Wir sind das Volk, das sich so was gefallen lässt!

Vor dreißig Jahren waren wir das Volk, dann ein Volk, und jetzt gibt es so was wie Volk gar nicht, jedenfalls ist es Politikern und Journalisten völlig unbekannt. Das muss eine Demokratie aushalten. Manche haben aber den Eindruck, als müsse das Volk viel mehr aushalten als die Demokratie.

Schon 30 Jahre nach der bisher letzten deutschen Diktatur ist die grundgesetzliche Freiheit gefährdet.

Bernd Zeller präsentiert in seinem mittlerweile 9. Werk bei Solibro mit gewohnt lässigem Strich und entlarvendem Wort ein satirisches Kaleidoskop des zeitgenössischen Irrsinns, der Politik und Gesellschaft mittlerweile zunehmend ergreift. Eigentlich überbietet Satire gerne seinen Gegenstand. Doch in Zeiten, in denen sich die Wirklichkeit fast täglich durch immer absurdere Entwicklungen selbst überbietet, können nur die Meister ihres Fachs mithalten. Bernd Zeller jedenfalls vermag es, die schon allein logisch betrachtet widersprüchlichen Auswüchse antidemokratischer Ideologien zu entlarven, impertinente Anmaßungen gesellschaftlicher Akteure der Lächerlichkeit preiszugeben und damit dem Betrachter und Leser vor allem die Gewissheit zurückzugeben, dass er seiner Wahrnehmung vertrauen kann. Denn vom rechten Weg der Logik, Vernunft und Humanität droht nur der abzukommen, der diese Cartoons nicht versteht oder gar für "nicht hilfreich" hält.

Bibliografischen Angaben:
Bernd Zeller: Wir sind das Volk, das sich so was gefallen lässt! Solibro 2020 [Satte Tiere Bd. 10]; ISBN 978-3-96079-071-6; Hardcover; 14,8 x 21 cm; 68 Seiten mit 61 Cartoons von Bernd Zeller; Originalausgabe; 16,00 Euro (D). Als E-Book: eISBN 978-3-96079-072-3; 4,99 Euro (D)

Pressematerial hier.

Bisher von Bernd Zeller bei Solibro erschienen:
Bernd Zeller: Wir sind das Volk, das sich so was gefallen lässt! (HC) ISBN 978-3-96079-071-6
Bernd Zeller: Die Sprache des Grünen Reiches (HC) ISBN 978-3-96079-065-5
Bernd Zeller: Die Opportunitäter (HC) ISBN 978-3-96079-057-0
Bernd Zeller: Generation GroKo; (HC) ISBN 978-3-96079-059-4
Bernd Zeller: Die Gendermerie kommt; (HC) ISBN 978-3-96079-033-4
Bernd Zeller: Deutschlantis. Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein; (HC) ISBN 978-3-96079-035-8
Bernd Zeller: Presseshow. So sind nicht alle Journalisten; (HC) ISBN 978-3-96079-007-5
Bernd Zeller: Hat sich die Wende überhaupt gelohnt? Der große Vergleich DDR – EU; (TB) ISBN 978-3-932927-87-4
Bernd Zeller: Lost Merkel. Die verrückte Entführung der unheimlichen Kanzlerin (TB) ISBN 978-3-932927-56-0

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Solibro Verlag

Jüdefelderstr. 31
48143 Münster
Deutschland
Telefon: 0251-48449182
Homepage: http://www.solibro.de

Ansprechpartner(in):
Wolfgang Neumann
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Der Solibro Verlag ist ein inhabergeführter Publikums-Verlag, der intelligenten und zugleich unterhaltsamen Lesestoff anbietet, der es leicht macht, die mediale Konkurrenz öfter mal zu ignorieren.
Etablierte Autoren wie die Reisejournalisten Andreas Altmann oder Helge Timmerberg sorgen mit Ihren Titeln für gleichsam subversive wie kurzweilige Leseerfahrungen.
Aber auch neue Autoren wie Hans Hermann Sprado, Frank Jöricke oder regionale Titel tragen zum abwechslungsreichen Verlagsprogramm bei (Schwerpunkte: populäres Sachbuch, Belletristik, Reiseliteratur, Humor, Regionalia).

Informationen sind erhältlich bei:

Solibro Verlag
Wolfgang Neumann
Jüdefelderstr. 31
48143 Münster
presse@solibro.de
0251-48449182
www.solibro.de
300 Besucher, davon 1 Aufrufe heute