Zesten ganz einfach selber machen – alle Infos

Zesten ganz einfach selber machen – alle Infos

Jeder Hobbykoch, Hobbybäcker oder Barceeper wird früher oder später mal mit aromatischen Zesten in Berührung kommen.

 

Zitronenzesten und Orangenzesten kommen in der Küche, aber auch an der Bar immer häufiger zum Einsatz.

 

Trotzdem wissen viele immer noch nicht was Zesten genau sind, wie man sie herstellt und warum sie nicht nur gut für das Aroma, sondern auch gerne als Dekoration hergenommen werden.

 

Hier findest du nun alle wichtigen Infos über Zesten. 

Zestenreisser, Zesten Zestenschneider Zitronen Orangen Zester Zester Reibe Zestenreibe microplane Zester 4

Zesten werden aus der äußersten Schale von verschiedenen Zitrusfrüchten gewonnen. Meistens bestehen sie aus sehr dünnen Streifen. Diese meist Zitronenzesten haben sehr viel Aroma und können sowohl frisch, karamellisiert aber auch getrocknet verwendet werden.

 

Das Wort Zeste kommt (lt. Wikipedia) aus dem französischen Sprachgebrauch und hat die Bedeutung von „Rinde oder Schwarte“. Im griechischen hat das Wort Zeste die Bedeutung „spaltbar.

 

Als Zesten bezeichnet man nur die ganz obere Haut von Zitrusfrüchten. Sie sind ganz anders als der weiße Bereich darunter überhaupt nicht bitter. Der obere Teil der Haut besteht aus einem hohen Anteil von herrlich duftendem Öl. Das hast du bestimmt schon öfters gerochen, wenn du eine Orange oder Mandarine geschält hast.

 

Das hat auch die Parfumindustrie schon frühzeitig erkannt. Ein ganz bekanntes und sehr gut riechendes Zitrusöl ist das Bergamotten Öl. Das wird sehr häufig im Parfum Bereich hergenommen.

Zestenreisser, Zesten Zestenschneider Zitronen Orangen Zester Zester Reibe Zestenreibe microplane Zester 4
Zitronenzesten in einem eisgekühlten Cocktail

Wofür kann man Orangenzensten und Zitronenzesten verwenden?

Zitronenzesten und Zitronenabrieb werden gerne zum Aromatisieren von Backwaren und Süßspeisen, Soßen, Getränken, Suppen, Marmeladen, Pasteten, Terrinen und Desserts hergenommen.

 

Die Zesten werden aber auch sehr gerne zum Dekorieren und Aromatisieren von Cocktails wie zum Beispiel Gin verwendet. Für den Barkeeper ist dann sowohl die Optik von dem Glas wichtig, wie auch das die Zesten ein wenig Geschmack an den Cocktail abgeben.

 

So kannst du Zitronenzesten einfach herstellen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten die feinen Zesten herzustellen. Du kannst dir dafür spezielle Küchenhelferlein kaufen oder mit den Sachen arbeiten die du wahrscheinlich eh in deiner Küche hast.

① Mit dem Zestenreisser oder Zestenschneider

Der Zestenreisser schaut auch wie ein kleines Messer. Er hat oben meist 5 sehr kleine Löcher die scharf wie eine Rasierklinge sind. Wenn du mit dieser Seite über die Haut von einer Zitrone fährst, bekommst du meist 5 feine Zesten Streifen.

 

Der richtige Umgang mit einem Zestenreisser oder Zestenschneider erfordert durchaus ein wenig Übung. Wichtig ist nicht zu viel Druck und auch nicht zu wenig Druck auf die Zitrone auszuüben.

Zestenreisser, Zesten Zestenschneider Zitronen Orangen Zester Zester Reibe Zestenreibe microplane Zester 1-min
Orangenmarmelade mit Zesten garniert. Die Zesten wurden mit einem Zestenreisser erstellt.

Wenn du dir allerdings einen guten und wirklich scharfen Zestenreisser gekauft hast, dann kannst du damit sehr gute Ergebnisse erzielen. Es wird deinen Speisen und Cocktails den gewissen „Pfiff“ verleihen.

 

Leider ist es nicht ganz so einfach einen guten Zestenschneider zu kaufen. Nur sehr wenige Geschäfte für diese Küchenhelferlein. Und wenn dann hast du keine Auswahl. Anders ist das bei Amazon. Hier hast du die Auswahl von ca. 5 bis 10 verschiedenen Modellen. Ein guter Zestenschneider kostet zwischen 8 und 13 Euro.

 

Gute Zestenschneider gibt es von so bekannten Marken wie WMF, Lurch, Westmark und Rösle. Hier geht es zu den Amazon Zestenschneider.

Teilweise hat der Zestenreisser an einer Stelle auch noch eine Messerklinge integriert mit der du die Zesten zuschneiden kannst.

 

Manchmal hat der Zestenschneider auch nur ein Loch mit einer scharfen Klinge. Damit kannst du dann eine etwas breitere Zeste aus der Zitrone rausschneiden.

 

Dieses Model nehmen gerne Barkeeper her. Da sie gerne mit einer breiteren Zeste arbeiten wollen.

Zestenreisser, Zesten Zestenschneider Zitronen Orangen Zester Zester Reibe Zestenreibe microplane Zester 300 x 300 Titelbild
Edelstahl Zestenschneider. Übung macht den Meister.

② Mit einem scharfen Sparschäler Zesten schneiden

Einen Sparschäler hat fast jeder in seiner Küche. Normalerweise nimmst du ihn her um Kartoffeln oder Karotten zu schälen. Er kann aus Edelstahl sein oder eine Keramik Klinge haben. Mit beiden ist es möglich Orangen- oder Zitronenzesten zu schneiden.

 

Auch hier ist wieder ein wenig Übung gefragt. Und der Sparschäler sollte sehr scharf sein, sonst funktioniert das nicht. Zugegeben, die Zesten werden mit dem Zestenreisser natürlich sehr viel präziser und feiner. Aber für den Anfang um es auszuprobieren könnte ein Sparschäler erst mal reichen.

 

Außerdem kannst du die Zesten mit einem scharfen Messer nochmal auf eine passende Größe oder Form zuschneiden.

③ Mit einer scharfen Zitronenreibe

Genau genommen kannst du mit einer Zestenreibe gar keine richtigen Zesten herstellen. Du machst damit aber sehr feinen Zitronen- oder Orangenabrieb. Es geht hier also weniger darum seine Speisen und Getränke zu dekorieren, sondern mehr um ihnen ein unvergleichlich leckeres Aroma zu verleihen. Mit einer Zestenreibe steht also mehr das Aroma als die Optik im Vordergrund.

Zestenreisser, Zesten Zestenschneider Zitronen Orangen Zester Zester Reibe Zestenreibe microplane Zester 6-min
Badanis Zesten und Käsereibe. Mein Testsieger. Sehr scharf und leicht leicht zu reinigen.

Der zweite Vorteil von einer Zitronenreibe ist aber der spielend leichte Umgang. Es ist absolut einfach das tolle Aroma von einer Zitrone in sein Essen zu bekommen. Das kann wirklich jeder. Auch ohne viel Übung!

 

Der dritte Vorteil ist, das du die Zestenreibe in deiner Küche für viele weitere Lebensmittel hernehmen kannst. Sie ist universaler einsetzbar, als ein Zestenreisser der meistens lange Zeit unbenutzt in der Küchenschublade auf seinen Einsatz wartet.

 

Parmesan, Ingwer, Meerrettich, Schokolade, Muskat oder Tonkabohnen. All diese Lebensmittel und noch einige weitere, kannst du mit einer guten Zestenreibe über deine Lebensmittel reiben. Sowohl für den Geschmack, wie auch für die Optik ist das ein Highlight für jede Küche.

 

Aus welchen Früchten kann man Zesten selber herstellen?

Am Häufigsten werden Zesten sicherlich aus Zitronen herstellt. Immer häufiger kommen jetzt aber auch Orangen Zesten in Mode. Sie werden gerne bei Schweinefilet und Fisch hergenommen. Durch das in den Schalen enthaltene Zitrusöl gibt es vielen Gerichten den letzten aromatischen Feinschliff.

 

Zesten, oder auch Abrieb kannst du von folgenden Zitrusfrüchten machen:

  • Zitronen
  • Orangen
  • Limetten
  • Grapefruit
  • Mandarinen

WICHTIG – Zesten nur aus Bio Früchten herstellen!

Wenn du nun frische Orangen oder Zitronenzesten zum Verzehr herstellen möchtest, solltest du dafür unbedingt nur Bio Zitrusfrüchte hernehmen. Denn herkömmliche Zitronen, Orangen oder auch die anderen Zitrusfrüchte, könnten mit Pestiziden behandelt worden sein.

 

Die Ablagerung von den Pestiziden befindet sich meist in dem oberen Bereich der Schale. Außerdem würde ich die Zitronen und Orangen vor dem Abreiben gründlich unter heißem Wasser waschen. Wer weiß mit was alles die Früchte schon in Berührung gekommen sind.

Kann man Zesten auch lagern oder haltbar machen?

Ohne Zweifel sind frische Zesten aus Bio Zitronen oder Orangen zum Kochen immer der beste Aromakick. Trotzdem braucht man natürlich in der Küche auch sehr häufig den Saft oder das Fruchtfleisch von den Zitrusfrüchten.

 

Die Schale dann von den leckeren Früchten wegzuschmeißen muss nicht sein. Ich mache mir meistens einen kleinen Vorrat von den Zesten. Am besten halten sich die Zesten in getrockneter Form. Das mache ich wie folgt.

 

Mit dem Sparschäler oder Zestenreisser die Orangen oder Zitronenschale zu langen Zesten abschälen. Anschließend diese auf ein Backpapier legen und ab damit in den Backofen. Bei ca. 50 bis 60 Grad lasse ich die Zesten dann ca. 20 Minuten trocknen.

 

Am besten trocknen die Zesten, wenn du den Backofen auf Umluft stellst und die Backofentür einen kleinen Spalt offen bleibt. Anschließend die Zesten in ein gut zu verschließendes Glas aufbewahren. Ich nehme dafür immer ein Marmeladenglas her. Kühl und dunkel aufbewahrt halten die Zitronenzesten bei mir locker einige Wochen.

 

Solltest du einmal mehr Schalen von Zitrusfrüchten übrig haben, dann kann man diese auch zu Zesten verarbeiten, anschließend portionsweise vakuumieren und dann einfrieren. So kannst du sie eine längere Zeit aufbewahren.

 

Eine weitere Möglichkeit ist es den Abrieb von Zitronen und Orangen, aber auch die Zesten davon im Verhältnis 1:1 mit Zucker in einem gut verschlossenen Glas aufzubewahren. Wie du siehst, gibt es viele Möglichkeiten die Zesten zu lagern.

Mit Zitronenzesten und Orangenzesten dekorieren

Zestenreisser, Zesten Zestenschneider Zitronen Orangen Zester Zester Reibe Zestenreibe microplane Zester
Ein leckerer gesunder Früchte Cocktail mit einer Zitronenzeste garniert

Aus Orangen, Zitronen und Limetten kannst du wunderschöne dekorative Zesten herstellen und so deine Gerichte oder Getränke schön verzieren. Du kannst geringelte oder gezackte Zitronenzesten auf den Glasrand oder auf den Teller legen.

 

Wer es noch ausgefallener haben möchte, kann aus seinen Zesten auch ein eigenes Muster wie zum Beispiel ein Blatt ausstechen. Hierbei sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt.

Veröffentlicht von:

Daniel Schneider

Marienburger Straße 3
84028 Landshut
DE
Telefon: +4917630444342
Homepage: https://dusche-und-bad.de

Ansprechpartner(in):
Daniel Schneider
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Wir erstellen Webseiten und Blogs und machen für einige Kunden SEO.

Informationen sind erhältlich bei:

danielschneider6161@yahoo.de

Themenverwandte Pressemitteilungen: