Die 27 überleben …

HC Roths Autobiografie erscheint in der Edition Subkultur.

Im Herbst-/Winterprogramm 2019 erscheint „Wie aus mir kein Rockstar wurde“ in der Edition Subkultur bei der Periplaneta Mediengruppe Berlin. Independentliterat und Kinderbuchautor HC Roth beschreibt darin seine Kindheit und Jugend als Punk in der österreichischen Provinz. Der in Graz lebende Autor feiert mit viel Humor und Selbstironie den Lebensweg der Unangepassten und zeigt, dass ein solcher Weg ohne Scheitern möglich ist. Er erzählt von seiner Zeit auf der Klosterschule, von ersten Konzerten und Alkoholexzessen, aber auch von Freundschaft und Liebe. „Wie aus mir kein Rockstar wurde“ ist ein Stück Lifestyle- und Musikgeschichte mit Wiedererkennungspotenzial.

„Wie aus mir kein Rockstar wurde“ erscheint als hochwertiges, 200-seitiges Softcover und ist zudem als E-Book-Download für Kindle, iPad, Tolino und Co. erhältlich.

Klappentext:
Wie überlebt man als Punk in der Provinz? Wie überlebt man eine Klosterschule? Wie überlebt man als Vegetarier in Österreich? Wie überlebt man ein Konzert, ohne sein Instrument zu beherrschen? Wie überlebt man dreckige Tattoostudios, Sprünge von Brücken und Zugverspätungen? Und wenn man all das überlebt hat, wieso ist man dann eigentlich kein Rockstar geworden?
HC Roth geht in seiner Autobiografie diesen existenzielle Fragen nach. Dafür hat er in seinen Erinnerungen gekramt, aber auch verlässlichere Quellen wie Kolumnen und Lesebühnentexte zitiert und seine Mutter befragt. Herausgekommen ist eine Reihe urkomischer, selbstironischer und gesellschaftskritischer Anekdoten.
Für eine Übersetzung aus dem Österreichischen wurde an den entsprechenden Stellen Sorge getragen.

Der Autor:
H.C. Roth ist Anarcho-Liedermacher und Punkliterat, Comoderator und Mitbegründer der 1. Grazer Lesebühne. Er schreibt seit 1999 für das Ox-Fanzine. Er schreit gern auf Bühnen herum, mal liegend, mal stehend, mal mit Gitarre in der Hand, mal ohne, in Deutschland oder Österreich. Er verstört dann und wann das Publikum lokaler Poetry-Slams, weil es durchaus auch lauter werden kann, wenn er seine Texte liest. Mittlerweile macht er das auch vor Kindern. Das mit dem Vorlesen, nicht das mit dem Lautwerden.
Vor seiner Zeit bei Subkultur sind „Der Tag als Berta Bluhmfeld starb“ (2008) und „Wie ich verflucht wurde und die Zeit still stand“ (2010) sowie diverse Beiträge in Anthologien und Zeitschriften erschienen. Im März 2013 erschien dann der Roman „Der Flug des Pinguins“ in der Edition Subkultur. Es folgten vier von Groß und Klein gefeierte, extrem coole Kinderbücher und der Episodenroman „Genpoolparty“.
H.C. Roth lebt mit Frau und seinen drei Kindern in Graz/Österreich.

Das Werk:
HC ROTH: „Wie aus mir kein Rockstar wurde“
1. Auflage, September 2019, Edition Subkultur Berlin
mit einem Cover von AKU!
1. Print: Buch, Softcover, 200 S.,  20,6 x 13,5 cm, print ISBN: 978-3-943412-49-9 , GLP 12,80 € (D) 13,10 € (AT)
2. Digital: E-Book, epub ISBN:  978-3-943412-50-5 , GLP: 7,99 €

Veröffentlicht von:

Periplaneta - Verlag und Mediengruppe

Bornholmer Straße 81a
10439 Berlin
Telefon: 03044673433
Homepage: http://www.periplaneta.com

Ansprechpartner(in):
Periplaneta
Pressefach öffnen


         

Firmenprofil:

Periplaneta - Verlag und Medien c/o Marion Alexa MüllerBornholmer Str. 81a; 10439 Berlin; www.periplaneta.com
Periplaneta ist ein unabhängiger Berliner Verlag, der im Oktober 2007 gegründet wurde. Die verlegten Titel werden in gedruckter Form, als eBooks oder als Hörbücher veröffentlicht. Das inhaltliche Spektrum umfasst Gegenwartsromane, NonFiction, Krimi, Thriller, Fantasy, Lyrik und Lesebühnenliteratur in entsprechenden Editionen. Mit Silbenstreif kann der Verlag auf ein eigenes Produktionsstudio für Hörbuchproduktionen, PoetryClips, Podcasts und Videos zurückgreifen. Außerdem ist Silbenstreif ein Musiklabel, unter dem Periplaneta auch Musikalben produziert.Die verlagseigene Lesebühne "Vision und Wahn" ist eine organisierte Lesung, die jeweils am 1. Montag des Monats stattfindet, und an der regelmäßig Gastautoren und Musiker aus ganz Deutschland teilnehmen.

Informationen sind erhältlich bei:

pr@periplaneta.comTel: 030 44673433Fax: 030 43720956www.periplaneta.comPeriplaneta - Verlag und Medien; Bornholmer Str. 81a, 10439 Berlin
291 Besucher, davon 1 Besucher heute