Die 10 wichtigsten SEO Regeln

Eine gute Platzierung Ihrer Webseite bei Google und anderen Suchmaschinen bedarf einiger Vorbereitung. Wir zeigen Ihnen die zehn wichtigsten Tipps, mit denen es auch Ihnen gelingen wird die Top-Platzierung bei Google mit der Zeit zu erreichen.

1. Bei der Auswahl des Domainnamens sollen Sie nichts überstürzen. Bevor Sie sich für einen Namen entscheiden recherchieren Sie erst, welcher Name am besten zu Ihrer Firma passt und welcher am besten die Spezifik Ihrer Branche wiedergibt. Machen Sie sich dabei keine Sorgen um die Schlüsselbegriffe (Keywords) im Domainnamen – diese sind aus der Sicht der Suchmaschinen eher unwichtig. Wenn Sie z.B. in der Immobilienbranche tätig sind und eine Webseite erstellen möchten, die zum größten Teil an die potentiellen Kunden aus Frankfurt gerichtet wird, sind die zwei Begriffe wie „Pflegedienst“ und „Dietzenbach“ nicht unbedingt notwendig bei dem Domainnamen.

2. Um sich das Bewegen in der SEO-Welt zu vereinfachen, ist es von einem großen Vorteil, wenn Sie die Grundbegriffe von HTML kennenlernen – was ist z.B. ein "Title Tag", was bedeutet "H1". Es ist sehr wichtig, dass Sie zumindest Ihren eigenen Quelltext lesen und verstehen können. Bei den komplexen CMS Systemen kommt es oft vor, dass der Website-Code unnötig aufgebläht wird. Die Suchmaschinen interpretieren die gut strukturierten Daten viel besser als ein HTML-Chaos. Wichtig zu merken ist, dass die Suchmaschinen nur Text indizieren können. Der Text auf einem Bild ist für die Search Engins nicht lesbar.

3. Bei der Auswahl der Schlüsselbegriffe müssen Sie sehr sorgfältig vorgehen! Wenn man sich mit einer gewissen Branche jahrelang beschäftigt, tendiert man dazu – betriebsblind zu sein. Konsultieren Sie die Suchbegriffe mit Ihrer Familie und Bekannten. Vielleicht würden Sie Ihre Webseite untern anderen Begriffen suchen. Finden Sie eine Nische und gehen Sie ins Detail.

4. Benutzen Sie die gefundenen Keywords um einen Text von mindestens 200 bis 250 Wörtern über Ihre Firma zu schreiben. Bitte bedenken Sie, dass zu viele Keywords pro Seite kontraproduktiv sind – zwei bis drei pro Seite sind genug. Darüber hinaus vergessen Sie bitte die goldene Regel nicht – Suchmaschinen brauchen einen hochqualitativen Inhalt – nach dem Motto: „Content ist the King“. Beachten Sie auch, dass die wichtigsten Suchbegriffe nicht nur im Text sondern auch in der Überschrift "h1" oder in den Unter- und Zwischenüberschriften "h2″,"h3" erscheinen müssen.

5. Der Titel spielt heute eine sehr große Rolle, deswegen erstellen Sie einen aussagekräftigen Titel "title tag" mit Berücksichtigung der wichtigsten Schlüsselbegriffen. Ihr Firmenname allein ist in diesem Fall nicht ausreichend. Betrachten Sie den Titel Ihrer Homepage als Ihr Aushängeschild. Der Titel taucht im Browser ganz oben in der blauen Leiste auf und erscheint darüber hinaus in den Suchmaschinen. Jede professionelle Webseite braucht einen eigenen aussagekräftigen Titel!

6. Einer der wichtigsten Faktoren für das Ranking in Suchmaschinen ist die sog. "Linkpopularität". Wenn der Inhalt Ihrer Seite interessant ist, besteht die Möglichkeit, dass die anderen Webmastern Links auf Ihre Seite setzen. Je größer die Anzahl der Links, die auf Ihre Webseite verweisen (am besten von thematisch ähnlichen Seiten), desto hochwertiger ist Ihre Homepage für die Suchmaschinen. Bei dem Linkaufbau vermeiden Sie unbedingt Links von den sogenannten "Linkfarmen". Die Links von solcher schlechten Nachbarschaft werden sehr häufig negativ bewertet. Bei dem sog. "Linkaustausch" beachten Sie die „Do Follow“ und "No Follow" Links.

7. Bei der Erstellung von Meta-Tags achten Sie bitte in erster Linie auf die Beschreibung – "description". Hier wird der Inhalt Ihrer Seite beschrieben (und wird im Browser nicht angezeigt). Die "description" wird sehr oft in den Suchergebnissen eingeblendet und vermittelt dem Suchenden einen ersten Eindruck über den Inhalt Ihrer Seite. Vergessen Sie bei der Description die Schlüsselbegriffe nicht. Diese werden hier auch erwünscht, aber bitte mit Bedacht verwenden (und nicht die gleichen, die Sie im Titel benutzt haben).

8. Eine gut durchdachte Navigation auf Ihrer Webseite ist aus der Sicht der SEO auch enorm wichtig. Sorgen Sie dafür, dass die wichtigsten Seiten (einschließlich der Startseite) von jeder Unterseite erreichbar sind. Verzichten Sie nach Möglichkeit auf die Javascript-Navigation – die Suchmaschinen haben Schwierigkeiten diese Links zu folgen. Denken Sie auch an eine Sitemap.

9. Die Suchmaschinenoptimierung braucht eine gewisse Zeit – erwarten Sie keine schnellen Resultate. Es besteht die Möglichkeit Ihre Webseite manuell anzumelden. Es ist jedoch nicht notwendig. Früher oder später wird Ihre Webseite im Index der Suchmaschinen erscheinen. Die Geduld ist hier empfehlenswert. Wenn Ihre Seite einen Link von einer in der Suchmaschine gelisteten Seite bekommt, wird die Suchmaschine auch Ihre Seite finden. Früher oder später wird ihre Website dann im Index der Suchmaschine auftauchen.

10. Und der letzte SEO-Hinweis – wenn Ihre Firmenwebseite schließlich in Google gelistet ist, versuchen Sie nicht an der Website dauernd herumzuoptimieren. Wenn die Struktur Ihrer Webseite passabel ist, keinen duplizierten Inhalt aufweist, qualitativ hochwertige Texte besitzt und dazu noch einige Links von außen bekommt, sollten Sie ein paar Monate nichts ändern. Konzentrieren Sie jetzt auf das Beobachten der Suchmaschinenresultate und in der Zwischenzeit versuchen Sie neu Seiten zu erstellen! Verwenden Sie bitte keine der weitverbreiteten Tricks. Das Risiko, dass es irgendwann sogar auch die dümmste Suchmaschine entdeckt, steht sehr hoch. Ihre Website wird dann aus dem Index entfernt – im besten Fall für nur ein halbes Jahr, im schlechtesten für immer und das wollen Sie bestimmt nicht riskieren.

Wenn es der Fall sein sollte, dass Ihre Webseite nach drei Monaten in Google nicht zu finden ist, prüfen Sie bitte, ob Sie genug Text auf Ihren Seiten haben. Schreiben Sie – schließlich "Inhalt ist der König"! Überprüfen Sie, ob jede Seite für alle Keywords optimiert ist. Zwei, drei Schlüsselbegriffe sind völlig ausreichend. Suchen Sie die Möglichkeiten zu einem Linkaustausch. Schreiben Sie Webmaster von thematisch ähnlichen Webseiten an mit der Bitte einen Link auf Ihre Webseite zu setzen. Erstellen Sie zusätzliche Unterseiten und mit der Zeit wird sich Ihr Aufwand bezahlt machen.

Und, vor allem: haben Sie Geduld…

FenixAM Webdesign – Webseitengestaltung und SEO in Frankfurt

Veröffentlicht von:

FenixAM Webdesign

Lerchenweg 3
63165 Mühlheim am Main
DE
Homepage: https://www.fenixam.eu

Ansprechpartner(in):
Arkadiusz Murenia
Herausgeber-Profil öffnen


         

Firmenprofil:

FenixAM Webdesign ist Ihr Ansprechpartner für modernes Webdesign und erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung (SEO) im Rhein-Main-Gebiet. Innovative Lösungen im Bereich der Webseitengestaltung für Unternehmen in Frankfurt am Main, Hanau, Mainz, Mühlheim am Main, Offenbach am Main und Wiesbaden.  Komplexe Erstellung von professionellen und kundenorientierten Webseiten in Kombination mit einem professionellen Webdesign und einer erfolgreichen SEO-Strategie. Die Entwicklung und die Gestaltung der Webprojekte erfolgt immer unter Berücksichtigung der neuesten Webentwicklung Trends (Responsive Design etc.). Bei der Erstellung der Webseiten steht immer der Benutzer im Vordergrund. Diesbezüglich wird bei allen Projekten viel Wert insbesondere auf die Funktionalität der Homepage und auf die Ästhetik gelegt.

Informationen sind erhältlich bei:

FenixAM Webdesign

Lerchenweg 3

63165 Mühlheim am Main

 

info@fenixam.eu

www.fenixam.eu


    Auch interessant: