Nur richtige Spuckschutzwände oder Vierenschutzwände funktionieren auch. Behördern überprüfen Schutzmaßnahmen.

Der Begriff "Spuckschutz" oder "Virenschutz" ist in aller Munde. Einzelhandelsgeschäfte wie Apotheken, Hörgeräteakustiker, Augenoptiker, Tankstellen, Bäckereien und andere erfüllen ihren Versorgungsauftrag. Die Frima MY LITTLE WINDOW hat schon früh erkannt, sich dieser Problematik anzunehmen und produziert jetzt vorrübergehend, zusätzlich Spuckschutzwände.

Diese mobilen Schutzwände sind die Lösung, um Personal sowie Kunden und Kundinnen vor dem Corona Virus und anderen Viren zu schützen. Diese Schutzscheiben gibt es in zwei Variationen
und sie sind unter anderem perfekt geeignet für Apotheken, Tankstellen, Arztpraxen, Wartezimmer oder auch als Schutz zwischen Mitarbeitern im Büro.

"Wir möchten unseren Kunden im stationären Einzelhandel dabei helfen, dass deren Geschäfte weiter geöffnet bleiben dürfen", sagt Gründer und Geschäftsführer Gregory Dutcher von MY LITTLE WINDOW. "Die Schutzmaßnahmen im Einzelhandel werden sich weiter verschärfen und Personalausfälle müssen vermieden werden".

Erfindergeist kennt keine Grenzen und eine flexible Produktion ist Gold wert. My little Window produziert normalerweise selbsthaftende Produktdisplays aus transparentem, recycelbarem Acrylglas, die sich dank cleverer Saugnapftechnik von innen frei auf der gesamten Schaufensterfläche positionieren lassen. Die selbsthaftenden Minifenster schaffen im Schaufenster eine zweite Präsentationsebene für die zu verkaufenden Produkte. Die Idee kam Dutcher Ende 2014 als er feststellte, dass die Präsentation von Konsumgütern/Produkten im Schaufensterbereich in der Regel weit weg und zwischen Knie- und Bauchnabelhöhe stattfindet.

Die große Stärke dieses POS-Tools ist seine Dreidimensionalität, die Displays zu einer universellen Spielwiese für die Warenpräsentation auf Augenhöhe macht. Unter dem Label MY LITTLE WINDOW vertreibt der Marketingfachmann und Kunststoffspezialist diese Schaufensterdisplays im Direktvertrieb und läuft damit offene Türen ein.

Bereits nach kurzer Zeit konnte MY LITTLE WINDOW bekannte Marken, Lizenznehmer bekannter Brands, Einzelhandelsgeschäfte, Franchiseketten gewinnen, die europaweit Ihre Artikel im Schaufenster groß in Szene setzen. Pharmaunternehmen und Apotheker feiern MY LITTLE WINDOW als willkommene Alternative zu großvolumigen Pappdisplays. Markenhersteller wie u.a. Junghans, Lamy, Olymp entdecken den neuen Produktpräsenter als neuen Zugang zur ihrer Zielgruppe auch Brillenhersteller wie Rodenstock und Optiker schätzen die starke Inszenierung filigraner Brillen. Der stationäre Buchhandel setzt diese Produkt- präsenter ebenfalls erfolgreich ein.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.


Auch interessant: