Was ist eine Immobilienblase ?

Was ist eine Immobilienblase ?

UM erst mal vorweg zu greifen , lösen wir erst einmal das Rätsel um den Begriff Immobilienblase. Hier spricht man von einer speziellen Form der Spekulationsblase. Solch eine Blase entsteht, wenn ein Käufer so verzweifelt ist oder beziehungsweise bereit , einen viel höheren Preis für eine Immobilie zu zahlen , als der Wert ist. Hier heißt es, die Nachfrage bestimmt den Preis. Das Wort Blase , bedeutet das es immer weiter wächst, da immer mehr Nachfrage besteht, Grund uns Boden sind teils so teuer wie nie, es entsteht ein riesiger Hohlraum. Ist der Tag X gekommen, passiert es, die Blase platzt, und dann fallen die Preise.

Die Entstehung einer Blase kann man kurz, wie folgt beschreiben:

  • Einkommen wachsen , viele denken an Kaufpreis

  • Die Kreditvergabe ist derzeit einfacher als je zuvor, einfach gestaltete Kredite oft sogar ohne Eigenkapital

  • Der Wohnraum ist knapp, die Nachfrage größer als Wohnraum vorhanden

  • Die Kaufpreise sind oft nach oben geschnellt , viel schneller als die Mietpreise

  • Immobilienspekulanten drängen sich auf den Markt

  • Sollte der Kaufpreis der Immobilie, höher als 30 Monatskaltmieten sein , sieht man die Tendenz das Markt überläuft.

Was wäre wenn die Immobilienblase platzt?

 

Sollte irgendwann , die Nachfrage sinken , heißt das Angebot ist stärker als die Nachfrage, fallen die Immobilienreise innerhalb kürzester Zeit in den Keller.

 

Dies kann man kurz wie folgt beschreiben

  • Es wird mehr Wohnraum gebaut , als tatsächlich benötigt wird

  • Die Banken erhöhen die Zinsen, manche können die Kreditabzahlung nicht mehr bedienen , dadurch entstehen Zwangsversteigerungen

  • Käufer sind nicht mehr bereit, die überteuerten Preise zu bezahlen

  • heißt Zuviel Wohnraum dadurch Leerstand, es entsteht ein schneller Preisverfall

Achtung, solch eine Entwicklung gab es schon einmal in den USA!

Im Jahre 2007 , zeigt uns , das Beispiel der Immobilienblase in den USA , wie schnell es gehen kann. Damals 2007 begann die weltweit größte Immobilienkrise in den USA. Auch da waren die Banken der Auslöser dieser Problematik, diese vergaben Kredite an Personen mit geringerem Einkommen, da ein niedriges Zinsniveau herrschte. 2007 zogen die Zinsen recht zügig an , viele Menschen waren gezwungen , zu verkaufen, da sie die Kredite nicht mehr bedienen konnten. Aufgrund der vielen Verkäufe, rutschten die Preise für eine Immobilie in den Keller. Mancher Ortes kam es zu Panik Verkäufen, und somit gingen die Preise in ein Rekordtief. Der spürbare fast identische Verlauf, hier in Deutschland, lässt aufhorchen.

Veröffentlicht von:

IM/CON Immobilienconsult

Bückchener Str.7
15913 Gröditsch
DE
Telefon: 035476154974
Homepage: https://www.imconug.de

Ansprechpartner(in):
Melanie Boese-Czekala
Herausgeber-Profil öffnen


         

Firmenprofil:

Immobilienbüro

Informationen sind erhältlich bei:


IM/ CON Immobilienconsult 


Bückchener Str.7

15913 Gröditsch

Tel. 035476 154974

immobilienbesichtigung@gmail.com

www.imconug.de ( gerade im Aufbau)


    Auch interessant: