Gibt es eine Formel, eine Anleitung, die uns zum wahrhaftigen Glück führen kann?

Viele Menschen suche nach einem Weg, endlich einfach glücklich zu werden. Doch allzu oft stellen sich ihnen ihre eigenen Werte und Vorstellungen in den Weg. Kurze Glücksmomente werde bald von negativen Ereignissen getrübt und zunichte gemacht. Ein wirkliches, tiefes, anhaltendes Glück scheint für sie unmöglich zu erreichen.

Der Autor Tello Talla erklärt in seinem Buch „Schöpferische Rezepte für Lebensfreude & Glücklichsein – Die Glückscodes des Ursprünglichen“, wie man die Gesetze des wahren Glücklichseins fest in sich installieren kann. Dabei geht es um Werte wie Selbstliebe, Dankbarkeit, Demut, Glaube, Geben und Gelassenheit. 

Kann man in einer Gesellschaft, die vom Unglück anderer Leute profitiert, überhaupt glücklich werden?

Als erste Hürde zum wahren Glück liefert Talla eine Darstellung der gesellschaftlichen Idealvorstellungen. Er führt vor Augen, wie Konsum, Habgier und Neid den Weg zum Erfolg verschlungen und steinig scheinen lassen, der das Glück in weite Ferne rücken lässt und es in tiefen Nebel hüllt.

Mit dem Finger zeigt er auf jeden einzelnen und verdeutlicht so, dass nicht nur jeder individuell an seinem eigenen Unglück Mitschuld trägt – sondern gleichzeitig auch an dem seines Mitmenschens. Ein Apell an die verschrobene Einstellung: „Solange der nichts ändert, muss ich das wohl auch nicht. Welchen Unterschied würde es schon machen, wenn ich alleine mich ändern würde.“

Das Unglück im Konsum

Oft unterhalten sich breite Menschengruppen – von Wissenschaftlern bis zum Verbraucher – über die Tatsache, dass Konsum nicht glücklich macht. Lücken im Leben, die durch übermäßiges Konsumieren von Luxusmarken, technischen Geräten, Autos oder Urlaubsreisen gefüllt werden sollen, weiten sich oft aus, absorbieren die kurzen Momente von Glück, die direkt nach dem Kauf für eine kurze Aufhellung des Gemüts sorgen. Doch diese allzu kurzen Glückssekunden schwinden schnell wieder, und hinterlasse eine noch größere Leere als die, die sie Füllen sollten.

Trotzdem verschafft der Einkauf eine positive Gefühlsregung, die wieder und wieder verspürt werden soll. Es entwickelt sich eine Kauf- und Konsumsucht, die vielen Menschen eben so schwer zu schaffen macht, wie Drogenabhängigkeit.

Doch der Autor sagt: JA!

Sein Buch liefert eine ausführliche Anleitung zur Verbesserung dieser Lebensumstände. In seinem Buch beschäftigt er sich bei Weitem nicht nur mit den eben geschilderten Extremfällen. Ganz im Gegenteil: Er erklärt Schritt für Schritt, wie jeder sich zunächst von den bekannten Vorstellungen lossagen kann und daraufhin eine von Grund auf positive Einstellung zum Leben entwickeln wird.

So ebnet dir Autor Talla den Weg und weißt in die Richtung, in die man gehen muss, wenn man in jeder Situation entspannt und zufrieden bleiben möchte – denn „Pech“ scheint es nach dem befolgen seiner Anweisungen nicht mehr zu geben.

Am Ende verrät der Autor zwei seiner persönlichen Dankesrituale, die dem Anwender helfen sollen, diese positive Einstellung beibehalten zu können

Bibliographische Angaben
Diese Pressemitteilung ist an das Buch „Schöpferische Rezepte für Lebensfreude & Glücklichsein – Die Glückscodes des Ursprünglichen“ angelehnt. Erscheinungsdatum 16.01.2020 bei indayi edition.

Taschenbuch, 240 Seiten, 19,99€.
ISBN: 978-3-947003-91-4
Auch erhältlich als ebup, PDF oder mobi (9,99 €).

Über den Autor

Tello Talla ist Kamerun-Deutscher mit afrikanischen Wurzeln und geprägt von europäischen Einflüssen und lebt seit vielen Jahren in Deutschland. Sein Name bedeutet „der Beschützer“. Er schreibt über gesellschaftspolitische Themen wie Burnout, Depression, Drogenmissbrauch und andere Themen, die unsere moderne Gesellschaft bewegen und schwächen. Dabei hat er mit seinen afrikanischen Wurzeln eine oft ungewöhnliche und Perspektiven eröffnende Sichtweise, die Menschen Themen verdeutlicht und bewusst macht und sie durch eine veränderte Ansicht der Dinge neue Wege ermöglicht. Er schreibt mi seinen vielfältigen Erfahrungen Bücher, um Menschen dabei zu helfen, glücklicher zu werden.

Pressekontakt

indayi edition
Roßdörfer Str. 26
64287 Darmstadt

Veröffentlicht von:

indayi edition

Roßdörfer Str. 26
64287 Darmstadt
DE
Telefon: 01749375375
Homepage: http://indayi.de/

Ansprechpartner(in):
Guy Dantse
Herausgeber-Profil öffnen


            

Firmenprofil:

indayi edition ist ein aufstrebender, kleiner, bunter, außergewöhnlicher Verlag in Darmstadt, der erste deutschsprachige Verlag, der von einem afrikanischen Migranten in Deutschland gegründet wurde. Wir schreiben und veröffentlichen alles, was Menschen betrifft, berührt und bewegt, unabhängig von kulturellem Hintergrund und Herkunft. Wir schreiben über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, unter denen aber Millionen von Menschen leiden. Wir schreiben und publizieren Bücher, die das Ziel haben, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern - seien es unsere Ratgeber, Sachbücher, Romane oder Kinderbücher. Unser Angebot ist vielfältig: wir veröffentlichen unter anderem Liebesromane, Ratgeber zu den Themen Erotik, Liebe, Erziehung und Ernährung, spannende Thriller und Krimis, psychologische Selbsthilfebücher, Bücher über Politik, Kultur, Gesellschaft und Geschichte, Kochbücher und Kinder- und Jugendbücher.

Informationen sind erhältlich bei:

indayi edition
Guy Dantse
Roßdörfer Str. 26
64287  Darmstadt
Tel:01749375375
info@indayi.de
presse@indayi.de
leser@dantse-dantse.com
https://indayi.de