Der Ford Puma setzt erneut zum Sprung an

Der Ford Puma ist zurück! Als komplett neu entwickeltes Modell hat er einen riesigen Sprung nach vorn gemacht. Kein Wunder: knapp 20 Jahre sind vergangen, seit der Vorgänger-Puma als kleines Sportcoupe gebaut wurde (1997-2001). Jetzt ist der Ford Puma ein Crossover-SUV, der bestens in die neue Zeit passt. Mit Begeisterung präsentieren die Ford Partner Hochstift das neue Konzept der "Raubkatze", vor Ort in den Autohäusern und unter www.fordpartner-hochstift.de

Im Jahr 2020 bietet der Ford Puma den Einstieg in die Welt der Elektromobilität: Mit einem so genannten Mild-Hybrid ist der Ford Puma viel sparsamer unterwegs als vergleichbare Klassenkameraden. Vor allem im Stadtverkehr und bei Stop-and-go spielt der EcoBoost-Benziner mit 48-Volt-Aufladung seine Vorteile aus. Während langsamer Rollphasen schaltet er sich automatisch ab und gewinnt Energie zurück. Weniger Leerlauf bedeutet weniger Verbrauch und weniger Abgase.

Geht die Fahrt flott weiter, ist der 1,0-Liter-Benziner augenblicklich wach und mit 125 bzw. 155 PS entsprechend kraftvoll in Fahrt. Übrigens: Im Motorenprogramm gibt es auch einen 1,0 Liter EcoBoost-Benziner ohne die neue 48-Volt-Technologie.

Wie gemacht für Fahrer mit einem aktiven Lebensstil, bietet der Ford Puma wichtige Komfortmerkmale in insgesamt vier Ausstattungsvarianten. Alle sind mit digitaler Instrumententafel versehen. Reiselustige wird es freuen, dass der Kofferraum beim Ford Puma mit 468 Litern rekordverdächtig groß ist und durch die asymmetrisch umklappbare Rückbank auf bis zu 1.161 Liter erweitert werden kann. Der Clou ist die integrierte "Megabox" aus robustem, abwaschbarem Material. Die Megabox-Kofferraumwanne hat sogar einen Abfluss! Das ist besonders praktisch etwa für nasses Sportgerät oder Outdoor-Equipment.

Im Portal von www.fordpartner-hochstift.de erhalten Kunden und Interessierte aktuelle Information zum Ford Puma-Angebot. Der praktische Überblick mit Adressen der nächstgelegenen Ford Partner erleichtert die Kontaktaufnahme. Für eine Puma-Probefahrt heißt es da einfach: "vorbeikommen"! Die angeschlossenen Unternehmen sind im Hochstift langjährig etablierte Ford Partner und freuen sich auf eine neue Modellsaison mit dem Ford Puma: Mit dabei sind das Autohaus Bodach, Automobile Kleine, Autohaus Menger, Auto Sommer sowie die Autohäuser Varnholt, Heine und Humborg.

Kraftstoffverbrauch des Ford Puma in l/100 km: 4,6 – 4,2 (kombiniert); CO2-Emissionen in g/km: 106 – 96 (kombiniert). Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung) ermittelt.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.


Auch interessant: