Weltmarktführer Universal Robots zum ersten Mal auf der LogiMAT (10.03. – 12.03.2020) in Stuttgart

Stuttgart/München, 22. Januar 2020 – Im März 2020 bringt Universal Robots (UR) seine kollaborierenden Roboter (Cobots) erstmals nach Stuttgart. Auf der LogiMAT (Halle 1 Galerie, Stand OG03) zeigt der dänische Hersteller eindrucksvoll, wie Cobots die Logistik optimieren können. Anhand praxisnaher Lösungen erleben Besucher, wie der Einsatz von Cobots Unternehmen hilft, um Marktanforderungen wie immer kürzeren Lieferzeiten oder variablen Losgrößen gerecht zu werden.

"Kollaborierende Roboter rücken in der Logistik zunehmend in den Mittelpunkt, denn sie sind in den unterschiedlichsten Anwendungsfeldern einsetzbar: In den Bereichen Verpackung und Palettierung tragen Cobots etwa entscheidend dazu bei, Abläufe effizient, flexibel und zukunftsfähig durchführen zu können", sagt Helmut Schmid, Geschäftsführer Universal Robots (Germany) GmbH & Regional Sales Direktor West- und Nordeuropa. "Auf der LogiMAT erfahren Interessenten, wie sich Cobots in logistische Prozesse integrieren lassen. Das Besondere: Unter bestimmten Bedingungen dürfen Mitarbeiter und Cobot direkt zusammenarbeiten."

Mehr Effizienz in der Logistik

Auf der internationalen Fachmesse können Besucher die Cobots von Universal Robots selbst ausprobieren. Im Fokus steht dabei die e-Series: Die Modellreihe stellt den aktuellen Cobot-Technologiestandard dar und verfügt über zahlreiche Vorteile – etwa eine intuitive Nutzeroberfläche, zahlreiche zertifizierte Sicherheitsfunktionen sowie einen ins Handgelenk integrierten Kraft-Momenten-Sensor. Insbesondere bei der Verpackung und Palettierung kommen die Vorteile der Cobots zum Tragen: So können die Roboter bei wechselnden Tätigkeiten – beispielsweise aufgrund von niedrigen Stückzahlen – schnell und flexibel an unterschiedliche Arbeitsschritte angepasst werden. Zudem entlasten sie Mitarbeiter zuverlässig von repetitiven Aufgaben.

Die Reihe beinhaltet insgesamt vier Cobot-Modelle: UR3e, UR5e, UR10e und seit neuestem auch den UR16e. Alle Modelle sind nach ihrer maximalen Traglast in Kilogramm benannt.

Cobot-Pionier seit mehr als 10 Jahren

Als erster Hersteller weltweit führte Universal Robots kollaborierende Roboter 2008 zur Marktreife. Damit veränderte das dänische Unternehmen die industrielle Automatisierung grundlegend. Während herkömmliche Roboter bis dato komplex zu programmieren und unflexibel waren und nur hinter Schutzzäunen eingesetzt werden konnten, eröffnete Universal Robots mit seinen Roboterarmen eine neue Perspektive. Intuitiv zu bedienen, schnell zu integrieren und für die Zusammenarbeit mit dem Menschen konzipiert, bieten sie besonders kleinen und mittelständischen Betrieben eine erschwingliche Option zur Automatisierung. Insgesamt sind heute mehr als 39.000 Cobots von Universal Robots rund um den Globus im Einsatz.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Universal Robots GmbH

Fürstenriederstrasse 279a
81337 München
Deutschland
Telefon: 016093491227
Homepage: www.universal-robots.com/de

Ansprechpartner(in):
Helmut Schmid
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Über Universal Robots
Universal Robots wurde im Jahr 2005 von drei Wissenschaftlern gegründet mit dem Ziel, Robotertechnologie allen zugänglich zu machen. Damit schufen sie einzigartige Industrie-Roboter zur Automatisierung und Rationalisierung für alle industriellen Prozesse, die preisgünstig, flexibel und benutzerfreundlich sind. Nach einer erfolgten Risikoanalyse können die Roboterarme ohne oder nur mit minimaler Schutzvorrichtung direkt neben dem Menschen arbeiten.
Das Produktportfolio umfasst die kollaborierenden UR3, UR5 und UR10 Roboterarme, die nach ihren Nutzlasten in Kilogramm benannt sind. Seit die ersten UR-Roboter im Dezember 2008 auf den Markt kamen, hat das Unternehmen ein deutliches Wachstum mit den benutzerfreundlichen Roboterarmen erfahren und wird jetzt in mehr als 55 Ländern weltweit verkauft. Die durchschnittliche Amortisationszeit für UR-Roboter ist mit nur 195 Tagen die schnellste in der Branche. Universal Robots, dem in Boston ansässigen Unternehmen Teradyne zugehörig, hat seinen Unternehmenssitz im dänischen Odense und verfügt zudem über regionale Niederlassungen in den USA, Spanien, Deutschland, Singapur, der Tschechischen Republik, Indien und China. Weltweit beschäftigt Universal Robots mehr als 300 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter www.universal-robots.com/de und www.universal-robots.com/plus/ sowie auf dem unternehmenseigenen Blog.

Informationen sind erhältlich bei:

Maisberger GmbH
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
universalrobots@maisberger.com
00498941959917
www.maisberger.de/

Auch interessant: