Schulungskonzepte für kollaborierende Roboter: Mit Cobots lernen

Stuttgart/München, 17. Februar 2020 – Als einziger Roboterhersteller präsentiert Weltmarktführer Universal Robots (UR) seine Cobots auf der Didacta in Stuttgart. In Halle 7, Stand D61 können die Besucher der weltgrößten Bildungsmesse die Cobots in Aktion erleben und sich von ihrer intuitiven Bedienbarkeit überzeugen.

"Kollaborierende Roboter dringen in immer neue Anwendungsbereiche vor und werden in zukünftigen Fertigungsumgebungen zum Standardinventar gehören", erklärt Helmut Schmid, Geschäftsführer Universal Robots (Germany) GmbH & Regional Sales Direktor West- und Nordeuropa. "Daher ist es wichtig, junge Menschen, die heute ins Berufsleben starten, schon während der Ausbildung an das Thema heranzuführen – so entstehen erst gar keine Berührungsängste. Die Auszubildenden von heute sind diejenigen, die morgen Seite an Seite mit Cobots arbeiten werden."

Cobots selbst programmieren

Deshalb steht UR in engem Austausch mit Berufsschulen sowie Universitäten und unterstützt diese dabei, Schüler und Studenten im Umgang mit kollaborativer Robotik auszubilden. Dabei kommen auch sogenannte Schulungszellen zum Einsatz, mit denen unterschiedliche Anwendungssituationen simuliert und geübt werden können. Zwei solcher Zellen mit einem UR3 und einem UR5 können die Messebesucher am UR-Stand selbst ausprobieren und sich an einer Palettierungs- und einer Klebeapplikation versuchen. Zudem wird ein weiterer UR3, bestückt mit einem Greifer, für Demonstrationszwecke zur Verfügung stehen.

Hochwertiges Schulungskonzept für größtmöglichen Nutzen

Mit seinen intuitiv bedienbaren Cobots möchte Universal Robots die Vorteile der Automatisierung für Unternehmen jeder Größe leicht zugänglich machen. Dafür setzt der Anbieter auf ein zweiteiliges Schulungskonzept: Die kostenlosen, modularen Online-Schulungen der Universal Robots Academy vermitteln notwendiges Wissen zur Programmierung der Roboter. In zertifizierten Präsenzschulungen können Anwender ihre im Alltag erworbenen Fähigkeiten außerdem durch praxisbezogene Übungen vertiefen.

"Unser Trainingsangebot richtet sich sowohl an neue als auch an fortgeschrittene Nutzer und steht in weltweit 38 voll zertifizierten Zentren zur Verfügung", so Schmid. "Damit unterstützen wir Produktionsbetriebe, Wissenslücken zu schließen und vollumfänglich von den Vorteilen der kollaborativen Automatisierung zu profitieren."

Einfache Automatisierung seit über 10 Jahren

2008 brachte Universal Robots den ersten kollaborierenden Roboter auf den Markt und revolutionierte damit die industrielle Automatisierung. Intuitiv zu bedienen, schnell integriert und sicher neben dem Menschen einsetzbar machen die Cobots Automatisierung auch für kleine und mittlere Betriebe zugänglich. Heute sind über 39.000 Cobots in Unternehmen auf der ganzen Welt im Einsatz, wo sie Mitarbeiter von eintönigen Aufgaben entlasten und Produktionsprozesse effektiver gestalten.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Universal Robots GmbH

Fürstenriederstrasse 279a
81337 München
Deutschland
Telefon: 016093491227
Homepage: www.universal-robots.com/de

Ansprechpartner(in):
Helmut Schmid
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Über Universal Robots
Universal Robots wurde im Jahr 2005 von drei Wissenschaftlern gegründet mit dem Ziel, Robotertechnologie allen zugänglich zu machen. Damit schufen sie einzigartige Industrie-Roboter zur Automatisierung und Rationalisierung für alle industriellen Prozesse, die preisgünstig, flexibel und benutzerfreundlich sind. Nach einer erfolgten Risikoanalyse können die Roboterarme ohne oder nur mit minimaler Schutzvorrichtung direkt neben dem Menschen arbeiten.
Das Produktportfolio umfasst die kollaborierenden UR3, UR5 und UR10 Roboterarme, die nach ihren Nutzlasten in Kilogramm benannt sind. Seit die ersten UR-Roboter im Dezember 2008 auf den Markt kamen, hat das Unternehmen ein deutliches Wachstum mit den benutzerfreundlichen Roboterarmen erfahren und wird jetzt in mehr als 55 Ländern weltweit verkauft. Die durchschnittliche Amortisationszeit für UR-Roboter ist mit nur 195 Tagen die schnellste in der Branche. Universal Robots, dem in Boston ansässigen Unternehmen Teradyne zugehörig, hat seinen Unternehmenssitz im dänischen Odense und verfügt zudem über regionale Niederlassungen in den USA, Spanien, Deutschland, Singapur, der Tschechischen Republik, Indien und China. Weltweit beschäftigt Universal Robots mehr als 300 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter www.universal-robots.com/de und www.universal-robots.com/plus/ sowie auf dem unternehmenseigenen Blog.

Informationen sind erhältlich bei:

Maisberger GmbH
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
universalrobots@maisberger.com
00498941959917
www.maisberger.de/

Auch interessant: