Feinplanung mit Köpfchen: GFOS, QSC & aiXbrain kooperieren und stellen KI-Ansatz auf der Hannover Messe vor

Wie können Feinplanung und Materialflusssteuerung noch intelligenter werden? Bei der GFOS mbH haben wir uns die Beantwortung dieser Frage in Kooperation mit der aiXbrain GmbH und der QSC AG zum Ziel gesetzt. Die Absicht ist dabei, Manufacturing Execution Systeme (MES) mit Künstlicher Intelligenz (KI) zu kombinieren und damit die Feinplanung durch intelligente Reaktionen und Entscheidungen zu perfektionieren. Das System lernt dabei aus den Entscheidungen und den daraus resultierenden Prozessen. Ein erster Ansatz für dieses Konzept wird dieses Jahr auf der Hannover Messe vom 20. bis zum 24. April präsentiert.

Das System sammelt sämtliche Daten, verwertet diese maschinell, und lässt die gewonnenen Einsichten unmittelbar mit in die Feinplanung einfließen. Dabei stellen wir mit unserem erfolgreichen gfos.MES das dafür benötigte MES-System bereit. Die Sensor-Technologie, die die konstante Datenerfassung ermöglicht, bringt QSC in die Kooperation mit ein. Darüber hinaus wirft QSC ihre langjährige Technologie- und Anwendungserfahrung in den Bereichen Cloud und Colocation, SAP und Internet of Things mit in die Waagschale. Die KI-Komponenten werden von der aiXbrain geliefert, welche wiederum auf selbstlernende Prozessautomatisierung für Fabriken spezialisiert ist. Mit diesem Zusammenschluss an Kompetenzen lassen sich Synergien nutzen, um Produktionsunternehmen in Sachen Materialflusssteuerung einen noch größeren Mehrwert zu bieten.

Mit Feinplanung auf dem Weg zu Industrie 4.0

Die Feinplanung hält durch die Künstliche Intelligenz viel Optimierungspotenzial bereit – auf Zeit-, Prozess- und Auftragsebene. Sensoren und intelligente Algorithmen erfassen Störungen, analysieren (Halb-)Produkte auf Fehler und können gegebenenfalls eine Neuanfertigung anstoßen. Material- und Warenströme können so aufeinander abgestimmt werden und gleichzeitig Energieverfügbarkeit,
-verbrauch, Lieferfristen und andere Faktoren miteinbeziehen. So entsteht eine vorrausschauende Planung, die durch eine fortlaufende Feedbackschleife einen bleibenden Erfahrungsschatz im System verankert.

Auf dem Weg zur Smart Factory sind innovative Anwendungen und IT-Tools unumgänglich. Die Weiterentwicklung der Materialflussteuerung in Kooperation mit aiXbrain und QSC nimmt für uns daher einen hohen Stellenwert ein und wir freuen uns auf erfolgreiche Ergebnisse.

MES-Lösungen für jede Unternehmensgröße

Mit über 30 Jahren Erfahrung im Fertigungsumfeld zählt die GFOS zu den führenden Anbietern von MES-Lösungen. Die hochwertige Software überzeugt mit dem umfangreichen Leistungsumfang bereits viele Fertigungsunternehmen. Durch die neue Transparenz in der Produktion kann der aktuelle Zustand innerhalb der Produktion sowie die Lage der Aufträge jederzeit und überall abgerufen werden. Routinetätigkeiten werden durch die Software deutlich vereinfacht, wodurch eine gesteigerte Konzentration auf die Kernaufgaben möglich wird.

Wir machen Software, die sich an den Bedürfnissen unserer Kunden orientiert. Dabei hilft der modulare Aufbau unserer Software. Unsere Kunden profitieren von einem bedarfsorientierten Einsatz einzelner Komponenten, die bis zum kompletten Manufacturing Execution System erweitert werden können. Ganz egal, ob Betriebs- oder Maschinendatenerfassung, Feinplanung oder Energiedatenmanagement: Die Entscheidung über die Koordination der einzelnen Komponenten liegt beim Kunden.

Seit 2019 bieten wir zudem eine MES-Lösung für kleine und mittelständische Unternehmen an. Bislang waren die Hemmschwellen zur Industrie 4.0 für KMUs oft zu hoch. Mit dem gfos.SmartProductionManager geben wir auch kleinen Produktionsbetrieben die Möglichkeit, den Schritt in Richtung vernetzte Fabrik zu gehen – unabhängig von der Anzahl der Maschinen. Die Kombination aus Betriebs- und Maschinendatenerfassung, Rückmeldesystem und Auswertungen sowie eine sichere Speicherung in der Cloud macht die Planung, Steuerung und Überwachung der Produktionsprozesse auch für kleine Betriebe greifbar. Pünktlich zur Hannover Messe gibt es Neuerungen beim gfos.SmartProductionManager: Durch die vollständige Webfähigkeit bieten wir allen Interessenten einen kostenlosen Testzugang, mit dem man den Funktionsumfang kennenlernen kann, um sich schon vorab von den Vorteilen zu überzeugen.

Besuchen Sie uns auf der Hannover Messe in Halle 17, Stand C54.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

GFOS mbH

Cathostraße 5
45356 Essen
Deutschland
Telefon: 0201613000
Homepage: www.gfos.com

Ansprechpartner(in):
Julia Deuker
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Über die GFOS

Die GFOS, Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH, ist ein führender Anbieter ganzheitlicher IT-Lösungskonzepte. Angefangen bei einer umfassenden Beratung bietet das mittelständische Unternehmen zukunftsorientierte Softwarelösungen in den Bereichen Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Workforce Management und Manufacturing Execution System (MES) aus einer Hand und liefert damit die Grundlage fundierter Management- sowie Mitarbeiterentscheidungen.

Mit der modularen Softwarefamilie GFOS können Bedarfe jeder Branche und Unternehmensgröße optimal abgedeckt und zu einem umfassenden mehrdimensionalen Ressourcen-Management-System ausgebaut werden. Basierend auf modernster JAVA EE Technologie zeichnet sich GFOS zudem durch höchste Funktionalität sowie vollständige Systemunabhängigkeit aus.

1988 gegründet, gehört die GFOS mbH zu den Pionieren der Anwendungsentwicklung und -integration in den Bereichen Personalzeitwirtschaft, Personaleinsatzplanung, Zutrittskontrolle, Betriebsdatenerfassung und Produktionssteuerung. Bei weit über 3.000 Installationen, davon mehr als 440 im Ausland, visualisiert, kontrolliert und steuert GFOS alle Unternehmens-Ressourcen entlang der Wertschöpfungskette. In 18 Ländern weltweit arbeiten weit mehr als 1.000 Kunden mit der Softwarelösung GFOS, die bereits bis heute in 13 Sprachen übersetzt wurde.

Im Rahmen des 1993 gegründeten SAP-Kompetenzcenters leistet die GFOS mbH kompetente Beratung und Service rund um die SAP-Anbindung. Über 450 Projekte, die bereits im SAP-Umfeld realisiert wurden, sprechen für umfassendes Know-how in diesem Bereich.

Informationen sind erhältlich bei:

GFOS mbH
Julia Deuker
Cathostraße 5
45356 Essen
presse@gfos.com
0201613000
http://www.gfos.com

Auch interessant: