Celonis mit dem “Rocket Mittelstand Award 2020” ausgezeichnet

Bielefeld/München – 14. Februar 2020 – Celonis ist weiter auf Erfolgskurs: Die jährlich stattfindende Start-up-Konferenz "Hinterland of Things", organisiert von der Founders Foundation, zeichnete gestern Abend die Celonis-Gründer Alexander Rinke, Bastian Nominacher und Martin Klenk auf dem gleichnamigen Event mit dem "Rocket Mittelstand Award 2020" aus.

Den Preis verleiht "Hinterland of Things" an außergewöhnliche Gründerpersönlichkeiten, die Role Models für den digitalen Mittelstand sind. Eine Jury wählte die Nominierten, aber am Ende kürte die Community in einer Online-Abstimmung über die offizielle "Hinterland of Things"-Webseite den Gewinner des Awards. Das Ergebnis der Abstimmung zeigt, dass Celonis" Erfolgsgeschichte – vom Start-up zum globalen Marktführer für KI-gestützte Process Mining und Process Excellence Software – Fachjurys überzeugt und auch die Gründerszene begeistert.

"Die Auszeichnung ist eine große Ehre für uns. Wir freuen uns, dass unser Unternehmen und unsere Vision der "Frictionless Future" auch in der Deep Tech Szene so gut ankommt" sagte Martin Klenk, Co-Gründer und CTO bei Celonis, der stellvertretend für alle drei Gründer den Preis entgegennahm. "Frictionless Future" beschreibt die Idee, Leben und Arbeit der Menschen ohne Reibungsverluste und Wartezeiten zu gestalten – ein Szenario, bei dem Process Mining essenziell ist. Um diesem Ziel näher zu kommen, hat Celonis beispielsweise verschiedene Maßnahmen wie kostenlose Produktversionen und Weiterbildungsmöglichkeiten initiiert, die zur Demokratisierung des Zugangs zu Process Mining beitragen.

Der "Rocket Mittelstand Award" wird seit 2018 jährlich im Rahmen der "Hinterland of Things" Konferenz in Bielefeld verliehen: Ein deutscher Start-up-Hotspot, bei dem Gründer, Investoren und Unternehmen zum Austausch und Netzwerken zusammentreffen. Celonis brachte sich hier auch inhaltlich ein: Martin Klenk sprach auf einem Panel zum Thema "Deep Tech Start-Ups aus Deutschland" und teilte seine Erfahrungen aus der Celonis Erfolgsgeschichte mit der Community. "Auch wenn wir in den vergangenen Jahren enorm gewachsen sind: Wir wollen den Kontakt zur Gründerszene behalten, denn hier liegen unsere Wurzeln. Wenn ich hier anderen Gründern mit unseren Erfahrungen vielleicht weiterhelfen kann, ist das toll", so Klenk.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.


Auch interessant: