MIT DEM ELVIE TRAINER ZU MEHR LEBENSQUALITÄT

Etwa jede vierte Frau macht in ihrem Leben die unangenehme Erfahrung mit ungewolltem Harnverlust, womit Frauen etwa doppelt so häufig betroffen sind wie Männer. Noch vor Bluthochdruck und Diabetes ist die Harninkontinenz die verbreitetste chronische Krankheit unter Frauen. Dabei sind Frauen jeden Alters betroffen. Klagt bei den jüngeren Frauen im Alter zwischen 20 und 30 noch jede zehnte über eine schwache Blase, so leidet in der Altersgruppe der 40- bis 50-jährigen schon jede vierte darunter.

 

Besonders häufig kommt bei Frauen die Belastungsinkontinenz vorbei der unter Belastung wie Niesen oder Husten der Urin nicht angehalten werden kann. Grund dafür ist meist eine schwache Beckenbodenmuskulatur. Auch 80% Prozent der jungen Leistungssportlerinnen aus Sportarten mit vielen Sprungelementen, wie Volleyball und Handball, leiden darunter. Dennoch reden aus Scham die meisten Betroffenen nicht darüber. 

 

Durch Stillschweigen und Abwarten wird die Krankheit allerdings nur verschlimmert. Allein um Schwangerschaft und Geburt wird im Rahmen des Rückbildungskurses der Beckenboden thematisiert. Dabei wäre in jeder Lebensphase das Beckenbodentraining eine Möglichkeit die Symptome zu reduzieren und die Inkontinenz eventuell gänzlich in den Griff zu bekommen.

 

Doch wie trainiert man Muskulatur, die man nicht sieht? Und wie bleibt man dann auch langfristig motiviert? Mit dem ELVIE TRAINER ist eine zeitgemäße Lösung geschaffen worden. Er ermöglicht ein zeitsparendes und bequemes, aber dennoch effektives Beckenbodentraining, sodass man gerne regelmäßig trainiert und so mehr Lebensqualität zurückerhält. Die Oberfläche dieses innovativen Beckenbodentrainers besteht aus medizinischem Silikon und ist zu 100% wasserfest. Aufgeladen wird er in der beigefügten drahtlosen Ladeschale. 

 

Geheimnis des ELVIE TRAINERS ist die Verwendung mit der App auf dem eigenen Smartphone oder Tablet. In den 5-minütigen Workouts, gegliedert in 5-6 Übungen, steuert man durch die Anspannung seines Beckenbodens einen Diamanten auf dem Bildschirm. Dieses sogenannte Biofeedback unterstützt spielerisch die eigene Motivation. Durch eine ausführliche Statistik bleibt man über den Status Quo des Trainings auf dem Laufenden und sieht Erfolge ggf. schon bevor man sie spüren kann. 

 

Gerade jetzt, in Zeiten der Corona-Pandemie, wo junge Mütter und andere betroffene Frauen die Beckenbodenkurse nicht mehr besuchen können, ist der Einsatz des ELVIE TRAINERS eine ideale Lösung. 

Der ELVIE TRAINER wird weltweit von Hebammen, Physiotherapeuten und Gynäkologen empfohlenProduziert wird er vom britischen Unternehmen Chiaro Technology Ltd. seit mittlerweile schon vier Jahren. 

 

Die Firma Medizintechnik Kaasen GmbH hat den Bedarf, aber vor allem das Potenzial in und für den deutschen Gesundheitssektor erkannt. Als Vertriebspartner für den medizinischen Sektor in Deutschland ist das Lünener Unternehmen maßgeblich für die Aufnahme des ELVIE TRAINERS in den 

Hilfsmittelkatalog der gesetzlichen Krankenkassen verantwortlich. Seit August 2018 können betroffene Frauen bei Symptomen, die auf einen schwachen Beckenboden zurückzuführen sind, z. B. Belastungs- bzw. Stressinkontinenz (bei Husten, Niesen, Trampolinspringen), Senkungsbeschwerden, aber auch der Dranginkontinenz von ihrem Arzt ein Hilfsmittel-Rezept für den ELVIE TRAINER erhalten.

 

Der ELVIE TRAINER ist der ideale Mix aus ausgeklügelter Technologie und digitalem Know-How, der betroffenen Frauen zu mehr und langfristigerer Trainingseinhaltung und so zu einer besseren Lebensqualität verhilft. 

                                                                                                                                

Mit Unterstützung der digitalen Spezialisten der Dortmunder visibleRuhr eG, setzt die Medizintechnik Kaasen GmbH jetzt auf eine digitale Informationskampagne zum ELVIE TRAINER und dem Tabuthema Inkontinenz. Das Ziel ist, eine breite Öffentlichkeit nicht nur über die Ursachen von Inkontinenz bei Frauen aufzuklären, sondern auch präventives Beckenbodentraining für alle Frauen zu empfehlen. Denn ganz gleich, ob junge Leistungssportlerin, werdende Mutter, Frau mittleren Alters oder Ü65 – es ist nie zu früh und nie zu spät der Inkontinenz aktiv entgegenzuwirken!

Veröffentlicht von:

Medizintechnik Kaasen GmbH

Zum Gewerbepark 4
44532 Lünen
DE
Telefon: 02306/30609-0
Homepage: http://www.medizintechnik-kaasen.de

Ansprechpartner(in):
Oliver Schuster
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Die Medizintechnik Kaasen GmbH mit Sitz in Lünen wurde im Oktober 2009 gegründet. Sie vertreibt und vermietet medizintechnische Produkte. Adresse: Medizintechnik Kaasen GmbH, Zum Gewerbepark 4, 44532 Lünen

Informationen sind erhältlich bei:

V.i.S.d.P. Oliver Schuster

Telefon: 0231- 8625757

E-Mail: elvie@visible.ruhr

www.medizintechnik-kaasen.de


    Auch interessant: