Parodontitis endlich früh entdecken

Zahnärzte Waging am See als erste Praxis im Landkreis für die Verwendung des Oralyzers zertifiziert

“Parodontitiserreger könnten am Entstehen und Fortschreiten der Demenz beteiligt sein”, “Studie zeigt: Parodontitis begünstigt Alzheimer” und “Alzheimer oder Diabetes – Ein Bakterium soll mitverantwortlich sein” – Schlagzeilen wie diese häuften sich in der letzten Zeit. Die Entdeckung, dass Parodontitisbakterien mit anderen Beschwerden wie Alzheimer, Diabetes oder Herzkrankheiten in Zusammenhang stehen, verändert den Umgang mit der Krankheit spürbar. Vor allem die zuverlässige Früherkennung ist ins Zentrum des Interesses gerückt. Dafür gibt es nun eine gute Lösung.

Parodontitis ist eine Volkskrankheit, von der fast jeder zweite Erwachsene in Deutschland betroffen ist. Bakterien sorgen dabei für eine Entzündung des Zahnfleischs. Im weiteren Verlauf der Krankheit geht zunächst das Zahnfleisch zurück, später auch der Kieferknochen. Die Folge sind freiliegende Zahnhälse und lockere oder gar ausfallende Zähne. Das tückische: zu Beginn verläuft die Krankheit in der Regel schmerzfrei und wird daher oft nicht direkt erkannt. Ein erstes Anzeichen ist Zahnfleischbluten, zum Beispiel beim Zähneputzen.

Schon länger ist in Fachkreisen bekannt, dass eine Parodontitis von Kollagenabbau begleitet wird. Kollagen ist ein Eiweiß, dass für Stabilität in Knochen, Zähnen und Haut sorgt. Wenn der Körper nun Kollagen abbaut, entsteht gleichzeitig das Enzym aMMP-8. Dieses Enzym ist im Speichel nachweisbar. Dafür wurde der sogenannte Oralyzer entwickelt. Er misst, wieviel von dem Enzym aMMP-8 im Speichel vorhanden ist und erkennt so eine Parodontitis deutlich früher, als sie bisher erkannt werden konnte. Je größer der Wert, desto stärker ist der Kollagenabbau und damit die Parodontitis bereits vorangeschritten. Der neue Früherkennungstest öffnet der Parodontitistherapie ganz neue Möglichkeiten. Es gilt wie bei jeder anderen Krankheit auch: je früher die Krankheit entdeckt wird, desto besser die Behandlungsmöglichkeiten. Eine Studie von 2019 aus Basel weist außerdem noch einmal konkret den Zusammenhang zwischen einem erhöhten Enzymwert von aMMP-8 und Diabetes nach. Das bedeutet, dass auch Prädiabetes durch den Oralyzer entdeckt werden kann. 

Seit Juni 2019 ist die Zahnarztpraxis Waging am See Dr. Eva Marquard und Dr. Christian Hartig als erste und bislang einzige Praxis im Landkreis Traunstein im Besitz eines Oralyzers. Die Ergebnisse überraschen: ungefähr jeder dritte Patient in der Praxis ist von Parodontitis betroffen, auch wenn bei der Kontrolle vorher alles in Ordnung zu sein schien. “Erschreckend war für uns, dass so viele eigentlich, optisch gesehen, gesunde Patienten doch schon erste Anzeichen für Kollagenabbau haben”, erzählt Dr. Hartig. Nach dem Test bekommt jeder Patient einen individuellen Behandlungsplan. Darin gibt es Tipps zur Mundhygiene und eine Empfehlung, wie oft sich der Patient zur Kontrolle und zu professionellen Zahnreinigungen in der Praxis einfinden sollte. 

Seit der Einführung des Oralyzers hat die Praxis von Dr. Eva Marquard und Dr. Christian Hartig rund 250 Patienten auf die Krankheit hin untersucht. Deswegen wurden sie nun sogar von der Herstellerfirma dentognostics GmbH als offizieller Partner zertifiziert.

Dr. Hartig empfiehlt jedem seiner Patienten, den Test einmal jährlich machen zu lassen. Bei positivem Befund sollte er nach erfolgreicher Therapie wiederholt werden, damit die Entwicklung besser kontrolliert werden kann. Der Test mit dem Oralyzer dauert etwa fünf Minuten, von der Speichelprobe bis zum Ergebnis. Die Kosten dafür werden derzeit von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. 

Veröffentlicht von:

Trusted Dentists

Blumenstraße 13
33332 Gütersloh
DE
Telefon: 05241-5046814
Homepage: https://trusted-dentists.de/

Ansprechpartner(in):
Henriette Hinnenthal
Pressefach öffnen


   

Firmenprofil:

Als Vereinigung qualitätsbewusster Zahnmediziner bewerten wir Zahnarztpraxen nach fachlichen und wissenschaftlichen Kriterien, um Patienten die Suche nach dem passenden Arzt zu erleichtern. Mit den Qualitätssiegeln "Qualitätspraxis" und "Ausgezeichnete Praxis" machen wir für Patienten Praxen kenntlich, die unsere hohen Standards erfüllen.

Informationen sind erhältlich bei:

Henriette Hinnenthal
Redaktion

Trusted Dentists
Zahnarzt Plus GmbH
Blumenstraße 13
33332 Gütersloh

05241-5046814
mail@trusted-dentists.de
www.trusted-dentists.de

177 Besucher, davon 1 Aufrufe heute