Vision1 Eyewear: Eyecatcher aus Österreich bei Charity-Rock-Event “HIGHWAY TO HELP”

Normal
0

21

false
false
false

DE
X-NONE
X-NONE

MicrosoftInternetExplorer4

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:"Normale Tabelle"
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-parent:""
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:10.0pt;
font-family:"Times New Roman",serif;}

„Highway to Help“: Auf einem privaten Rock-Konzert mit deutschen Top-Stars sammelte REA GARVEY über 400.000 Euro für seine Stiftung SAVING AN ANGEL

Der Eyecatcher des Abends: die rockigen „Highway to Help Brillen“ aus Österreich von Vision1 Eyewear, der innovativen Firma vom österreichischen Ex Fußballstar Raphael Reifeltshammer

Normal
0

21

false
false
false

DE
X-NONE
X-NONE

MicrosoftInternetExplorer4

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:"Normale Tabelle"
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-parent:""
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:10.0pt;
font-family:"Times New Roman",serif;}

Berlin: Auf einer genialen Charity-Rock-Party gaben Rea Garvey & Friends am Wochenende im Spindler & Klatt das wohl außergewöhnlichste Privatkonzert des Jahres und sammelten über 400.000 Euro für Rea‘s Stiftung SAVING AN ANGEL.

 

Eingeläutet wurde die fast zweistündige „Highway to Help“-Performance mit einer goldenen zwei Meter großen Hell of Bell-Glocke, die in der Szene Location vor der Bühne von der Decke hing.


Mit dem AC/DC-Song Thunderstrock eröffnete der irische Sänger und Gastgeber das Charity Rockkonzert
 und holte anschließend Sasha, Anna Loos und Sarah Connor auf die Bühne. Von Billy Idol bis Nena: Rea’s musikalische Top-Stars sangen live die größten Hits, von „99 Luftballons“ bis „Isle of Rock´n Roll“ und brachten die Stimmung unter den rund 450 Gästen zum Kochen. Viele von ihnen sind Mitglieder des Charity EAGLES Golf Clubs, wo auch der Grundstein für Highway to Help gelegt wurde.


„Highway to Help ist aus der Idee entstanden, eine großartige Rock’n’Roll Party mit viel Musik
und Entertainment zu erschaffen“, erklärte Rea Garvey vor der Party. „Der Abend soll durch die Freude und Einzigartigkeit des Programms viele Menschen animieren, mit Ihrer Anwesenheit Gutes zu tun und dabei maximale Spenden für meine Stiftung Saving an Angel zu generieren.“ Gemeinsam mit Roger Wittmann ist aus der Idee Wirklichkeit geworden und die Netzwerke wurden gebündelt, um so ein Mega-Event organisieren zu können. Prominente Gäste wie Schauspieler Jimmi Blue Ochsenknecht, Model Franziska Knuppe, die Schauspielerin Rebecca Kunikowsky und Jan Sosniok, die Moderatorinnen Caroline Beil und Nova Meierhenrich, Sportmoderator Gerhard Delling, FDP-Politiker und Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki, EAGLES-Präsident Frank Fleschenberg oder Ex-Tennisstar Anke Huber hatten sich extra für den Abend rockige Outfits angezogen und sangen und tanzten kräftig mit. Mit dabei auch die Ex Fußballprofis Horst Heldt und Raphael Reifeltshammer, der die Gäste stilecht mit rockigen Vision1 Highway to Help Brillen ausstattete.

 

Comedian Simon Gosejohann interviewte die Gäste am roten Teppich und setzte die Glock im Bewegung. Die Playmates Gitta Saxx (Playmate des Jahrhunderts) und Veronika Klimovits (2019) haben auch voll mitgerockt.
Den Abschluss des Konzerts machte Voice of Germany-Teilnehmer Christian Keule” Haas, mit dem AC/DC Song Highway to Hell  Popsänger Sasha lobte das Engagement von Rea Garvey: „Ich bin ein großer Fan von Rea und seiner Stiftung. Er ist damit ein großes Vorbild für viele, um Gutes zu tun“. Und Anna Loos unterstrich: „Ich habe selber zwei Kinder. Denen geht es gut, aber es gibt so viele Kinder, die Hilfe brauchen. Es ist toll, dass heute Abend so viele Leute hier sind und Rea´s Stitung unterstützen.“

 

Der Eye-Catcher des Abends kam vom österreichischen Ex-Fußballprofi Raphael Reifeltshammer und seinem innovativen Unternehmen Vision1 Eyewear aus Salzburg: die 450 spendablen VIP Gäste trugen mit Begeisterung das Statement des Abends mitten im Gesicht in Form eigens angefertigter, limitierter „Highway to Help“ Sonnenbrillen mit rockigem Schriftzug in den verspiegelten Brillengläsern. Besonders an diesen Sonnenbrillen ist die patentierte Linsentechnologie, die die Durchsicht von innen keineswegs einschränkt. Außerdem setzt Vision1 auf Nachhaltigkeit – die stylischen Brillenrahmen sind aus 100% recyceltem Plastik. Ganz nach dem Unternehmensmotto „Make your Statement“ haben deshalb auch bereits große Brands wie Coca-Cola oder Wings for Life ihre Botschaften mit Vision1 umgesetzt.


Nach dem Konzert feierten die Gäste noch bis zum Morgengrauen auf der Aftershow-Party mit Dj Senay Güler weiter. Die Spendensumme geht zu 100 Prozent an SAVING AN ANGEL. Stiftung: SAVING AN ANGEL wurde 2001 von Musiker Rea Garvey gegründet. Die Stiftung hat das primäre Ziel, das Leben benachteiligter Kinder zu verbessern. Über die Stiftung werden Gelder weltweit an Partnerorganisationen und Projekte verteilt, die helfen, Kindern eine bessere Zukunft zu sichern – ohne bürokratische Umwege und ohne großen und kostenintensiven Verwaltungsapparat. Rea Garvey, der neben seinem Soloprojekt u.a. als Frontmann der Band „Reamonn“ und als Coach der TV-Show „The Voice of Germany“ berühmt wurde, setzt sich als Botschafter direkt vor Ort für die Projekte ein und macht weltweit auf die Bedürfnisse der Kinder aufmerksam. Zu den aktuell unterstützten Projekten zählen u.a. das Clearwater Projekt im Amazonas-Regenwald oder Arthelps in Ecuador.
Mehr Infos unter: www.savinganangel.org


Initiatoren: Die Idee zum Charity-Rock-Konzert entwickelte Rea Garvey gemeinsam mit dem Unternehmer Roger Wittmann. Weitere Partner sind die EAGLES-Business Mitglieder und Unternehmer Peter Heidecker, Josef Brunner, Mark Lins, Paul Kast, und Arndt Kolbe. Sie alle sorgten dafür, dass möglichst viele Tickets verkauft wurden. Der Erlös des Abends geht zu 100 Prozent an die Stiftung SAVING AN ANGEL. Die Top-Stars der deutschen Musikszene traten ohne Gage auf.

 


    Auch interessant: