“Mein Sohn hat pränatal Abitur gemacht!”

Hamburg/Berlin, 21.11.2019. Wie stark die Bildungs- und Berufschancen schon vor der Geburt festgelegt werden, betonte gestern Prof. Dr. h. c. Jutta Allmendinger, Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin, die als Gastsprecherin im Rahmen der Zeit Konferenz die Ergebnisse der Vermächtnisstudie vorstellte. Die Diskussionsteilnehmer waren sich einig, dass bereits direkt nach der Geburt angesetzt werden muss, da die frühkindliche Entwicklung einen entscheidenden Einfluss auf das weitere Leben hat.
Hier setzt die TEOLEO-App der gemeinnützigen Initiative für frühe Bildung an. Diese wurde auf der Konferenz als eines der besten 12 digitalen Bildungsprojekte Deutschlands von digital.engagiert unter der Schirmherrschaft von Ministerin Dorothee Bär geehrt.
Mit Hilfe der App werden Eltern und Fachkräfte dabei unterstützt, Kinder in den entscheidenden ersten sechs Jahren altersgerecht zu fördern. Alle zwei Wochen hält die App spannende Ideenwelten bereit mit Liedern, kleinen Experimenten, Geschichten, Bewegungsimpulsen und Kreativideen, ergänzt um kompakte Hintergrundinformationen, um Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren spielerisch in ihrer gesunden Entwicklung zu unterstützen. Die Inhalte der App orientieren sich dabei an den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.
Gründerin Dr. Manuela Drews: "Wir freuen uns wahnsinnig, dass unsere junge Initiative zu den Finalisten von digital.engagiert gehört. Wir hoffen, dass dadurch das so wichtige Thema der frühkindlichen Bildung und Entwicklung mehr in den öffentlichen Fokus rückt".
Die TEOLEO-App ist nicht nur kostenlos, sondern auch werbefrei und steht im Google Play Store und Apple App Store zum Download zur Verfügung. Mehr Informationen gibt es unter: www.teoleo.com.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Initiative für frühe Bildung gGmbH

Friesenweg 1
22763 Hamburg
Deutschland
Telefon: 04087508051
Homepage: http://www.initiative-fuer-fruehe-bildung.de

Ansprechpartner(in):
Carolin Loewert
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Die Initiative für frühe Bildung ist eine gemeinnützige Initiative, die Kindern bestmögliche Startchancen ins Leben geben möchte. Dafür unterstützt die Initiative Eltern, Kita-Fachkräfte und Tageseltern bei der spielerischen Förderung der Entwicklung ihrer Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren. Die Organisation wurde 2017 in Hamburg gegründet und wird durch das Competence Center Kids der HAW Hamburg wissenschaftlich begleitet.

Informationen sind erhältlich bei:

Initiative für frühe Bildung gGmbH
Friesenweg 1
22763 Hamburg
carolin.loewert@initiative-fuer-fruehe-bildung.de
04087508051
http://www.initiative-fuer-fruehe-bildung.de
191 Besucher, davon 1 Aufrufe heute