Kosten für die Hausverwaltung steigen in 2019 um fünf Prozent

Das Spezial-Portal HausverwalterSuche.de präsentiert seine neueste Statistik zur Höhe der Hausverwaltervergütung. Demnach steigen 2019 die Verwalterhonorare im Durchschnitt um fünf Prozent.

"Dennoch", so erläutert Klaus P. Lewohn von HausverwalterSuche.de, "ist der Anstieg auf längere Sicht betrachtet recht moderat." Denn seit 2012 bis heute seien die Hausverwaltungsentgelte nur um 2,6 Prozent pro Jahr gestiegen.

Inclusive Mehrwertsteuer berechnen die Hausverwalter demnach 2019 pro Wohnung bzw. Laden, Büro oder andere Einheit 27,59 Euro je Monat. Das ist ein Durchschnittswert, der je nach Region, Verwaltungsform und Größe des Verwaltungsobjektes variiert. Während zum Beispiel in Thüringen eine Mietverwaltung den Hauseigentümer durchschnittlich 19,96 Euro kostet, berechnen Hausverwaltungen in Bayern 39,57 Euro für die gleiche Leistung. Für eine WEG-Verwaltung (nach dem Wohnungseigentumsgesetz) zahlen aktuell Wohnungseigentümergemeinschaften in Bayern 31,96 Euro je Eigentumswohnung und Monat, in Thüringen jedoch nur 20,94 Euro.

Ähnliche Unterschiede ergeben sich aus der Objektgröße: Deutschlandweit wird für kleine Objekte mit bis zu 4 Einheiten eine Verwaltervergütung von 33,94 Euro pro Monat und Einheit berechnet, für Objekte mit mehr als 100 Einheiten 20,52 Euro. 

Die teilnehmenden Hausverwaltungen hinterlegen ihre Berechnungsgrundlagen für das Verwalterhonorar, aus denen dann in Echtzeit die Hausverwaltungsangebote für interessierte Immobilieneigentümer bzw. Verwaltungsbeiräte, Wohnungseigentümer usw. erstellt werden. So können neben dem Alter des Gebäudes auch die Art der Beheizung, der Gebäudezustand, der Umfang der Managementaufgaben und vieles mehr in die Berechnung einfließen, wobei dies jede teilnehmende Hausverwaltung selbst definiert. Dadurch sei, so Lewohn, die Ermittlung der Angebotspreise sehr praxisnah: "Es müssen nur selten Änderungen an dem über das Portal ermittelten Verwalterentgelten vorgenommen werden, weil jede Hausverwaltung die Faktoren, die für ihre Preisgestaltung maßgeblich sind, von vornherein bestimmen kann."

Die statistischen Auswertungen von HausverwalterSuche.de basieren auf etlichen Tausend real erstellten Hausverwaltungs-Angeboten. Weitere Einzelheiten enthält der Artikel auf der Portal-Website, Details zu den Verwaltungskosten sind ebenfalls dort abrufbar.

Immer noch gehen Anfragen von Hausverwaltungs-Interessenten ein, die schon für die ersten Monate des kommenden Jahres eine neue Hausverwaltung suchen. Hausverwaltungen, die davon noch profitieren wollen, sollten sich jetzt für die Teilnahme registrieren, die im übrigen mit 32 Euro pro Monat zzgl. Mehrwertsteuer eine besonders günstige, aber vor allem effiziente Form der Neukundengewinnung darstellt.

Veröffentlicht von:

HausverwalterSuche.de - S. Lewohn Internet&Presse

Königsallee 2
41747 Viersen
DE
Telefon: 049 (0)21 62-35 60 88
Homepage: http://www.hausverwaltersuche.de

Ansprechpartner(in):
HausverwalterSuche
Pressefach öffnen


      

Firmenprofil:

Mit HausverwalterSuche.de finden interessierte Eigentümer von Immobilien die zu ihnen und ihrer Immobilie passende Hausverwaltung (WEG-Verwaltung für Wohnungseigentümergemeinschaften oder Mietverwaltung für vermietete Immobilien) und können sofort online konkrete Preisangebote über die zu erwartende Höhe der Kosten für das Verwalterhonorar der entsprechenden Hausverwalter erstellen.

Die teilnehmenden Hausverwaltungen wiederum erhalten die Kontaktdaten der Interessenten für ihre Akquise. So lässt sich der Verwaltungsbestand einer Hausverwaltung auf innovative Weise ausbauen.

Informationen sind erhältlich bei:

HausverwalterSuche.de
z. H. Klaus P. Lewohn
S. Lewohn Internet & Presse
Königsallee 2
D-41747 Viersen
Tel. 049 - (0)2162-356088
Fax 049 - (0)2162-356089

1.204 Besucher, davon 1 Aufrufe heute