Weiterentwicklung vieler Studienbereiche – 12. Akademische Abschlussfeier der SRH Hochschule Hamm

Am Samstag feierte die SRH Hochschule Hamm gemeinsam mit rund 500 Gästen die Graduierung der Bachelor- und Masterabsolventinnen und -absolventen des Jahres 2019 im Festsaal des Maximilianparks Hamm.
Frau Prof. Dr. Neumann, Professorin am Fachbereich Sozialwissenschaft und Moderatorin des Abends, ging schon zu Beginn der Veranstaltung auf die vielfältigen programmatischen Entwicklungen der Hochschule ein, zum Beispiel im Bereich der internationalen Masterstudiengänge der Bereiche Logistik und Wirtschaftsingenieurwesen oder der Psychologie.
Rektor und Geschäftsführer Prof. Dr. Lars Meierling ging im Rahmen seiner Begrüßung vor allem auf die Kompetenzorientierung der Hochschule mit dem in Nordrhein-Westfalen einzigartigen CORE-Prinzip ein. „Wissen ist heute weniger denn je exklusiv. Daher geht es uns in erster Linie darum, die im späteren Arbeitsleben benötigten Kompetenzen zu vermitteln“, so Meierling und ehrte insbesondere die ersten Absolventinnen und Absolventen des Master International Business and Engineering, einem internationalen Ingenieurstudiengang.
„Dieses Studienprogramm bildet die Basis der 2017 gestarteten Internationalisierungsstrategie. Seitdem sind bereits  drei weitere auf international Studierende abzielende Studienprogramme gestartet, die Anzahl an internationalen Studierenden aus mehr als 20 Ländern wurde um ein Vielfaches erhöht“, zeigte sich der Rektor sehr zufrieden mit der Hochschulentwicklung. So habe das aus der Internationalisierungsstrategie der Hochschule resultierende Integrationsprojekt „ALLSTAY 4.0“ bereits Früchte getragen und neue Arbeitsplätze geschaffen. Erste Verträge internationaler Absolventinnen und Absolventen mit regionalen Firmen konnten bereits unterzeichnet werden. „Damit stärken wir die Region und fungieren als Job-Motor. Wir schaffen in Kooperation mit der regionalen Wirtschaft Lösungen hinsichtlich des Fachkräftemangels“, ergänzte der Leiter des International Office, Prof. Dr. Arno Lammerts. Meierling ging auch auf die weiteren programmatischen Entwicklungen im Bereich „Soziale Arbeit“ ein, konkret dem Ausbau  im Dualen Studium.
Im Rahmen der Feier wurden traditionell die besten Absolventinnen und Absolventen geehrt: Elena Mayer (Betriebswirtschaftslehre B.Sc.) wurde als beste Absolventin des Abschlusses „Bachelor of Science“ geehrt, Marion Waning (Soziale Arbeit B.A.) ist beste Absolventin des Abschlusses „Bachelor of Arts“ und Janette Kühn (Supply Chain Management M.Sc.) erhielt ihre „Best-Graduate“-Trophäe für den besten Abschluss als „Master of Science“. In diesem Jahr hielten zwei Studierende der Sozialen Arbeit stellvertretend für die Studierendenschaft eine Abschlussrede. Darin hoben sie die Besonderheiten der Hochschule hervor und lobten das einzigartige, kompetenzorientierte Lernprinzip „CORE“, die Praxiskompetenz der Dozierenden, die kurzen Wegen zu allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die kleinen Lerngruppen. Dadurch entstehe ein „entspanntes Kursklima“, was dem Erfolg des Studiums zu Gute komme. Zum Studium der Sozialen Arbeit resümierten sie abschließend: „Wir wirken im Stillen, um zu gewährleisten, dass diese Gesellschaft sich das bewahrt, worauf sich unsere Spezies so viel einbildet: Menschlichkeit.“

Veröffentlicht von:

SRH Hochschule Hamm

Platz der deutschen Einheit 1
59065 Hamm
DE
Telefon: 02381/92 91124
Homepage: https://www.fh-hamm.de/de/startseite/

Ansprechpartner(in):
Andre Hellweg
Herausgeber-Profil öffnen


      

Firmenprofil:

Die SRH Hochschule Hamm ist eine private, staatlich anerkannte und wissenschaftlich akkreditierte Hochschule mit Sitz in Hamm. Sie gehört zur SRH Holding, einer Unternehmensgruppe mit über 13.000 Mitarbeitern. Die Hochschule hat ein klares Profil: Exzellenz, Kompetenz, Innovationsorientierung. Die Hochschule bietet kompakte, anwendungsbezogene Studiengänge an und bildet Fach- und Führungskräfte in den Zukunftsfeldern Logistik, Betriebswirtschaft, Sozialwissenschaft und Psychologie aus.

Die Hochschule bietet ein breites Spektrum an unterschiedlichen Studienmodellen, stets angepasst an die sich verändernden Lebenslagen der Studierenden. Ganz gleich, ob diese sich für ein Präsenzstudium, ein Duales Studium oder das berufsbegleitende Studium entscheiden; die Hochschule ist eingebettet in ein gut funktionierendes Netzwerk von Institutionen und Unternehmen, von dem unsere Studierenden während des Studiums und darüber hinaus profitieren. Den Studierenden stehen interessante Master-Programme an unserer Hochschule sowie eine spätere Promotion offen.