Sun Contracting: 43% erneuerbare Energie positiv, aber nicht genug

Triesen. Fossile Energieträger haben ausgedient. Darüber herrscht nicht nur bei Experten Einigkeit. Auch in der Praxis ist dieser Gedanke angekommen. In Deutschland deckten erneuerbare Energiequellen im Jahr 2019 bereits 43 % des gesamten Stromverbrauchs ab. Ein Wert, der nicht nur bei der international tätigen Sun Contracting AG Freude aufkommen lässt. Trotz dieser positiven Entwicklung muss der Ausbau erneuerbarer Energiequellen deutlich vorangetrieben werden. 

 

Im Vergleich zu 2017 ist der Anteil der erneuerbaren Energie zur Deckung der Stromversorgung 2019 in Deutschland um fast 7 % gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommen das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung und der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft. Das bedeutet in absoluten Zahlen einen Zuwachs von 244 Milliarden Kilowattstunden.

 

Energiewende mit Photovoltaik Contracting

 

Um den Umstieg in die Stromgewinnung aus erneuerbaren Energiequellen besonders für Gewerbebetriebe, Landwirtschaften und öffentliche Einrichtungen zu erleichtern, bietet die Sun Contracting AG ihr beliebtes Modell Photovoltaik Contracting an. Photovoltaik Contracting ist ein Modell, ähnlich dem Leasing oder Mietkauf. Der Contractingnehmer nutzt eine Photovoltaikanlage ohne Investitionskosten. Auch die Kosten für die laufende Wartung und Instandhaltung trägt Sun Contracting. Der Strom wird ins öffentliche Netz eingespeist oder optional selbst verbraucht.

 

Dachflächen gesucht

 

Derzeit ist die international tätige Unternehmensgruppe rund um die Sun Contracting AG besonders in Deutschland auf der Suche nach geeigneten Dachflächen für große Photovoltaikanlagen.

Ob ein Dachstandort geeignet ist oder nicht ist von mehreren Faktoren abhängig. Idealerweise hat das Dach eine Südausrichtung mit wenig bis kaum Abschattung und optimaler Neigung und einer Größe zwischen 750 m² und 5725 m². Auch sanierungsbedürftige Dächer stellen für das Photovoltaik Contracting der Sun Contracting Unternehmensgruppe kein Hindernis dar – wenngleich ein bebaubares bzw. komplett saniertes Dach den Idealfall darstellt.

 

Kostenbremse Photovoltaik Contracting

 

Abgesehen von den entfallenden Investitionskosten und den laufenden Kosten, die ebenso die Sun Contracting AG übernimmt, hat Photovoltaik Contracting viele weitere wirtschaftliche Vorteile. So profitiert der Contractingnehmer entweder von der Dachsanierung, die die Sun Contracting Gruppe finanziert oder optional, bei einwandfreien Dächern, von einer Dachmiete. Dadurch trägt man als Contractingnehmer nicht nur zu einer sauberen Energiezukunft bei – man trägt durch den nahezu CO2 neutralen Strom auch zur Ökologisierung der Umgebung bei, denn der Strom, der ins öffentliche Netz eingespeist wird, wird zumeist in der eigenen Region verbraucht.

 

Firmenportrait

 

Die Sun Contracting AG und ihre fünf Tochtergesellschaften sind seit mittlerweile mehr als 7 Jahren in der Photovoltaikbranche tätig. Besondere Bekanntheit erlangte die international tätige Unternehmensgruppe mit ihrem Modell Photovoltaik Contracting besonders in Österreich, Deutschland und Liechtenstein, das die Nutzung einer Photovoltaikanlage ohne finanzielles Risiko ermöglicht. Neben dem Bau und dem Betrieb von Photovoltaikanlagen ist die Sun Contracting AG auch im Bereich nachhaltiger Investments kein unbekannter Marktteilnehmer mehr: Neben der Sun Contracting Namens-Anleihe, die 2019 bereits in zweiter Tranche verfügbar ist, emittierte man auch eine depotfähige Inhaberanleihe, die noch bis Mitte Juli 2020 zeichenbar ist.

Veröffentlicht von:

Sun Contracting AG

Austrasse 14
9495 Triesen
LI
Homepage: https://www.sun-contracting.com

Ansprechpartner(in):
Sun Contracting Unternehmensgruppe
Pressefach öffnen

Informationen sind erhältlich bei:

Sun Contracting AG
Victoria Nömayr
Austrasse 14
FL-9495 Triesen
presse@sun-contracting.com

242 Besucher, davon 1 Besucher heute