KRAUSE sagt Teilnahme an der Eisenwarenmesse 2020 ab

Nach dem Ausbruch und der Verbreitung des neuartigen Corona-Virus hat der hessische Steigtechnik-Hersteller KRAUSE dessen Entwicklung genau verfolgt. Angesichts der Risiken für die öffentliche Gesundheit im Zusammenhang mit dem Virus ist die Gewährleistung der Sicherheit von Kollegen, Partnern und Kunden deren höchstes Anliegen. KRAUSE hat sich daher entschieden, den diesjährigen Besuch der Eisenwarenmesse in Köln abzusagen. Auch auf Resonanz vieler Kunden, die ebenfalls von dem Messebesuch absehen.

Die Eisenwarenmesse ist die größte internationale Messe der Branche. Als Aussteller hatten sich die KRAUSE-Verantwortlichen bereits sehr gefreut, die Besucher ihres Standes zu Produktneuheiten, Arbeitssicherheit und Serviceangeboten zu informieren. Sie bedauern, dieses Jahr nicht als Aussteller auf der Eisenwarenmesse vertreten zu sein, sind jedoch der Meinung, dass dies die richtige Entscheidung ist.

Für die Dauer der Eisenwarenmesse richtet KRAUSE für Kunden und Interessenten ein Servicetelefon ein, über das diese sich umfassend über neue und bewährte KRAUSE-Produkte und Services informieren können.

Sie erreichen die KRAUSE-Mitarbeiter während des gesamten Messezeitraumes unter:
+ 49 (0) 6631 795 130 für Kunden und Interessenten aus Deutschland
+ 49 (0) 6631 795 230 für internationale Kunden und Interessenten

Alle Informationen zu KRAUSE und den innovativen Produkten und Dienstleistungen finden Sie unter: www.krause-systems.com

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

team digital GmbH

Hopfmannsfelder Str. 7
36341 Lauterbach
Deutschland
Telefon: 06641 9116511
Homepage: http://www.krause-systems.de

Ansprechpartner(in):
Wolfgang Jung
Pressefach öffnen

Informationen sind erhältlich bei:

Wolfgang Jung (PR | Kommunikation)
team digital GmbH
Hopfmannsfelder Str. 7
36341 Lauterbach
Telefon: 06641 9116511
Fax: 06641 9116520
EMail: jung@team-digital.de
Internet: www.team-digital.de
617 Besucher, davon 1 Aufrufe heute