Leidenschaftlicher Winzer aus Überzeugung – „Weingut des Monats” am 22. März im Restaurant “Belle Epoque”

Arbeit, weiß einer nur zu gut: Daniel Vollenweider aus Tragen-Trarbach ist Winzer aus Leidenschaft. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Weingut des Monats“ präsentiert der 50-Jährige seine außergewöhnlichen Rieslinge.

Der gebürtige Bündner, der in seiner Schweizer Heimat als Vermessungstechniker tätig war, wollte eine neue berufliche Herausforderung. Und so ließ sich Daniel Vollenweider zum Winzer ausbilden, packte seine sieben Sachen und gründete in Traben-Trarbach ein eigenes Weingut. Sein ehrgeiziges Ziel: kristallklare, schnörkellose und vor allem sinnliche Rieslinge zu erzeugen. Mittlerweile gehört der 50-Jährige Vollenweider mit seinen trockenen und restsüßen Rieslingen zu den Top-Winzern an der Mosel, deren Produkte fernab jeder Weinbaukonvention weltweit Beachtung finden. Immerhin liegt der Exportanteil des Weingutes Vollenweider bei 80 Prozent.

Die Weinkenner aus aller Welt sind sich einig: die Rieslinge von Daniel Vollenweider stecken voller Kraft, Leidenschaft und Wucht. Was vor 20 Jahren mit etwas mehr als einem Hektar Rebfläche in der Steillage „Wolfer Goldgrube“ eher bescheiden begann, hat sich zu einem veritablen Weingut mit fünf Hektar Gesamtfläche entwickelt. An seinem Hausberg baut er mit der „Goldgrube“ ein wahrhaft Großes Gewächs an, das durch konsequente Selektion zu einem der besten Rieslinge heranwächst, die die Mosel zu bieten hat. „In dieser Lage bewirtschafte ich rund 5.000 Rebstöcke, die allesamt wurzelecht und bis zu 120 Jahre alt sind.“, erzählt der leidenschaftliche Weinmacher. Durch unbeirrtes Auslesen kommt er hier auf rund 1.300 Flaschen. Dafür erhält er jedoch eine Qualität, die durch eine besondere Mineralität und Säure besticht. „Aufgrund des Alters, ihrer genetischen Vielfalt und der tiefen Verwurzelung haben die Reben trotz klimatischer Veränderungen das ganze Jahr über keinen Stress und liefern ständig Top-Qualität. Da brauche ich im Keller kaum eingreifen.“ Und wie wird der Jahrgang 2019? „Der aktuelle Jahrgang besticht durch seine hervorragende Säurestruktur. Dies führt sicherlich wieder zu einem höheren Anteil an restsüßen Weinen“, ist sich der Weinenthusiast sicher.

Um den Rieslingen vom Weingut Vollenweider den passenden kulinarischen Rahmen zu bieten, hat Küchenchef Matthias Meurer vom Restaurant „Belle Epoque“ im Romantik Jugendstilhotel Bellevue ein eigens auf die Weine abgestimmtes Menü in fünf Gängen zusammengestellt. Die Küche serviert beispielsweise zum 2016 Goldgrube Riesling Qualitätswein einen Isländischen Kabeljau mit Sud und Créme von der Zwiebel, Butter-Brösel und Brunnenkresse. Sommeliere Kassandra Kuntzsch zeigt sich von den Rieslingen begeistert: „Die Weine von Daniel Vollenweider mischen zu Recht mit, wenn es um die besten Rieslinge an der Mosel geht. Vor allem die Gewächse aus der ‚Goldgrube‘ bestechen durch ihren duftig-verspielten Charakter und dem harmonischen Säurespiel.“
  
Information und Anmeldung: http://www.bellevue-hotel.de/weingutdesmonats

Veröffentlicht von:

redaktionsbüro holger bernert

Am Rabenhufen 22
46487 Wesel
DE
Telefon: +4928144274252
Homepage: http://www.der-reporter.net

Ansprechpartner(in):
Holger Bernert
Pressefach öffnen


   

Firmenprofil:

Bohrende Ungewissheit? Ihnen fehlen manchmal die Worte? Macht nichts. Ich recherchiere gerne und hartnäckig, weil ich professionell neugierig bin. Und wenn es sein muss, sogar investigativ. Ich habe keine Schreibe, sondern Stil. Hinter nackten Nachrichten sehe ich lesenswerte Magazingeschichten. Meine eigenen Bildideen setze ich in gelungenen Fotos um - und das seit 1988. Seither bin ich professionell als freier Journalist, Fotograf und Filmemacher unterwegs. Immer auf der Suche nach der Geschichte hinter der Geschichte.

275 Besucher, davon 1 Aufrufe heute