25 Kriminalgeschichten aus dem gesamten Bayerischen Wald

WoidBluad – 25 Kriminal-Kurzgeschichten aus dem Bayerischen Wald

Seit 2013 findet alle zwei Jahre im Bayerischen Wald der Literaturwettbewerb Ralf Bender-Preis statt. Er gilt als der höchst dotierte Kriminal-Kurzgeschichtenpreis im deutschsprachigen Raum. Im Rahmen der Preisverleihung wurde im Jahr 2019 eine Anthologie vorgestellt, die 25 Kurzgeschichten enthält.

Die Geschichten sind mit einer Ausnahme nicht in bayerischer Sprache verfasst, sondern hochdeutsch geschrieben

Zum Inhalt von WoidBluad:

Psychopathen, Auftragskiller, Giftmörder und Verzweiflungstäter – es ist vorbei mit Ruhe und Idylle im Bayerischen Wald. 25 Autorinnen und Autoren nehmen unsere wunderschöne Region auch 2019 zum Anlass, nach Herzenslust ihr literarisches Unwesen zu treiben.

Wahrlich, die Anthologie zum Ralf Bender-Preis 2019 ist ein Schlachtfest krimineller Ideen geworden. Dabei trieft beileibe nicht aus jeder Seite das Blut. Oftmals wird mit einem Augenzwinkern beschrieben, was uns einen wohligen Schauer über den Rücken jagt.

Doch Vorsicht, es besteht doppelte Suchtgefahr: Beim Lesen der meisterhaft gestrickten Geschichten und beim Betreten des mystisch schönen Bayerischen Waldes. Tun Sie beides, Sie werden es nicht bereuen!

Übrigens: Das bayerische Woidbluad heißt übersetzt: Waldblut

Das Buch ist überall im Buchhandel zum Preis von 13 Euro erhältlich. Es kann auch über www.golbet.de deutschlandweit portofrei bestellt werden. ISBN: 978-3-9439261-7.
Das Buch ist auch als E-Book auf allen Portalen zum Preis von 7,49 Euro erhältlich.

Hintergrund-Info: Der Ralf Bender-Preis wir seit 2013 alle zwei Jahre vergeben. Autorinnen und Autoren sind eingeladen, sich am höchst dotierten Krimi-Kurzgeschichten-Preis im deutschsprachigen Raum zu beteiligen. Die Sieger-Story erhält 1500 Euro, weitere Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von über 5000 Euro werden vergeben. Im Jahr 2015 hat der Ralf Bender-Preis in der Krimiszene für Aufsehen gesorgt. Die Autorin Iris Leister, die mit ihrer Geschichte in der zum Preis gehörenden Anthologie "Boandlkramer" vertreten war, hat den renommierten Friedrich-Glauser-Preis erhalten!

Die Anthologien seit 2013:

2013: Der Zamp: und andere Krimi-Kurzgeschichten aus dem Bayerischen Wald

2015: BoandlKramer: und andere Kriminalgeschichten aus dem Bayerischen Wald

2017: DoudnSuppn: Leichenschmaus – Kriminalkurzgeschichten aus dem Bayerischen Wald

2019: WoidBluad: Kriminalkurzgeschichten aus dem Bayerischen Wald

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

edition golbet

Riedlhütter Schleif 14
94566 Riedlhütte
Deutschland
Telefon: 08554/944461
Homepage: www.golbet.de

Ansprechpartner(in):
Lothar Wandtner / Alexander Frimberger
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Die Edition Golbet beschäftigt sich mit Literatur aus dem Bayerischen Wald und widmet sich den Genres: Krimi, Thriller und Fantasy. Die Edition ist Teil des HePeLo-Verlages, der im Jahr 2006 unter anderem von Lothar Wandtner gegründet wurde. Alexander Frimberger hat in den vergangenen Jahren den Reisebuchverlag bike-book.com mit aufgebaut. Dort sind vor allem hochwertige Motorradreiseführer entstanden.
Die edition golbet hat es sich darüber hinaus zum Ziel gesetzt, den Bayerischen Wald als Krimi-Region weiter zu etablieren. So wurde im Jahr 2013 erstmals der Krimi-Kurzgeschichten Wettbewerb Ralf-Bender-Preis durchgeführt, der mit insgesamt 2050 Euro dotiert ist.
Viele weitere Projekte, Aktionen und Veranstaltungen befinden sich in Arbeit.
Darüber hinaus existiert der Schönberger Buchladen, über den auch Lesungen und Vorträge organisiert werden.

Autoren sind herzlich eingeladen Manuskripte zu schicken. Wir sind kein Zuschuss-Verlag, das heißt, wenn uns Ihr Manuskript gefällt, übernehmen wir die Druckkosten, die Werbung, wir platzieren das Buch im Barsortiment (Großhändler), die es an die Buchhandlungen liefern. Die regionalen Buchhandlungen und Buchverkäufer werden von uns größtenteils selbst beliefert. Sie erhalten Autorenhonorar.

Wenn Ihr Werk nicht in unser Sortiment passt, helfen wir Ihnen gegen Gebühr gerne bei der Erstellung und Produktion.

Informationen sind erhältlich bei:

presse-buero.com
Alexander Frimberger
Kirchplatz 8
94513 Schönberg
alexander.frimberger@presse-buero.com
08554/944461
www.presse-buero.com

Auch interessant: