Bärenstarke Leistung beim bautec.INNOVATION AWARD: Hycleen Automation System gewinnt bautec.BÄR

  • Aktualisiert vor3 Jahren 
  • 3Minuten Lesezeit
  • 520Wörter
  • 405Leser

Strahlende Sieger von GF Piping Systems Deutschland im Februar auf der bautec, der internationalen Fachmesse für Bauen und Gebäudetechnik in Berlin. Mit dem Hycleen Automation System zur Sanitär-Automation war der Spezialist für Rohrsysteme und Lösungen zur Sicherstellung der Trinkwasserhygiene beim zweiten bautec.INNOVATION AWARD nominiert und sicherte sich den 1. Platz. Ausschließlich die Fachbesucher wählten aus 14 Ausstellern mit außergewöhnlichen Produkten die Gewinner aus. Stolz nahm das GF-Vertriebsteam Ost, bestehend aus Frank Wildgrube, Stephanie Groß und Peter Alsleben, am letzten Messetag die bautec.BÄR-Trophäe entgegen.

Innovationen im Baubereich, die die Zukunft gestalten, das Leben verbessern und deutlichen Mehrwert bieten: Solche Lösungen zeichnet der bautec.INNOVATION AWARD aus. Die Gewinner werden ausschließlich durch eine öffentliche Bewertung ermittelt – die Produkte müssen also das Fachpublikum überzeugen. Die Freude war daher sehr groß, als am Ende das Hycleen Automation System von GF Piping Systems Deutschland zum Gewinner erklärt wurde. Die Auszeichnung mit der bautec.BÄR-Trophäe rundete einen erfolgreichen Messeauftritt von GF auf der bautec ab. Vom 18. – 21. Februar 2020 präsentierte das Unternehmen einen Teil des Produktportfolios samt des bereits im letzten Jahr mit dem Red Dot Award prämierten Hycleen Automation System. Am Messestand gab es regelmäßig für Architekten, Ingenieure und andere Interessierte eine Kurzvorstellung zu GF sowie eine Demonstration des Zirkulations-Regelsystems zur Sicherstellung der Trinkwasserhygiene. "Für uns war es toll, den Besuchern hautnah die Vorteile des Hycleen Automation Systems vermitteln zu können. Da wir damit auch noch für den bautec Preis nominiert waren, haben wir uns jeden Tag gegenseitig motiviert und immer wieder Netzwerkpartner und Standbesucher zur Teilnahme an der Abstimmung animiert", erklärt Frank Wildgrube, Technischer Vertrieb Haustechnik. "Wir sind stolz auf den Gewinn des bautec.INNOVATION AWARD. Er zeigt uns, dass sich die Mühe gelohnt und unsere Lösung viele Menschen überzeugt hat."

Energie- und Kostenersparnisse sowie nachweisliche Sicherheit
Gerade weit verzweigte und stetig erweiterte Trink- und Warmwasseranlagen sind oft wie ein bunt gemischtes Orchester – da braucht es einen zuverlässigen Dirigenten, der sich um die Führung kümmert. Das auch nachträglich leicht installierbare Hycleen Automation System unterstützt Planer, Installateure und Objektbetreiber bei der technikgestützten Sicherstellung einer hohen Trinkwasserqualität. Über ein zentrales Steuerungsgerät am Einbauort, den Hycleen Automation Master, lassen sich die eingebauten Regel- und Spülventile mittels intuitivem Bedienkonzept unkompliziert programmieren, bedienen und auswerten. Der Master ist mit den Controllern verbunden, die die einzelnen Ventile und Sensoren präzise steuern. Durch hydraulische Abgleiche und automatische Spülungen der Trinkwasserinstallation verhindert das System biologische Verunreinigungen und die Vermehrung von Krankheitserregern – das gewährleistet eine konstant hohe Trinkwasserqualität sowie eine gleichbleibende Wassertemperatur von über 55 Grad. Mit dem Hycleen Automation System ist es möglich, die Warmwassertemperatur, die der Boiler erzeugen muss, dauerhaft zu senken. Das ist energieeffizienter, als das Wasser aufgrund eines schlechten hydraulischen Abgleichs auf überhöhten Temperaturen zu halten, und spart damit Kosten. Die dauerhafte Überwachung der Grenztemperaturen und der automatische Reinigungsprozess erhöhen die Betriebssicherheit zusätzlich.

Mehr Informationen unter: https://tinyurl.com/hycleen-as

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.