Aftermarket of Tomorrow: Was wird eigentlich aus der “guten alten Lichtmaschine”?

-Gleichspannungswandler ersetzt bei E-Fahrzeugen den klassischen Generator
-MAHLE Erstausrüstungskomponenten von heute sind die Basis für passgenaue Produkte und Aftermarket-Lösungen von morgen

Stuttgart, 12. November 2019 – Die meisten Funktionen im Fahrzeug benötigen Strom. Dieser wird bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor vom Generator erzeugt, umgangssprachlich auch Lichtmaschine genannt. Die Autobatterie dient hingegen als Stromspeicher und Puffer. Was passiert jedoch, wenn der Riemenantrieb über die Kurbelwelle wegfällt, wie beim elektrisch angetriebenen Fahrzeug? Welche Komponenten treten an die Stelle des Generators und was bedeutet das für die Werkstätten?

Mit Spannungsniveaus von bis zu 800 Volt können Elektro-fahrzeuge den Strom für den Betrieb von Niedervoltkomponenten, wie Scheinwerfern, Gebläsen, Fensterhebern oder Wischwasserpumpen, nicht einfach der Fahrbatterie entnehmen. An die Stelle des Generators tritt dann ein sogenannter DC/DC-Konverter oder Gleichspannungswandler, der den Strom aus der Fahrbatterie auf das gewünschte Spannungsniveau bringt. MAHLE stellt für OE-Anwendungen bereits heute DC/DC-Konverter her, die das Hoch- und Niederspannungsbordnetz sicher und zuverlässig trennen. Sie sind flexibel in Bezug auf Bauraum und Design und sind zudem gegen Unter-/Überspannung, Überstrom und Überhitzung abgesichert.

"Produkte aus dem Bereich Erstausrüstung haben bei MAHLE einen kurzen Weg bis in den Aftermarket. Das Know-how und die Produktionskapazitäten haben wir im Unternehmen. Zusammen mit den Diagnose- und Servicelösungen von MAHLE, den Schulungen und den Service- und Wartungsinformationen bieten wir hier auch in Zukunft genau die Lösungen an, die in der Werkstatt gebraucht werden", erklärt Olaf Henning, Mitglied der MAHLE Konzernleitung und Leiter des Geschäftsbereichs Aftermarket.

Künftig führt an MAHLE kein Weg vorbei, wenn es um Komponenten für die Leistungselektronik im Elektroauto geht: Beim Wechselspannungsladen fließt der Strom durch einen MAHLE On-Board Charger in Richtung Batterie. Der MAHLE Gleichspannungswandler versorgt die 12/24/48-Volt-Aggregate mit Strom und ein MAHLE Wechselrichter (Inverter) sorgt für eine passgenaue Ansteuerung des Traktionsmotors sowie für die Aufbereitung der beim Rekuperationsprozess gewonnenen Energie. Durch einen kontinuierlichen Ausbau der Aktivitäten im Bereich Leistungselektronik und Antrieb stellt sich MAHLE seit geraumer Zeit auf den Mobilitätswandel ein – und stellt damit auch die Weichen für sein Aftermarket-Portfolio von morgen.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

MAHLE International

Pragstraße 26-46
70376 Stuttgart
Deutschland
Telefon: +49 711 501-12374
Homepage: http://www.mahle.com

Ansprechpartner(in):
Christopher Rimmele
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Über MAHLE
MAHLE ist ein international führender Entwicklungspartner und Zulieferer der Automobilindustrie sowie Wegbereiter für die Mobilität von morgen. Das Produktportfolio deckt alle wichtigen Fragestellungen entlang des Antriebsstrangs und der Klimatechnik ab - für Antriebe mit Verbrennungsmotor gleichermaßen wie für die Elektromobilität. Der Konzern hat im Jahr 2017 mit rund 78.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 12,8 Milliarden Euro erwirtschaftet und ist mit 170 Produktionsstandorten in mehr als 30 Ländern vertreten.


Über MAHLE Aftermarket
MAHLE Aftermarket, der auf Ersatzteile spezialisierte Geschäftsbereich, nutzt das Know-how aus der Serienfertigung der Erstausrüstung für das Produktprogramm im automobilen Aftermarket und beliefert Partner in Handel, Werkstatt und Motorinstandsetzung. Die von der Sparte MAHLE Service Solutions entwickelten Produkte für die Werkstattausrüstung sowie umfassende Services und individuelle Schulungsangebote ergänzen das Angebot. Die gesamte Kompetenz steckt in den Marken MAHLE, BRAIN BEE, BEHR, CLEVITE, IZUMI, KNECHT FILTER und METAL LEVE.
MAHLE Aftermarket ist weltweit an 25 Standorten und weiteren Vertriebsbüros mit rund 1.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vertreten. Der Geschäftsbereich verzeichnete 2017 weltweit ein Umsatzvolumen von über 950 Millionen Euro.

Informationen sind erhältlich bei:

MAHLE International
Pragstraße 26-46
70376 Stuttgart
christopher.rimmele@mahle.com
+49 711 501-12374
www.mahle.com
234 Besucher, davon 1 Aufrufe heute