Online-Bauteilkalkulation noch genauer

Simus systems hat classmate CLOUD, den erfolgreichen Cloud-Service zur Bauteilkalkulation um die Berücksichtigung von Oberflächenbehandlungen und Materialverbrauch erweitert. Wenn Anwender ihr CAD-Modell auf die Online-Plattform laden, werden die zur Herstellung erforderlichen Dreh-, Fräs-, Bohr- und Biegebearbeitungen sofort erkannt, die Rüst- und Bearbeitungszeiten ermittelt und auf dieser Basis automatisch die Herstellkosten berechnet.
Wer schnell die Herstellkosten üblicher Dreh-, Fräs- und Blechteile berechnen will, findet mit classmate CLOUD (https://classmate.cloud) das richtige Werkzeug. Auf Basis ihrer in einer großen Zahl von Installationen erprobten Kalkulationssoftware classmate PLAN bietet simus systems hier eine einzigartige Möglichkeit zur einfachen Berechnung individueller Herstellkosten an. Die Anwender laden native 3D-Volumenmodelle der bekannten CAD-Systeme oder Neutralformate wie STEP hoch und erhalten sofort eine aussagekräftige Übersicht der zu erwartenden Kosten. Ganz neu ist, dass Oberflächenbehandlungen wie Pulverbeschichten, Härten oder Lackieren angegeben werden können. Außerdem kann der Zuschnitt für ein Rohmaterial definiert werden, wenn es beispielsweise schon auf Lager ist und daher für die Kalkulation verwendet werden soll. Parameter wie Stundensatz, Schnittwerte sowie Rüst- und Nebenzeiten können individualisiert werden. Die Kalkulation wird nach Rüst- und Stückkosten aufgeschlüsselt und nach Losgrößen gestaffelt angezeigt. Dabei werden die zugrundeliegenden Bearbeitungszeiten angegeben. Eine farbige Ansicht des 3D-Modells nach dem Ampelprinzip visualisiert die Kostenverteilung: Rot weist auf Kostentreiber hin, so dass Konstrukteure mit einem Blick Verbesserungspotenziale ausmachen können. Detailinformationen zu Fertigungszeiten und -kosten können für einzelne Flächen angezeigt werden.

Nützliche Anwendung für Konstrukteure, Lohnfertiger und technische Einkäufer
Konstrukteure ermitteln auf dieser Basis die zu erwartenden Herstellkosten ihrer Entwicklungen, um kostenbewusster zu konstruieren. Einkäufer überprüfen mit wenigen Eingaben die Angebote ihrer Zulieferer und gewinnen wertvolles Wissen für Preisverhandlungen und Vergabeentscheidungen. Die Teilefertiger schließlich kalkulieren mit classmate CLOUD schneller als mit ihren herkömmlichen Methoden. Mit plausiblen Angeboten und kurzen Reaktionszeiten verbessern sie ihre Erfolgsquote.
Alle Daten werden im simus-eigenen Format S3D sicher vor Fremdzugriff auf einem in Deutschland gehosteten Server gespeichert.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

simus systems GmbH

Haid-und-Neu-Str. 7
76131 Karlsruhe
Deutschland
Telefon: +49 (0) 721 83 08 43-0
Homepage: http://www.simus-systems.com

Ansprechpartner(in):
Dr. Arno Michelis
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Die 2002 gegründete simus systems GmbH in Karlsruhe ist mit seiner Produktfamilie simus classmate einer der Marktführer im Bereich automatische Klassifizierung von CAD-Modellen, Datenbereinigung von Massendaten sowie dem Suchen und Finden von Lösungen. Spezialisiert hat sich simus systems dabei auf technische Daten wie Artikel- oder Materialstämme und CAD-Modelle. simus classmate unterstützt mittlerweile die CAD-Systeme CATIA V5, Pro/ENGINEER, Siemens UG NX, SolidEdge, SolidWorks und Autodesk Inventor und bietet neben umfangreichen Integrationsmöglichkeiten zu SAP auch verschiedenste Schnittstellen zu marktführenden PDM-/PLM-Lösungen.

Informationen sind erhältlich bei:

hightech marketing e.k.
Susann Kunz
Innere Wiener Straße 5
81667 München
susann.kunz@hightech.de
+49 89 459 11 58 31
www.hightech.de
228 Besucher, davon 1 Aufrufe heute