Kaiserin not amused

Schon seltsam, wie die Natur in das reale Leben eingreifen kann. Sturm Sabine tobte über Deutschland, wogegen in Absurdistan die Kaiserin tobte. Was mehr Auswirkungen haben kann, ist aktuell nicht abschätzbar, doch es steht wohl fest, dass die rechte Hand der Kaiserin, Rita Zoff, sich nunmehr in Demut üben muss.

Aber mal von Anfang an: Ihre kaiserliche Hoheit geruhten aus dem winterlichen Absurdistan in ein warmes Land zu fliegen. Als Frau mit viel Lebenserfahrung und einer Klugheit ausgestattet, wie man sie nur alle paar hundert Jahre einmal findet, wusste sie: In dem besuchten Land sind Geldgeschenke eine alte Tradition. Aus diesem Grund folgte ihr ein Frachtflugzeug, beladen mit Geld. Niemand, wirklich niemand sollte die warmherzige kaiserliche Großzügigkeit anzweifeln können. Zwar stöhnte das Volk über all die Abgaben, doch dafür ist ein Volk ja schließlich da. Die Kaiserin hatte darüber keinerlei Zweifel!

Mitten im kaiserlichen Geldverteilungsfestival kam ein Anruf von daheim. Rita Zoff, die ihre Partei der Kaisertreuen anführte, druckste etwas herum: „ Kaiserliche Hoheit, es gab ein unerwartetes Ergebnis im Bratwurstländle. Entgegen meiner Instruktionen wurde anders gewählt. Ich bin untröstlich, jetzt haben wir einen Störfaktor in der der dortigen Landesregierung.“

Die Kaiserin stand senkrecht, reckte sich empor und trotz ihrer 161 cm Körpergröße kam man in Versuchung sie als richtig groß einzuschätzen. „Waaaas? Hast Du nicht gelernt wie man unwillige und zersetzerische Elemente aus den Ämtern fegt? Wo warst Du, als das passierte, sprich!?!“

Rita druckste ein wenig herum, aber es half nichts, und ja, sie war auf einer Karnevalsveranstaltung. Aber nein, sie stand nicht auf der Bühne, nur als Gast, ganz zwanglos. Das möchte sie ausdrücklich betonen. Und wäre da nicht dieser selbstsüchtige Typ gewesen, dessen Liberalität noch niemals zu etwas geführt hat, ja dann wäre das Kaiserreich in alter Pracht erhalten geblieben.

„Quatsch nicht so ein dummes Zeug. Ruf sofort unsere Journalisten an, diktiere einen Bericht und dann verlangst Du sofortige Neuwahlen. Wollen wir doch mal sehen, wer hier an der Macht sitzt. Dieser, wie hieß der nochmal? Also der mit Sicherheit nicht. Ich bin hier die Kaiserin und wer mir und meinen Mannen nicht bedingungslos folgt, ist nachweislich unkaiserlich eingestellt. Wieso hat der nicht widersprochen? Da sieht man mal wieder wohin meine Gutmütigkeit führt. Wie eine Mutter war ich zum Volk, begreifen die Menschen das denn nicht? Wo kommen wir denn dahin, wenn so ein überflüssiger Rebell es dreist wagt sich wählen zu lassen.“ Die Kaiserin war außer sich, Rebellion im Reich, unerhört! Die Krone könnte wackeln.

Sofort flog sie nach Hause. Das Zepter wild um sich schwingend, jetzt wird erst einmal Ordnung gemacht! Rita Zoff rutschte auf Knien zu Ihrer kaiserlichen Hoheit, erbat flehentlich ihre Verzeihung und scheute sich auch nicht persönliche Konsequenzen anzubieten. Ihr geliebtes Buch von der Unendlichen Geschichte, das sie am Abend immer im Bett las, also das würde sie jetzt verbrennen. Schon wegen der dort erwähnten kindlichen, oder war es die kindische Kaiserin? Ein weiterer Makel könnte auf Rita Zoff fallen. Diesen Beweis einer nicht kaisergerechten Denkungsweise konnte sie nicht zulassen.

Der Leser mag sich beruhigt zurücklehnen. Das ist nur eine Geschichte und die Kaiserin in ihrer Weisheit blieb weiterhin unbeschädigt. Doch was wurde aus dem …, äh, dem Dings? Kaiserliches Geheimnis! Es gibt gewisse Gerüchte, doch es sind eben nur Gerüchte. Ein Kaiser ist ein Kaiser, bleibt ein Kaiser … schon in gewisser Weise eine unendliche Geschichte neu verföhnt …

Rita Zoff allerdings … sie ging, ja ja, … Kaiserpower …

Veröffentlicht von:

Ulli Zauner

Am Krausen Baum 6
40489 Düsseldorf
DE

Ansprechpartner(in):
Ulli Zauner
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Ich arbeite ausschließlich als Freelancer

Zuletzt veröffentlicht:

Brauche ich eine Brille? - 10. August 2020

Unglaublich … - 7. August 2020

Der fliegerische Ernstfall - 3. August 2020

Nachtrag - 29. Juli 2020

Nur ein Verdacht - 28. Juli 2020

Und sie dreht sich immer noch … - 27. Juli 2020

Ein Sommermärchen - 21. Juli 2020

Schwiegermutter gesucht - 15. Juli 2020

Quatsch nach Quoten - 13. Juli 2020

Wenn die neue Wehrpflicht kommt - 6. Juli 2020


    Auch interessant: