Bad Belzig: Digitalisierung bei E.DIS für Netzsicherheit

Bad Belzig. E.DIS investiert im Jahr 2020 mehr als eine halbe Million Euro in das Stromnetz in Bad Belzig. Der Betreiber der Strom- und Gasnetze in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern treibt damit die Digitalisierung und Energiewende weiter voran und erhöht die Versorgungssicherheit im Landkreis Potsdam-Mittelmark. Damit das Stromnetz in Bad Belzig für zukünftige Anforderungen gerüstet ist, wird E.DIS insgesamt sechs intelligente Ortsnetzstationen errichten. Diese Stationen erhöhen die Netzsicherheit in Brandenburg, da sie mit Kommunikations-, Mess- sowie Steuertechnik ausgerüstet sind und die Daten an das neue Netzleitsystem von E.DIS übertragen. Der Netzbetreiber erhält dadurch Kenntnis der konkreten Netzsituation in Echtzeit und kann die intelligenten Ortsnetzstationen fernsteuern. Mehr Informationen zur Digitalisierung des Stromnetzes sowie zur Versorgungssicherheit gibt es unter www.e-dis.de.

Die intelligenten Ortsnetzstationen errichtet E.DIS im Klinkengrund, in der Lübnitzer Straße, in Groß Briesen und in der Magdeburger Straße sowie im Ortsteil Lübnitz. Bislang sorgten dort Trafostationen dafür, den Strom aus dem Mittelspannungsnetz in Niederspannung zu transformieren und an die angeschlossenen Haushalte weiterzuleiten. Mit den neuen Stationen erhöht E.DIS die Netzsicherheit in Brandenburg, da sich Ausfallzeiten bei einer eventuellen Störung verringern. Der Betreiber des Stromnetzes in Bad Belzig kann aus seiner Netzleitstelle auf die intelligente Ortsnetzstation zugreifen – alle nicht gestörten Abschnitte des Stromnetzes können in kürzester Zeit wieder in Betrieb genommen werden. Mehr Informationen zu intelligenten Ortsnetzstationen und zum Ausbau des Netzes für die Energiewende gibt es unter: https://www.moz.de/landkreise/oder-spree/fuerstenwalde/artikel6/dg/0/1/1781481/.

In Lübnitz bereitet E.DIS das Stromnetz für die Aufnahme von größeren Strommengen aus Erneuerbaren Energien vor. Ein sechs Kilometer langes, leistungsstarkes Mittelspannungskabel wird vom Umspannwerk Lübnitz nach Lütte Wendoche verlegt. Der Netzbetreiber leistet damit einen wichtigen Beitrag für das Gelingen der Energiewende in Bad Belzig. E.DIS kann damit mehr grünen Strom ins Netz aufnehmen. Der Leitsatz des Betreibers der Stromnetze und Gasnetze in Brandenburg lautet "Zukunft beginnt zusammen". Mit der Modernisierung des Stromnetzes in Bad Belzig geht E.DIS einen wichtigen Schritt in die Zukunft. Wer sich über Erneuerbare Energien, Netzausbau und Netzstabilität in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern informieren möchte, klickt auf www.e-dis.de.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.


Auch interessant: