Wein und Bier verkosten wie ein Profi

Normal
0

false
false
false

DE
X-NONE
AR-SA

MicrosoftInternetExplorer4

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:"Normale Tabelle"
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-parent:""
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:10.0pt;
font-family:"Calibri",sans-serif;
mso-ascii-font-family:Calibri;
mso-ascii-theme-font:minor-latin;
mso-hansi-font-family:Calibri;
mso-hansi-theme-font:minor-latin;
mso-bidi-font-family:Arial;
mso-bidi-theme-font:minor-bidi;
mso-fareast-language:EN-US;}

Mainz – Das Glas prüfend gegen das Licht halten, aus dem Handgelenk folgt ein gekonnter Schwung und anschließend der Geruchstest. So verkosten Experten Wein und Bier. Ab sofort können sich interessierte Verkoster für einen begehrten Jury-Platz bei der 4. Edition der Frankfurt International Trophy bewerben. Verbraucher, die den Auswahlprozess erfolgreich abschließen, dürfen dann in dem historischen Festsaal des Gesellschaftshauses Palmengarten in Frankfurt am Main am 3. und 4. April 2020 die besten Weine und Biere der Welt prämieren.

Jedes Jahr bewertet die Frankfurt International Trophy tausende Weine und Craftbiere. Die Besonderheit des Wettbewerbs: auch Amateure sind Teil der Jury. Neben Sommeliers, Önologen und weiteren internationalen Fachexperten, sollen sie die Meinung der Verbraucher vertreten. Das Ziel des Wettbewerbs: Craftbiere und Weine auszuzeichnen, die dem Geschmack der Verbraucher entsprechen.

Um tatsächlich als Verkoster bei dem Wettbewerb engagiert zu werden, muss jeder Bewerber zunächst einige Etappen bei einem Auswahlprozess durchlaufen.

Aufstellung der Jurymitglieder

Im ersten Schritt wird jeder eingeschriebene Teilnehmer von den Organisatoren des Wettbewerbs telefonisch kontaktiert, um sich von seinen Fähigkeiten zu überzeugen. Die Frankfurt International Trophy bietet im Bedarfsfall entsprechende Fortbildungen an, um die Verkoster bestmöglich auf die Verkostung vorzubereiten. Bei einem Verkostungstraining lernen die Teilnehmer den Ablauf der Bewertungen von Proben während eines Wettbewerbs kennen. Kann der Verkoster seine Fähigkeiten nachweisen, wird er von den Veranstaltern für den jeweiligen Wettbewerb validiert.

 

Ein genaues und effizientes Benotungsraster

Um die Produktbewertung zu vereinfachen und einheitlich zu gestalten, gibt es ein Benotungsraster, das bis 100 Punkte reicht. Dieses sorgt dafür, dass jede Besonderheit eines Produkts bewertet werden kann, bevor es eine Endnote erhält. Jeder validierte Verkoster erhält vorab einen Auszug aus dem Benotungsraster, um sich mit dem System vertraut zu machen.

Vielfalt in der Jury garantiert vielfältige Meinungen

Der Großteil der späteren Käufer wird aus Amateuren bestehen: da ist es umso wichtiger, erfahrene Amateure mit einem anderen Blick auf das Produkt miteinzubeziehen. Jedem Verkostungsteam gehören deswegen sowohl Branchenprofis als auch ausgewählte Amateure an.

Bei der 3. Ausgabe im Frühjahr 2019 trafen sich 271 internationale Experten und bewerteten gemeinsam mit 96 erfahrenen Amateuren die eingereichten Proben für Wein, Bier und Spirituosen. Der Wettbewerb erfreut sich großer Beliebtheit bei Produzenten aus der ganzen Welt. Nach nur drei Jahren ihres Bestehens, wurden auf der 3. Ausgabe der Frankfurt International Trophy mehr als 2.600 Weine, Biere und Spirituosen aus 39 Ländern verkostet. Bei der 4. Ausgabe 2020 rechnen die Veranstalter erneut mit steigendem Zulauf.

Der Wettbewerb wurde nach ISO 9001 zertifiziert und ist vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz anerkannt.

Interessierte Verkoster können sich ab sofort bis zum 20.03.2020 hier bewerben: https://www.frankfurt-trophy.com/espace_degust/degust-login.php

Unser Bildmaterial zu Ihrer Verwendung finden Sie auf unserer Webseite unter: https://www.frankfurt-trophy.com/gallery-2019.html

Veröffentlicht von:

Frankfurt International Trophy - Armonia Deutschland GmbH

An der Ochsenwiese 3
55124 Mainz
DE
Homepage: https://www.frankfurt-trophy.com/

Ansprechpartner(in):
Regina Metzler
Herausgeber-Profil öffnen


   

Firmenprofil:

Normal 0 false false false DE X-NONE AR-SA MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle" mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:"" mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Calibri",sans-serif; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:Arial; mso-bidi-theme-font:minor-bidi; mso-fareast-language:EN-US;}

Über die Frankfurt International Trophy

Die Frankfurt International Trophy ist ein Wettbewerb für Weine, Biere und Spirituosen aus der ganzen Welt, die aufgrund ihrer hohen Qualität eine Auszeichnung erzielen können. Sie ist der erste große internationale Wettbewerb in Deutschland, der internationale Fachexperten und erfahrene Amateure in seiner Jury vereint. Veranstalter ist die Armonia Deutschland GmbH in Mainz.

 

Der Wettbewerb verfolgt folgende Ziele:

- Die Unterstützung von Konsumenten im Kaufprozess in Hinsicht auf Qualität und Geschmack der Weine, Biere und Spirituosen

- Die Berücksichtigung der Geschmäcke der Konsumenten bei den ausgezeichneten Produkten, indem er auch erfahrene Amateure als Jurymitglieder zur Verkostung einlädt

- Die Förderung der Bekanntheit und der internationalen Bedeutung der Stadt Frankfurt am Main in Deutschland und in der Welt

 

Der Weinwettbewerb ist vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz anerkannt. Er wurde nach ISO 9001 zertifiziert und darf maximal ein Drittel der Einreichungen auszeichnen, um Erzeuger und Konsumenten eine strenge Selektion zu garantieren.

 

Jedes Jahr wird der Wettbewerb von einem Ehrenpräsidenten vertreten wird, um den Wettbewerb in der Welt des Weins und der Sternegastronomie bekannter zu machen. Erik Arnecke (1 Michelinstern und 16 Punkte Gault&Millau), Küchenchef im Gourmetrestaurant Philipp Soldan, Frankenberg war Ehrenpräsident bei der letzten Ausgabe im April 2019. Jeder neu angemeldete Verkoster wird kontaktiert, um seine Verkostungsfertigkeiten festzustellen. Für Wein- und Bierverbraucher werden darüber hinaus mehrere Verkostungsseminare organisiert.

Informationen sind erhältlich bei:

Normal 0 false false false DE X-NONE AR-SA MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle" mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:"" mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Calibri",sans-serif; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:Arial; mso-bidi-theme-font:minor-bidi; mso-fareast-language:EN-US;}

Maturin Craplet
Frankfurt International Trophy
An der Ochsenwiese 3
55124 Mainz
Tel.: +496131 49040 10
www.frankfurt-trophy.com


    Auch interessant: