Störungen im Serverraum rechtzeitig gemeldet bekommen

In Zeiten des Coronavirus arbeiten viele Mitarbeiter vom Homeoffice aus. Umso wichtiger ist es, dass der betriebswichtige EDV- und Serverraum stets verfügbar ist. Jede Störung und jede Minute Ausfallzeit kritischer IT-Systeme hat direkten Einfluss auf die Produktivität der Mitarbeiter.

Auch viele IT-Administratoren und IT-Verantwortliche sind aktuell nicht in der Firma anwesend, so dass ein Ausfall der zur Kühlung der IT-Systeme dringend erforderlichen Klimaanlage erst dann bemerkt wird, wenn der Server und die dort laufenden Anwendungen nicht mehr erreichbar ist. Auch Gefahren, wie ein elektrischer Kurzschluss, ein Brand im IT-Rack oder der unkontrollierte Austritt von Wasser aus dem Klimagerät, können zu jeder Tages- und Nachtzeit den gesamten Serverraum Schachmatt setzen.

Non-Stop Überwachung des Serverraums

Um den Serverraum vor einer Vielzahl möglicher Gefahren zu schützen, ist es ratsam, geeignete Alarmmeldessysteme und Sensoren im Serverraum zu installieren. Der westfälische Anbieter von IT-Sicherheitssystemen, die Firma Didactum aus Amelsbüren, bietet IP-basierende Lösungen für die 24×7 Kontrolle von EDV- und Serverraum an.

Der Top-Seller von Didactum, das Monitoring System 100, kann mit verschiedenen intelligenten Sensoren für die Umgebungsüberwachung ausgestattet werden. Ein präziser Temperatursensor, für die Alarmierung bei Übertemperatur oder Hitze, wird mitgeliefert. Wird im Serverraum und in den dort befindlichen IT-Racks eine kritische Temperatur erreicht, alarmiert das Monitoring System 100 die zuständigen IT-Mitarbeiter rechtzeitig per E-Mail und / oder SMS* (*GSM- / LTE-Modem erforderlich). Der optional lieferbare Rauchmelder erkennt die Entstehung von Rauch und Feuer. Tritt Wasser aus der Klimaanlage oder aus dem Heizkörper aus, so wird dies vom sensiblen Wassermelder rechtzeitig erkannt, bevor ein Kurzschluss die gesamte IT-Infrastruktur lahmlegt. Didactum bietet auch Sensoren für die Überwachung der Sicherheit des EDV- und Serverraums an. Türkontakte, Bewegungs- und Vibrationsmelder schützen die dort gelagerten Daten.

Weitere Features der IT-Überwachungssysteme

Jedes IT-Überwachungssystem von Didactum arbeitet eigenständig. Zum Betrieb der IP-basierten Monitoring Systeme ist keine Softwareinstallation erforderlich. Es muss auch keine App auf das Tablet oder Smartphone installiert werden. Auch müssen keine Lizenzen erworben werden.

Die Installation der Sensoren und die Inbetriebnahme der IT-Überwachungssysteme ist einfach. Per Plug and Play werden die intelligenten Sensoren ganz einfach mit dem IT-Überwachungssystem verbunden. Mit Hilfe der Auto-Sensing Funktion, wird jeder Sensor automatisch vom IT-Überwachungssystem erkannt und in der deutschsprachigen Webschnittstelle angezeigt. Hier können auf Wunsch bis zu 5 verschiedenen Warn- und Schwellenwerte hinterlegt werden. Danach werden die erforderlichen Benachrichtigungs- und Alarmarten wie E-Mail, SMS oder SNMP-Trap hinterlegt. Auf Wunsch kann bei Eintritt von Gefahren im Serverraum auch eine Alarmsirene mit Blitzlichtfunktion aktiviert werden.

Jedes Didactum IT-Überwachungsgerät bietet auch Ping Funktionen. Ist beispielsweise der E-Mail Server oder das Internet nicht mehr erreichbar, verschickt das IT-Überwachungssystem einen Alarm per SMS* direkt auf die Handys der IT-Administratoren. Der Inhalt des SMS Alarms kann im Webinterface individuell angepasst werden.

Weitere Informationen zum wichtigen Thema Serverraumüberwachung erhalten Administratoren und IT-Verantwortliche unter https://www.didactum-security.com. Installationsanleitungen der IT-Überwachungssysteme und Sensoren werden unter https://www.technologie-portal.de bereitgestellt.

Veröffentlicht von:

Didactum Security GmbH

Marsweg 17
48163 Münster
DE
Homepage: https://www.didactum-security.com

Ansprechpartner(in):
Roger Oeltjendiers
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Der Hersteller Didactum bietet praxiserprobte Lösungen für die ganzheitliche Überwachung von Gebäuden und wichtiger Infrastrukturen an. Die Überwachungs- und Sicherheitssysteme und intelligenten Sensoren sind branchenübergreifend einsetzbar. Die Fertigung erfolgt innerhalb der EU. Das Engineering und der Support sind im nordrhein-westfälischen Münster (Deutschland) ansässig.

Informationen sind erhältlich bei:

Didactum® Security GmbH

Marsweg 17

48163 Münster

Deutschland

Fon: +49 - 2501 - 9 78 58 80

Fax: +49 - 2501 - 9 78 58 82

Geschäftsführer: Roger Oeltjendiers

300 Besucher, davon 1 Besucher heute