmVitum® zur diätetischen Behandlung von Arteriosklerose und Entzündungen

FluVitum® zur diätetischen Behandlung von Erkältungen

OsteoVitum® zur diätetischen Behandlung von Knochenschwund (Osteoporose)

afterbiotic® zur diätetischen Behandlung von Antibiotika assoziierter Diarrhöe (Durchfall)



Informationen sind erhältlich bei:

Navitum Pharma GmbH

Dr. Gerhard Klages

Am Wasserturm 29

65207 Wiesbaden

Tel: 0611-58939458

FAX: 0611-18843741

E-Mail: Gerhard.Klages@navitum.de

Web: www.navitum-pharma.com

Themenverwandte Pressemitteilungen: