Klimastreik statt Black Friday

Bei dem letzten globalen Klimastreik waren allein in Deutschland historische 1,4 Millionen Schüler*innen, Eltern, Großeltern, Aktivist*innen, Wissenschaftler*innen und Vertreter*innen der Wirtschaft auf der Straße. Mit dem absolut unzureichenden Klimapaket hat die Bundesregierung diesen Menschen und dem 1,5 Grad Celsius Ziel eine Absage erteilt. Dabei sind die Auswirkungen der Klimakatastrophe schon heute sichtbar: Artensterben, Extremwetterereignisse und die wachsende soziale Ungerechtigkeit im globalen Süden. Zusammen mit Fridays for Future und Entrepreneurs for Future fordert soulbottles Klimagerechtigkeit. Die Klimapolitik braucht einen Neustart! Unter dem Motto #NeustartKlima ruft die Klimaschutzbewegung am 29. November zu dem Global Day of Climate Action auf. Neben einer großen Demonstration wird es diesmal zahlreiche kreative Aktionen geben, die auf das Thema Klimagerechtigkeit aufmerksam machen. 

 

Auf den 29. November fällt zusätzlich der Black Friday, welcher vor allem von Onlineshops zur Gewinnmaximierung durch Rabattaktionen genutzt wird. soulbottles setzt ein Zeichen, sich nicht an diesem konsumorientierten und umweltschädlichen Handeln zu beteiligen, sondern an diesem Tag für Klimagerechtigkeit zu protestieren. Die Mitarbeiter*innen werden an diesem Tag freigestellt und können somit an der Climate Office Hour von Entrepreneurs for Future und der Demonstration von Fridays for Future teilnehmen. Beim letzten globalen Klimastreik hat soulbottles die Organisation eines eigenen Demonstrationsblocks übernommen. Mit der erneuten Teilnahme zeigt das Unternehmen, dass es sich bei dem Kampf um den Klimaschutz nicht um eine einmalige Beteiligung handelt. Klimagerechtigkeit erreicht man nicht durch einen Sprint, sondern durch einen Dauerlauf. Gerade jetzt ist es wichtig, dass Unternehmen weiterhin an den Protesten teilnehmen und der Politik spiegeln, wie unzureichend ihre bisherigen Maßnahmen sind. 

 

Wir tragen Verantwortung. Wir sind Multiplikator. Andere Unternehmen prägen und gestalten die Gesellschaft auf subtile, versteckte und perfide Weise. Zu streiken heißt aufstehen und laut sein für unsere Werte und Ziele.”  David Klewes, soulbottles

 

soulbottles nutzt wiederholt die Möglichkeit, um Kund*innen, Partner*innen und Händler*innen auf den Streik aufmerksam zu machen und hat mit einem eigens angefertigten Klimastreik Kit schon vielen weiteren Arbeitgeber*innen und Angestellten geholfen, den Streik auch bei sich durchzusetzen – so zum Beispiel die Factory in Berlin. 

 

„Wir befinden uns in einem neuen, vom Menschen ausgelösten geologischen Zeitalter. Das aktuelle profitgesteuerte wirtschaftspolitische System gefährdet nicht nur die Zukunft von uns Menschen, sondern auch der gesamten Artenvielfalt. Die Zeit ist extrem knapp, um das sechste Massenaussterben und einen ökologischen Zusammenbruch zu verhindern.  Gemeinsam mit mehr als 3.000 Unternehmen und 200.000 Arbeitnehmer*innen fordern wir deshalb eindeutige, schnelle und radikale Handlungen der Politik, die die Einhaltung der 1.5°C Ziele sowie des Pariser Klimaabkommen garantieren und einen zukunftsfähigen Planeten erhalten. Werdet laut und seid dabei – wir sehen uns auf der Straße!” Clara Bütow, Koordinatorin des Klimastreiks bei soulbottles

 

Weitere Informationen

Kontakt

 

Eva Fischer 

+49 (0)30 50 96 65 12

pr@soulbottles.com

 

 

 

Veröffentlicht von:

soulproducts GmbH

Volkmarstraße 1-7
12099 Berlin
DE
Telefon: 030 549 050 983
Homepage: https://www.soulbottles.de/

Ansprechpartner(in):
soulbottles
Herausgeber-Profil öffnen


         

Firmenprofil:

Das sind wir:

soulbottles macht die wohl saubersten Trinkflaschen der Welt! Fair, nachhaltig und klimaneutral produziert sind unsere Trinkflaschen aus Glas ein wunderbarer Begleiter für jeden Tag. Bedruckt oder graviert mit Motiven von Künstler*innen aus aller Welt hilft die soulbottle, tagtäglich Plastik zu  sparen und nebenbei auch noch die Welt zu retten, denn jede Flasche finanziert Trinkwasserprojekte von Viva con Agua! 

Gesund & plastikfrei: Die tägliche Portion Nachhaltigkeit 

Wasser trinken ist gesund - doch am allerbesten aus der Leitung! Weltweit werden aktuell eine Million Plastikflaschen pro Minute hergestellt, und genau das wollen wir ändern! Als Leitungswassertrinker*in aus der soulbottle tust du nicht nur der Umwelt etwas gutes, schonst Ressourcen und Emissionen, sondern sorgst auch für deine eigene Gesundheit: Denn die soulbottle enthält keine Weichmacher oder Schadstoffe, ist vegan, geschmacksneutral und 100% frei von Plastik

Wasser für alle: Unser Spendenmodell 

Mit jeder verkauften soulbottle fließt 1€ an Trinkwasserprojekte von Viva con Agua und hilft so Menschen soulbottles werden klimaneutral, plastikfrei und fair in Deutschland produziert. Inzwischen haben wir so mit über 600.000€ Spenden schon fast 50.000 Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser, Hygiene- und Sanitäranlagen verschafft.

Nachhaltigkeit ist sexy!

Wir sind uns einig: Nachhaltigkeit muss sexy sein und Spaß machen! Deswegen legen wir einen großen Wert auf erstklassige Qualität und arbeiten mit Künstler*innen aus der ganzen Welt zusammen, um viele schicke Designs auf die Flasche zu bringen. 

Ein bewusster, ökologischer Lebensstil wird in dem Moment einfach, wenn er Spaß macht, begeistert und jeder Mensch sich darin wiederfinden kann. Unserer vielfältigen Designs bieten für jede Person eine soulmate in unserer Kollektion, und für Businesskunden, Events oder Organisationen stellen wir außerdem individuell bedruckte oder gravierte soulbottles her. 

         

Social Business: Als Unternehmen für eine bessere Welt

Business hat eine wachsende Verantwortung, die Welt aktiv zu verbessern! Als eins der ersten Deutschen B Corp Unternehmen haben wir den Anspruch, nicht das beste Unternehmen der Welt, sondern FÜR die Welt zu sein! B Corp zeichnet Sozialunternehmen aus, die sich aktiv für eine faire Lieferkette, gerechte Arbeitsverhältnisse und Unternehmensführung, umweltschonende Produktion und Arbeitsprozesse sowie eine bewusste Gesellschaft einsetzen. 2018 wurde soulbottles mit dem “best for the world” Award ausgezeichnet. 

Als Sozialunternehmen arbeiten wir außerdem an den Sustainable Development Goals, den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen. Ganz besonders an SDG 6 (Wasser und Sanitärversorgung für alle), SDG 8 (Nachhaltiges Wirtschaftswachstum und menschenwürdige Arbeit für alle), SDG 12 (Nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen) und SDG 14 (Schutz der Ozeane) 

soulbottles ist Teil des SEND e.V. (Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland) und engagiert sich somit, die Interessen von Social Entrepreneurship in Deutschland in Politik, Wirtschaft, Bildung und den Medien zu vertreten und gemeinsam mit dem Netzwerk voranzutreiben.

 

Glasklare, faire und klimaneutral Produktion

Wir achten bei der gesamten Lieferkette auf eine faire und möglichst nachhaltige Produktion. So werden unsere Glasflaschen komplett in Deutschland hergestellt und bedruckt und bestehen aus bis zu 80% Recyclingglas. Dies senkt die benötigte Energiezufuhr sowie den Einsatz von natürlichen Rohstoffen. Unsere 100% plastikfreien Dichtungsringe sind aus fair rubber zertifiziertem Naturkautschuk aus Sri Lanka gefertigt, welches eine gerechte Bezahlung und Behandlung von Mitarbeitenden sowie eine umweltfreundliche Produktion garantiert. Unsere Deckel aus Keramik werden in Deutschland gebrannt und bedruckt. Wir geben uns große Mühe, klimafreundliche Transportwege zu wählen und kompensieren die gesamten CO2-Emissionen unserer Produktion mit myclimate

 

Unsere Gründungsgeschichte 

Die Idee zu soulbottles kam den beiden Gründern Georg Tarne und Paul Kupfer 2011, als beide noch in Wien studierten und auf der Suche nach einer komplett plastikfreien, wiederbefüllbaren Trinkflasche waren. „Wieso viel Geld für Flaschenwasser ausgeben und die Umwelt verschmutzen, wenn man bestes Leitungswasser direkt aus dem Hahn haben kann?“ dachten sie sich, und fingen an zu recherchieren. Zunächst in Handarbeit produziert, wuchs die Nachfrage schnell über den Freundeskreis der beiden hinaus. 2012 wurde die GmbH gegründet, dann folgte der Umzug nach Berlin und eine überaus erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne im Frühjahr 2013, bei welcher das heutige soulbottles Design entstand. 

Heute ist das soulbottles Team auf über 50 Mitarbeitende gewachsen und ist im deutschsprachigen Raum, aber auch international für die Trinkflaschen und unsere Mission bekannt. 



Impact 

Mit der soulbottle möchten wir eine nachhaltige, plastik- und schadstofffreie Alternative zu abgefülltem Wasser aus dem Supermarkt bieten. Warum teures Plastikwasser mühsam nach Hause schleppen, wenn es auch einfach, günstig und nachhaltig geht? Genauso möchten wir Leitungswasser das positive Image geben, was es verdient und so hoffentlich mehr Menschen zum Hahn greifen als zur Plastikflasche.  

Ob wir das durch unsere Arbeit leisten, wollten wir nun endlich mal herausfinden und haben nachgefragt. Fast 700 Menschen haben an unserer Impact-Umfrage teilgenommen und von der Kaufentscheidung über die Nutzung der soulbottle bis hin zur Wirkungen, fleißig Fragen beantwortet.

 

Und was für einen Impact diese kleine Flasche hat! 

75% sagen, dass sie seit der soulbottle nachhaltiger Wasser konsumieren. Der Leitungswasserkonsum hat sich bei den Befragten von 46% auf 84% fast verdoppelt und dementsprechend hat sich der Konsum von abgepacktem Wasser von 53% auf 26% halbiert. 

Wenn wir die Ergebnisse der Umfrage auf die bisher verkauften Flaschen übertragen, konnten soulbottles-Besitzer*innen gemeinsam bisher unglaubliche 89.655.629 Plastikflaschen + 18.859 Tonnen Co2 + 4551 Tonnen Plastik eingesparen! 

Informationen sind erhältlich bei:

pr@soulbottles.com

Zuletzt veröffentlicht:

Klimastreik statt Black Friday - 25. November 2019


    Auch interessant: