Corona-Krise: Digitalisierung jetzt!

Messen und andere Veranstaltungen fallen aus – doch der Informationsbedarf der Industrie in Sachen Digitalisierung steigt. Denn Unternehmen mit papierlosen Prozessen, einheitlich verfügbaren Daten und entsprechender Infrastruktur können Mitarbeiter ins Home-Office schicken und klare Vorteile ausspielen. Neben den erfolgreichen Webinaren bietet der Spezialist für technische Massendaten simus systems deshalb Live-Demos zu Themen wie Kalkulation von Herstellkosten, Master Data Governance (MDG) oder Strukturierung von CAD-Datenbeständen an.
Eine aktuell gepflegte, einheitliche und strukturierte Datenbasis erleichtert jedes Digitalisierungsprojekt – von der CAD-Datenverwaltung über die ERP-Einführungen und Migrationen bis zur Senkung der Herstellkosten während der Produktentwicklung. Diese Themen bearbeitet simus systems nun auch in persönlichen, kostenlosen und unverbindlichen Live-Demos on-Demand. In rund 30 Minuten lernt man nicht nur die mächtigen Werkzeuge der Software-Suite simus classmate kennen, sondern bekommt auch einen Eindruck von Kompetenz und Branchenerfahrung der Spezialisten für technische Massendaten.
Konstrukteure, Konstruktionsleiter oder Leiter der Arbeitsvorbereitung erfahren in der Live-Demo Kalkulation, wie man mit classmate PLAN von einem 3D-CAD-Modell automatisch die zukünftigen Herstellkosten ableitet und den Arbeitsplan für die mechanische Bearbeitung erstellt.
An IT- und Organisationsverantwortliche, Stammdaten-Beauftragte und Projektleiter für ERP und PDM richtet sich die Live-Demo zu Master Date Governance (MDG). Den ersten Schritt gehen Fertigungsunternehmen mit Projekten der Stammdatenoptimierung. Im zweiten Schritt lassen sich professionelle Workflows für die Anlage und Pflege von Materialstammdaten einrichten. Diese stellen einen wichtigen Schritt zur Digitalisierung und zur nachhalteigen Qualitätssteigerung dar.
Wie man den CAD-Bauteilbestand systematisch strukturiert, erfahren Leiter der Produktentwicklung und Konstruktion in einer weiteren Live-Demo. Die Auswirkungen einer strukturierten Datenhaltung zeigen sich in einer effizienten Wiederverwendung von CAD-Modellen, die zugleich die Kosten in Lager und Beschaffung senkt. Man reduziert seinen Konstruktionsaufwand und bringt Ordnung in die Teileverwaltung. Dazu tragen Such- und Vergleichsfunktionen in webbasierten Anwendungen bei. Das Erstellen von Dubletten und die damit verbundenen Doppelarbeiten werden wirksam verhindert.
Sprechen Sie mit simus systems über automatische Kalkulation von Bauteilen und Arbeitsplanerstellung, workflowbasierte Prozesse zur Materialstamm-Anlage oder die Strukturierung von CAD-Daten. Einfach online anmelden und einen persönlichen Termin für eine Webkonferenz vereinbaren:

https://www.simus-systems.com/aktuelles/live-demo/

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

simus systems GmbH

Haid-und-Neu-Str. 7
76131 Karlsruhe
Deutschland
Telefon: +49 (0) 721 83 08 43-0
Homepage: http://www.simus-systems.com

Ansprechpartner(in):
Dr. Arno Michelis
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Die 2002 gegründete simus systems GmbH in Karlsruhe ist mit seiner Produktfamilie simus classmate einer der Marktführer im Bereich automatische Klassifizierung von CAD-Modellen, Datenbereinigung von Massendaten sowie dem Suchen und Finden von Lösungen. Spezialisiert hat sich simus systems dabei auf technische Daten wie Artikel- oder Materialstämme und CAD-Modelle. simus classmate unterstützt mittlerweile die CAD-Systeme CATIA V5, Pro/ENGINEER, Siemens UG NX, SolidEdge, SolidWorks und Autodesk Inventor und bietet neben umfangreichen Integrationsmöglichkeiten zu SAP auch verschiedenste Schnittstellen zu marktführenden PDM-/PLM-Lösungen.

Informationen sind erhältlich bei:

hightech marketing e.k.
Susann Kunz
Innere Wiener Straße 5
81667 München
susann.kunz@hightech.de
+49 89 459 11 58 31
www.hightech.de