Petition zum Bekunden des öffentlichen Interesses /Staatsanwaltschaft Bielefeld

Gericht und Staatsanwaltschaft erlassen Wunsch-Strafbefehl gegen Opfer von Gewalt Rednerin (A.B) auf Antrag von Murisa Adilovic, Fazile Kekik, Klaus Josef Rees, Michael Gugat. Dieses obwohl die o.g.bei der Veranstaltung im März 2019 sich des zivilen Ungehorsams strafbar gemacht haben.

Zusätzlich wurde die Rednerin (selber Opfer von Gewalt und Vertretung für Opfer) massiv beleidigt und beschimpft. Neben der öffentlichen Verachtung und Verspottung von Opfern von Gewalt, Todesopfern und missbrauchten Kindern durch die  Schülerin Jil-Marie Bamberg beteiligte sich Murisa Adilovic massiv an der Hetze gegen die Rednerin A. B. und bedroht diese und nannte sie : Braune Sau!- Ebenso ist Adilovic Anführerin der Strafanzeige in Zusammenarbeit mit den o.g. Personen.

Die eher persönlichen Interessen der o.g. Personen stufte die Staatsanwaltschaft und Richter Walter als: Öffentliches Interesse ein.

Die Strafanzeigen des Veranstalters R. Lange hingegen wurden alle eingestellt wegen angeblich mangelndem Interesse der Öffentlichkeit. Und dieses obwohl der Staatsschutz von amtswegen bei der massiven Hetze, Verunglimpflichung und Spott sowohl gegen noch lebende als auch verstorbener Opfer durch Gewalt hätte einschreiten müssen. 

Mit Unterzeichnung dieser Petition bekundet Ihr euer (und somit öffentliches) Interesse das gegen die Hetzer Ermittlungsverfahren durchgeführt werden und nicht weil die Rednerin angeblich eine Rechte ist darf nur gegen die Rednerin eine Strafermittlung stattfinden

Zur Petition

Veröffentlicht von:

LiD politische Vereinigung

Kölner Str. 130
42651 Solingen
DE
Telefon: 021223348200
Homepage: http://lid-partei.wravensunion.de

Ansprechpartner(in):
Andrea Baschke
Herausgeber-Profil öffnen


   

Informationen sind erhältlich bei:

Andrea Baschke oder Markus Heinke

Mail: lid-ig@t-online.de