Bist du der Held deiner Geschichte…

…oder nur der Statist?

Ein kurzer Essay über modernes Leadership-Mindset in turbulenten Zeiten.

Fragst du dich auch manchmal ob dein ganzes Leben eigentlich ein Film ist wie ‘Die Truman Show’ und die Scheinwerfer exklusiv auf dich gerichtet sind und du am Ende die Welt rettest und das hübsche Mädel / den Prinzen bekommst?

Aber was hält dich eigentlich davon ab dein Leben trotzdem so zu leben, wie als ob du der Held einer großen Geschichte bist.

Gerade in der aktuellen turbulenten Zeit passt ein Reflektionsanstoß eines befreundeten Unternehmers:"Stell dir vor deine Kinder oder deine Enkel fragen dich in 10-20 Jahren, wie war das damals als die Covid-19 Pandemie das Leben in vielen Bereichen vor riesige Herausforderungen stellte. Was hast damals gemacht?"

Wenn deine Antwort ist:" Ich habe acht Stunden am Tag Netflix-Serien geschaut, zu viel Alkohol getrunken und 10 Kilo zugenommen." Spätestens dann weißt du, du bist nicht der Held deiner Geschichte, sondern nur der Statist.

Als ich den Vergleich hörte, wollte ich auf keinen Fall derjenige Opa sein. Somit saß ich mich hin und überlegte mir wie ich aus der Not eine Tugend machen kann.

 

Purpose – Was ist dein Projekt?

Ich fragte mich, was wollte ich immer schon angehen/lernen, aber bisher habe ich immer viele Ausreden gehabt und das Projekt stets vor mir hergeschoben und das Projekt nie wirklich durchgezogen. Ausreden wie ‘Keine Zeit’, ‘Aktuell nicht meine Priorität’ oder ‘Ich gehe das nächstes Jahr an’ etc. Für mich war es das tiefergehende Erlernen einer Programmiersprache.

Was ist dein Projekt, das du seit längerem aufschiebst und vielleicht jetzt der richtige Zeitpunkt wäre damit zu starten?

Hier einige Beispiele:
– Training für einen Halbmarathon
– Lernen einen neuen Sprache
– Aufbau einer Webseite oder das Schreiben eines Buchs

Den richtigen Purpose zu haben, in Zeiten in denen viele vielleicht nicht ihren normalen Abläufen folgen, motiviert und gibt Struktur im Alltag und zudem hast du die historisch einmalige Chance Zeit zu haben. Denke immer daran, du investierst in das wertvollste Gut, das dir zur Verfügung steht – In dich und deine Entwicklung!

 

Fokus – Aus Liebe zum Spiel

In meiner Zeit als Leistungssportler hatte ich die Chance viele inspirierende und erfolgreiche Topathleten kennenlernen zu dürfen. Ich fragte einst einer dieser Athleten, ein mittlerweile langjähriger Freund, wie er denn so verdammt gut werden konnte, obwohl er eigentlich zu dick und zu klein für den Sport war. Er antwortete mir damals:
"Ich habe einfach nie was anderes gemacht, mehr gearbeitet als alle anderen und habe mich auch nicht von Rückschlägen aus der Bahn werfen lassen." Mit der Antwort gab ich mich damals nicht zufrieden und hakte etwas genauer nach:

"Woher ziehst du deine Energie immer wieder nach Niederschlägen aufzustehen und nicht das Handtuch zu werfen?"

Die Wirkungskraft seiner Antwort wurde mir erst viele Jahre später wirklich bewusst. Er antwortete mir:"

Ich liebe einfach das was ich tue. Ich liebe das harte Training, das Team und das Einlaufen auf das Spielfeld, einfach alles. Und daraus ziehe ich meine Energie immer weiterzumachen."

Aus dieser einen Unterhaltung lernte ich soviel für mein späteres Leben. Es ist fast wie ein Geheimrezept für Erfolg: ‘Liebe das was du tust’ oder ‘Tue nur das was du liebst’ und Erfolg wird sich früher oder später einstellen. Auch wenn es Jahre dauern kann bis du den Ertrag einholen kannst, es wird sich am Ende auszahlen.

Frage dich nun, für welche Themen brennst du. Wo ist in dir das Feuer, das entfacht werden muss. Wenn du das Feuer gefunden hast, sehr gut. Dann solltest du jetzt starten, denn genau jetzt ist der beste Zeitpunkt dafür.

 

Digitalisiere deine Art zu denken: Not macht erfinderisch

Wir Menschen tendieren immer und immer wieder in gleichen Mustern zu denken. Anstatt aus der Not eine Tugend zu machen und den eigenen Innovationsgeist zu stimulieren, verfallen wir gerne in den ‘Sich Beklagen’-Modus. 

Hierzu ein Beispiel:

In einem Sportverein brechen durch die Quarantänemaßnahmen die Einnahmen weg, da die Saison abgebrochen wurde. Nun versuchen die Verantwortlichen traditionell Kosten zu reduzieren und die Budgetpläne nach unten anzupassen. Viele rechnen mit Geisterspielen (Spiele vor leeren Zuschauertribünen) in der kommenden Saison und sehen sich bereits jetzt vor dem finanziellen Aus. Denkt an den Spruch:"Not macht erfinderisch". In Zeiten von YouTube und Twitch ist es einen Versuch wert digital zu denken. Eine tolle Idee ist es zum Beispiel, die Saisonspiele auch in den Amateurligen und des Heimatvereins live im Internet zu streamen und analog wie bei Sky eine kleine Gebühr dabei zu verlangen. Die Technik und die Manpower, die dafür benötigt wird, ist überschaubar. Des Weiteren kann die Vorbereitung auch live gestreamt werden und somit kann sich der ein oder andere moderne Trainingskonzepte von den Mannschaften abschauen und für das eigene Fitnessprogramm übernehmen. Dabei ist ein hübscher Nebeneffekt, dass aus solchen Livestreams ein Trend entstehen kann und die Reichweite von Amateurclubs massiv gesteigert werden kann. Ihr seid skeptisch, ob das funktioniert? Dazu ein Vergleich: Hättest du vor 5-6 Jahren geglaubt, dass Schmink-Tutorials auf Youtube viele junge Teenagers zu Millionären macht? Ich zumindest hätte das damals nicht geglaubt. Schau dir dazu auch die amerikanischen Sportübertragungen z.B. von College Football an. Die bekommen mittlerweile mehr Einschaltquoten als viele aktive Mannschaften. 

 

Prototyping oder was wir von Daniel Düsentrieb lernen können

Neben dem das viele Erfindungen von Daniel Düsentrieb nicht funktionieren oder sogar viel Ärger von Donald Duck und Daniel nach sich ziehen, bedient er sich eines sehr wichtigen Prinzips der erfolgreichen Umsetzung von Projekten:

Prototyping.

Was ist Prototyping und warum kann es dir bei der Umsetzung von Projekten viel Geld und Zeit sparen.

Beispiel:
Dein Job ist es, herauszufinden, welche Maßnahmen am wirkungsvollsten sind, um die Ausbreitung von Covid-19 einzudämmen. Gängige Methoden sind hierbei das Benchmarking, sprich es wird geschaut wie es z.B. die europäischen Nachbarn oder China machen und übernimmt das einfach.

Eine sehr effektive Alternative ist jedoch 15-20 Szenarien gleichzeitig prototypenhaft in repräsentativen Regionen in einem Zeitraum von zwei bis drei Wochen zu testen. Wie die einzelnen Maßnahmen wirklich greifen, weißt du im Vorfeld ja nicht. Die Prototypen werden qualitativ und quantitativ überwacht und somit hast du am Ende dieser drei Wochen eine belastbare Einschätzung, welche Maßnahmen gut und welche nicht so gut wirken. Diese Erkenntnis können dann Entscheider als Grundlage für weitere Schritte heranziehen (datenbasierte Entscheidungsfindung). 

Ich hoffe ich konnte dir den ein oder anderen Denkanstoß mitgeben, so dass du diese aktuelle Zeit auch als Chance wahrnimmst für dich und dein Projekt. Sei ein Querdenker und nutze deine Zeit die Welt nur ein bißchen besser zu machen.

Dein Sebastian 

PS: Falls dir die Zeilen gefielen, schaue gerne auf meiner Webseite sebastian-stump.de vorbei und eigne dir dort über viele kostenfreie Videos ein tiefergehendes Wissen über modernes Leadership, New-Work Methoden und der Digitalisierung an.

 

Veröffentlicht von:

Sebastian Stump

König-Karl-Straße 44
70372 Stuttgart
DE
Homepage: http://sebastian-stump.de

Ansprechpartner(in):
Sebastian Stump
Pressefach öffnen


      

194 Besucher, davon 1 Aufrufe heute