Bio CBD Blüten kaufen

Die Teile der Hanfpflanze, vor allem die CBD Blüten, enthalten viele wertvolle Inhaltsstoffe, die als gesundheitsfördernd gelten. Da keine weitere Verarbeitung erforderlich ist, sind sie die natürlichste Form unter den CBD Produkten. Das legale Cannabidiol (Kurzform CBD) ist, anders, als oft vermutet wird, nicht psychoaktiv und löst demnach keinen berauschenden Zustand aus, sondern wirkt in erster Linie medizinisch. In welchen Bereichen die Blüten zum Einsatz kommen, wird in diesem Artikel erläutert. 

 

CBD Blüten – reines Naturprodukt

 

Die CBD Blüten hier kaufen, das heißt, die Blüten der Hanfpflanze, erfreuen sich seit langem wachsender Beliebtheit. Sie enthalten den besonderen Wirkstoff Cannabidiol (CBD). Verglichen mit anderen CBD-Produkten wie dem CBD Öl kaufen sind bei den Blüten keine weiteren Herstellungsschritte erforderlich. Sie werden nicht industriell verarbeitet, sodass sie ein reines Naturprodukt sind. Vorausgesetzt, dass sie aus einem kontrollierten Anbau stammen, müssen keine chemischen Verunreinigungen befürchtet werden. 

 

Die positiven Wirkungen der CBD Blüten

 

Zu den wertvollen Wirkstoffen in den Blüten gehören unter anderem:

 

– Antioxidantien

– Flavinoide

– Terpene (ätherische Öle)

– Omega-3- und Omega-6 Fettsäuren

– Gamma-Linolensäure

– Hanfproteine

 

Die Blüten, deren CBD-Gehalt von Natur aus üblicherweise bei rund acht bis zehn Prozent liegt, gelten als schmerzstillend, entzündungshemmend, entkrampfend und antibakteriell. Der Hanfbestandteil ist oftmals eine nebenwirkungsfreie Alternative oder Ergänzung zu chemischen Entzündungshemmern wie Ibuprofen oder Diclofenac. Das Cannabidiol soll außerdem schädliche freie Radikale abwehren. Es wird von vielen auch für den entspannenden und beruhigenden Effekt geschätzt, denn es hat eine stimmungsaufhellende und angstlösende Wirkung und hilft somit bei Stress, egal ob beruflich oder privat. CBD kann zudem bei Menschen hilfreich sein, die unter Epilepsie leiden. Viele Anwender berichten nach der Einnahme von einer erheblichen Besserung der Symptome. Die Blüten können bei verschiedenen Beschwerden und Erkrankungen zum Einsatz kommen, beispielsweise:

 

– Gelenkentzündungen durch Erkrankungen wie Rheuma, Arthrose oder Arthritis

– Kopfschmerzen und Migräne

– Menstruationsbeschwerden

– Verdauungsbeschwerden wie Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall

– chronische Darmerkrankungen, beispielsweise Morbus Crohn

– Krebserkrankungen, denn die Blüten sollen das Wachstum der Tumorzellen verringern können 

– depressive Verstimmungen und Ängste

– Schlafstörungen

– ADHS

– epileptische Anfälle

 

Wie werden die CBD Blüten angewendet?

 

Die getrockneten Blüten der Cannabis-Pflanze können geraucht oder gedampft werden. Dabei gelangt der Stoff sehr schnell in das Blut und zu den Rezeptoren im Endocannabinoid-System. Hier entfaltet das CBD innerhalb weniger Sekunden seine Wirkungen. Während sich manche Anwender die zerkleinerten CBD-Blüten mit Tabak mischen, rauchen sie andere pur und nutzen sie als Tabakersatz. Beim Benutzen eines Vaporizers bzw. Verdampfers werden die CBD Blüten nicht verbrannt, sondern atemwegsschonender verdampft. Daneben ist es möglich, die CBD Blüten in der Form eines Tee-Aufgusses zu konsumieren. Dank der aromatisierten Produkte kann jeder seinen bevorzugten Geschmack wählen. Beliebt sind insbesondere Sorten mit fruchtiger Aromatisierung. Bezüglich des CBD-Gehalts empfiehlt es sich, dass Einsteiger mit einer schwächeren Dosis beginnen und sich langsam herantasten, bis die gewünschten Wirkungen erzielt sind.

 

Zusammenfassung

 

Die CBD Blüten sind die natürlichste Form der CBD Produkte, da keine Weiterverarbeitung erforderlich ist. Zudem ist die Konzentration in den Blüten höher. Sie lösen keinen Rausch aus, machen also nicht "high", sodass es bei der Anwendung in erster Linie um die vielfältigen gesundheitlichen Wirkungen geht. Die CBD Blüten werden zu medizinischen Zwecken, zur Steigerung des Wohlbefindens und zum Stressabbau genutzt.

Veröffentlicht von:

Puna CBD Öl Gmbh

Gewerbestraße 1
3452 Mitterndorf
AT
Telefon: 06644351622
Homepage: https://www.puna.co.at/collections/cbd-blueten

Ansprechpartner(in):
Paddyaut Autinger
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Die Nachfrage nach CBD-Produkten ist in den letzten Jahren erheblich gestiegen. CBD-Öl gilt inzwischen als Trendprodukt, das in aller Munde ist. Viele möchten es ausprobieren, um für ihr Wohlbefinden und die Gesundheit Gutes zu tun. Doch was verbirgt sich hinter CBD-Öl, was sind die Einsatzgebiete und wo liegen die Vorteile der Anwendung? Viele Menschen versprechen sich große Wunder von Cannabidiol. Ist der große Hype berechtigt? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der folgende Artikel.

 

Was ist CBD-Öl?

 

Die Substanz Cannabidiol (CBD) wird aus der Hanfpflanze gewonnen, die zu den ältesten Nutz- und Heilpflanzen gehört. Die Cannabidoide gelten als sehr wertvolle Inhaltsstoffe des Hanf. Vor allem dem CBD-Öl werden viele positive gesundheitssfördernde und heilende Wirkungen zugeschrieben. Doch oft taucht auch die Befürchtung auf, dass Cannabidiol eine berauschende Wirkung haben soll, doch dies ist nicht richtig. Das CBD-Öl verursacht keinerlei psychoaktive Wirkung und somit keine Rauschzustände. Daher ist das CBD-Öl, das sehr einfach anzuwenden und zu dosieren ist, legal erhältlich. Es wird mit unterschiedlichen Konzentrationen angeboten, beispielsweise 2,5, 5 oder 10 %, sodass jeder das Produkt wählen kann, das seinem Bedarf entspricht.

 

Die positiven Wirkungen des CBD-Öls

 

Das CBD-Öl enthält viele verschiedene wertvolle Inhaltsstoffe, die der Körper nicht selber herstellen kann, beispielsweise:

 

- Ballaststoffe

- Vitamine wie Vitamin B1, B2, E 

- Mineralstoffe und Spurenelemente wie Eisen, Kalium, Kalzium und Magnesium

- Proteine 

- essentielle Fettsäuren wie die mehrfach ungesättigten gesunden Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren 

 

Folgende Wirkungen werden dem CBD-Öl zugeschrieben

 

* Entzündungshemmend

 

Die essentiellen Fettsäuren spielen bei der Zellerneuerung eine wichtige Rolle. Sie sollen außerdem den Blutdruck positiv beeinflussen und Entzündungsprozesse im Körper verringern können. Auch die im CBD-Öl vorkommende Gamma-Linolensäure soll entzündungshemmend wirken. Das CBD Öl 15% lässt sich sehr gut bei chronischen Darmerkrankungen einsetzen, beispielsweise Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa. Es kann zudem entzündungsbedingte Schmerzen lindern, ohne unerwünschte Nebenwirkungen zu verursachen, wie es bei Tabletten oftmals der Fall ist. Auch bei Kopfschmerzen, Migräne und Menstruationsbeschwerden und die Schmerzen der Arthrose soll es eine positive Wirkung haben. 

 

* Reinigung und Entgiftung der Zellen und gegen schädliche freie Radikale

 

Die pflanzliche Substanz Chlorophyll sorgt für die grünliche Färbung des CBD Öl. Sie hilft dabei, die Zellen zu reinigen, zu entgiften und mit frischem Sauerstoff zu versorgen. Das Vitamin E im CBD Öl ist ein wichtiges Antioxidans, das schädliche freie Radikale im Körper abwehrt und somit den oxidativen Stress vermindert. Daher kann CBD öl positive Wirkungen gegen Krebs besitzen. Antioxidantien wie Beta-Carotin beeinflussen den Cholesterinspiegel positiv und verringern das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

 

* Die positiven Wirkungen der Mineralstoffe und Spurenelemente

 

Das Eisen ist für den Transport des Sauerstoffs vom Blut in die Zellen wichtig. Das Kalium reguliert den Wasserhaushalt, das Kalzium stärkt die Zähne und Knochen. Das Magnesium beeinflusst den Blutkreislauf, das Immunsystem und verschiedene Körperorgane wie die Lungenfunktion positiv. Das enthaltene Zink ist an vielen Stoffwechselprozessen beteiligt.

 

* Verbesserung der Stimmung und des Schlafs 

 

Das enthaltene Vitamin B1, das als Nervenvitamin gilt, wirkt sich positiv auf den Serotoninspiegel aus, sorgt daher für gute Laune. Es kann Angstzustände lösen und bei depressiven Verstimmungen helfen. Der Schlaf wird tiefer und somit erholsamer und die Einschlafzeit ist kürzer.

 

Zusammenfassung

 

Das CBD Öl kann aufgrund der zahlreichen wertvollen Inhaltsstoffe bei sehr unterschiedlichen Beschwerden zum Einsatz kommen. Dabei stehen die schmerzstillenden und entzündungshemmenden Wirkungen im Vordergrund.

Ob schmerzstillend oder entzündungshemmend und viele weitere positive Wirkungen auf die Gesundheit, rund um das CBD Öl gibt es seit einiger Zeit einen großen Hype. Doch was verbirgt sich genau dahinter und in welchen Bereichen kommt das Produkt zum Einsatz? Wie wird es angewendet und dosiert? Die Antworten auf diese Fragen gibt es im folgenden Artikel.

 

CBD Öl als Allroundtalent gegen viele verschiedene gesundheitliche Probleme

 

Viele schwerwiegende Erkrankungen wurden bisher nur mit Antibiotika behandelt. Doch in den letzten Jahren hat sich ein Wirkstoff etabliert, der bei vielen gesundheitlichen Beschwerden Linderung verschaffen kann. Der Grund sind die wertvollen Inhaltsstoffe wie die Omega 3 und - 6 Fettsäuren, die sich auf den Blutdruck positiv auswirken können, sowie verschiedene Spurenelemente wie Eisen, Kalzium, Magnesium, Natrium und Zink: Die Rede ist vom legal erhältlichen CBD Öl, das aus Nutzhanfsorten gewonnen wird, kaum oder kein THC (Tetrahydrocannabinol) enthält und somit nicht-psychoaktiv wirkt bzw. nicht high macht. Es kommt bei verschiedenen gesundheitlichen Beschwerden zum Einsatz. Dazu gehören:

 

- Schmerzen 

- Entzündungen

- Gelenkerkrankungen wie Arthrose oder Rheuma

- entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn

- Unruhe, Stress, Angstzustände und Panikattacken

- Depressionen

- Schlafstörungen

- Krebserkrankungen 

 

Wie wird das CBD Öl angewendet?

 

Das CBD Öl ist in verschiedenen Konzentrationen erhältlich, beispielsweise 5 %, 10 % oder 20 %. Die Dosierung richtet sich nach den Beschwerden sowie der Konzentration, der das CBD Öl 10% entspricht. Mit der dazugehörigen Pipette wird es unter die Zunge geträufelt. Hier sollte es einige Zeit verbleiben, um über die Schleimhäute bereits die Wirkstoffe aufzunehmen. Nach der Anwendung ist es ratsam, 15 bis 20 Minuten lang nichts zu essen und zu trinken, um den positiven Effekt zu optimieren. Das Öl wird am besten schrittweise angewendet: Zunächst einmal eine geringe Dosis und es folgt eine langsame Steigerung, bis der gewünschte Effekt eingetreten ist.

 

Zusammenfassung

 

Das CBD Öl kann angstlösend, entzündungshemmend, schmerzlindernd, krampflösend, antiepileptisch und antioxidativ wirken, sodass ihm bei unzähligen gesundheitlichen Problemen wie Schmerzen, Gelenkbeschwerden, depressiven Verstimmungen und Schlafstörungen eine positive Wirkung zugeschrieben wird. Das innovative Ergänzungspräparat erfreut sich daher einer immer größeren Beliebtheit. Die Dosis wird langsam erhöht, wobei zu erwähnen ist, dass es keine Überdosierung gibt und die Einnahme somit als unschädlich gilt. Da bisher noch nicht bekannt ist, wie das Öl bei Kindern, Schwangeren und Stillenden wirkt, sollte diese Personengruppe auf eine Anwendung des Öls verzichten.

Zuletzt veröffentlicht:

Bio CBD Blüten kaufen - 9. Februar 2020

Sollten Sie Bio CBD Öl kaufen? - 9. Februar 2020


    Auch interessant: