Vom Fasanenhof zum Justizzentrum – Über die Jägerkaserne in Potsdam

In seinem ersten Buch "Vom Fasanenhof zum Justizzentrum" befasst sich der Justiziar Rolf-Uwe Kurz mit der Geschichte des Justizzentrums Potsdam, welche in der Vergangenheit als Kaserne diente.

Das Gebäude in der Jägerallee in Potsdam steht wenig bis gar nicht im touristischen Interesse der Stadt. Grund hierfür ist die große Konkurrenz zahlreicher Schlösser und Residenzen, die teilweise zum Weltkulturerbe zählen. Nach Meinung des Autors Rolf-Uwe Kurz hat das Justizzentrum jedoch deutlich mehr Aufmerksamkeit verdient. In seinem Buch "Vom Fasanenhof zum Justizzentrum" erklärt Kurz anschaulich, dass die Geschichte des heutigen Justizzentrums Potsdams nicht nur für diejenigen von Interesse ist, die dort tätig sind oder waren.

Vielmehr zeigt der Autor gesellschaftliche und politische Bezüge auf, die das Gebäude nicht nur in einen stadthistorischen, sondern auch in einen nationalen Kontext stellen. Denn die Historie des Justizzentrums ist für das Verständnis der preußisch-deutschen Geschichte von Bedeutung. Der Autor beleuchtet die Historie des Bauwerkes daher in seinem nationalgeschichtlichen Kontext und möchte seine Leser zu eigenen Reflexionen über zeitgenössische Rahmenbedingungen und aktuelle Herausforderungen animieren.

Rolf-Uwe Kurz wurde 1961 in Mönchengladbach geboren und studierte Rechtswissenschaft in Bonn. Seit 1994 ist er als Strafrechtler in Potsdam tätig.

"Vom Fasanenhof zum Justizzentrum" von Rolf-Uwe Kurz ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7497-9024-1 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

tredition-Verlag

Salomon-Heine-Weg 42b
20251 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)40/589 697-77
Homepage: www.tredition.de

Ansprechpartner(in):
Sönke Schulz
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

tredition ist ein Netzwerk-Verlag. Der Begriff Netzwerk-Verlag ist neu in der Buchbranche. Bei tredition finden Buchautoren ein Netzwerk von professionellen Lektoren, Hörbuchsprechern, Übersetzern und Illustratoren (so genannte „Literatur-Partner"), die Autoren unterstützen, ein Manuskript professioneller und erfolgversprechender zu gestalten und Produktvielfalt zu schaffen. Dabei einigen sich Autoren und Literatur-Partner individuell über die Konditionen der Zusammenarbeit. Der „tredition-Gedanke" für diese Zusammenarbeit ist die Vorleistung der Literatur-Partner. Diese sollen an einem Werk nur mitarbeiten, wenn sie wirklich vom Erfolg des Buches überzeugt sind und ihre Bezahlung möglichst komplett oder zu einem großen Teil abhängig vom Erfolg des Buches erhalten.

tredition ist die beste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit für Autoren außerhalb der klassischen Verlage. tredition ist der Verlag für aktive, von ihrem Werk überzeugte Autoren, die ihre Arbeit fair, gut und einfach veröffentlichen sowie umfassend vermarkten möchten. Autoren haben die Möglichkeit, ihre Werke grundsätzlich kostenlos sowohl als e-Book, print-Book und audio-Book mit eigenem Coverdesign, Schriftgestaltung und ISBN-Nummer zu erstellen, zu veröffentlichen und zu vertreiben.

Der Hamburger tredition-Verlag wurde 2007 gegründet und hat seitdem über 400 Buchtitel veröffentlicht. Die tredition GmbH ist konzernunabhängig.

Informationen sind erhältlich bei:

tredition-Verlag
Sönke Schulz
Salomon-Heine-Weg 42b
20251 Hamburg
presse@tredition.de
+49 (0)40/589 697-77
www.tredition.de/Home/Press.aspx